Anzeige-Nr.: 429287
vom 30.09.2016
68 Besucher

Snoopy braucht endlich etwas Glück

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A. (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
5 Monate
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzHerztier e.V. 
priv. Pflegestellen

Telefon: 0211-91191255


Beschreibung
Am 07. August gegen 20 Uhr machte Thomas, der Lebensgefährte von Heidi auf Mallorca, eine Entdeckung am Anfang des Weges am unteren Grundstück. Er holte sofort Heidi und als sie zusammen den Weg hinunter schauten, lag dort ein schwarz-weißer Hund.
Heidi lief sofort den Weg hinunter und dort kauerte - an die Mauer gepresst und den Kopf weit nach unten gedrückt - ein Welpe, angebunden und zurück gelassen...

Heidi sah sofort, dass er sehr abgemagert war, jedoch viel schlimmer sah sein Gesicht um die Schnauze herum aus - rundherum hatten sich Zecken festgebissen, seine Schnauze war völlig übersäht damit...
Als Heidi ihn hoch nehmen wollte, hatte er panische Angst und schnappte mit seinen Babyzähnen nach ihr.

Am nächsten Morgen stand immer noch die Angst in seinen Augen, aber er wedelte schon vorsichtig mit der Rute, als Heidi ihn begrüßte.
Erst bei dem Besuch in der Tierklinik an diesem Samstag sah sie das ganze Ausmaß der Verwahrlosung...

Nicht nur, dass er stark unterernährt war und die vielen Zecken an der Schnauze hatte - auch der restliche Körper war von unzähligen Zecken befallen! Sie saßen an den Pfoten, unter den Pfoten, in den Ohren, bis weit in den Gehörgang, der ganze kleine Körper bestand aus Zecken - einfach nur grausam!

Der Tierarzt sagte, es wäre zu gefährlich, die Zecken abzusammeln und gab daher Tabletten und Spritzen, um sie abzutöten, damit sie selbst abfallen. Die Infektionsgefahr war somit verringert und die Nachblutungen wurden verhindert.

Der kleine Hundejunge scheint ein Windhund-Mischling zu sein, vielleicht hat noch ein Border Collie mitgemischt... Er wurde auf 4-5 Monate geschätzt und Heidi hat ihn auf den Namen -Snoopy- getauft.

Snoopy erholt sich nun bei Heidi und wir werden natürlich weiter über ihn berichten. Die ganze Grausamkeit ist auf den Fotos zu sehen, die nach seiner Ankunft und in der Klinik am Tag darauf entstanden sind. Wir wünschen Snoopy, dass er hoffentlich bald wieder topfit ist und schnell ein liebevolles Zuhause findet.

Abgabe gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Snoopy braucht endlich etwas Glück"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
15 + 1 - 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück