Anzeige-Nr.: 433156
vom 07.10.2016
48 Besucher

Moksha - schon wieder auf der Suche

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken
Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

Europäisch Kurzhaar (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
2 Jahre
Rubrik:
Tier sucht
Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzSieben-Katzenleben e.V. 
77867 Renchen

Telefon: 05045 - 458032


Beschreibung
Moksha (geboren ca. 6/2014) hat in seinem jungen Alter schon einiges hinter sich. Mit seinen Geschwistern zusammen wurde er am Fluss ausgesetzt. Der Fluss ist eine regelrechte Falle für die Katzen, besonders für Kitten. Er ist von einer hohen Mauer begrenzt, auf die die Kleinen es nicht schaffen.

Bei Tierquälern ist der Fluss ein beliebtes Jagdrevier, denn wenn sie eine Katze zu fassen bekommen, können sie mit ihr machen, was sie wollen, es kümmert dort keinen. Viele Katzen sind schon grausam getötet worden.

Moksha und seine Geschwister haben Glück gehabt, dass sie gerettet wurden. Leider ist Moksha nicht unversehrt geblieben. Einige Kinder haben sich einen Spaß daraus gemacht, die Katzen mit großen Steinen zu bewerfen. Mokshas hinteres linkes Kniegelenk war zertrümmert.

Am 30.08.2014 wurde Moksha deswegen von einem Experten untersucht. Er meinte, dass er noch so jung ist, dass sich an den Bruchstellen Knorpel bilden wird. Nach einer OP wäre das Bein komplett versteift oder sogar amputiert worden, eine OP ist aber nicht nötig. Er bekam eine Weile Physiotherapie, damit die Einschränkungen so gering wie möglich sind. Inzwischen merkt man ihm die Verletzung nicht mehr an, er tobt und springt wie seine Geschwister. Der Tierarzt meint aber, dass es sein kann, dass er im Alter an dem Knie eine Arthrose bekommt.

Sein Bein wurde in Deutschland noch einmal untersucht, es ist keine Behandlung notwendig und durchführbar. Dabei wurde festgestellt, dass Moksha wahrscheinlich eine leichte Ataxie hat.

Moksha wurde im Mai 2015 vermittelt, kommt nun aber aus persönlichen Gründen der Adoptantin wieder in die Vermittlung. Ganz toll wäre, wenn er mit seinen Freunden Junior und Boncuk umziehen kann.

Moksha ist ein typischer, verspielter junger Kater. Er ist sehr lieb, aber auch temperamentvoll. Da er eine leichte Ataxie hat, kann er seine Krallen nicht einziehen. Manchmal wirkt er daher etwas grobmotorisch, ist dabei aber eigentlich ein sehr lieber Kater. Ab und an verspringt er sich und zieht sich dann am entsprechenden Ort hoch.
Die deckenhohen Kratzbäume auf der Pflegestelle erklimmt der Hübsche auf seine spezielle Art rasant und ungestüm, dabei ist er auch sehr sicher.

Mit anderen Katzen versteht er sich ausgezeichnet. Moksha putzt gerne andere Katzen und kuschelt auch gerne mit diesen. In dieser Hinsicht ist Moksha wie fast alle spanischen Jungkatzen.

Moksha liebt Fang- und Raufspiele, gerne mit anderen Katzen. Aber auch der Jagd nach einem Bällchen oder dem Federwedel ist er nie abgeneigt.

Dem Menschen ist Moksha ebenfalls sehr zugetan, gerne liegt er auch mit im Bett und kuschelt dann ausgiebig.

Moksha ist einfach ein ganz charmanter kleiner Raufkumpan, der sich in die Herzen seiner Menschen schmust.


Wir vermitteln unsere Katzen kastriert, geimpft, gechipt, auf FIV + FeLV getestet, nach Vorbesuch, gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Weitere Infos und Fotos finden Sie auf der Homepage des Vereins www.sieben-katzenleben.org.
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Moksha - schon wieder auf der Suche"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
20 - 10 + 1 =

*Pflichtfelder

<< Zurück