Anzeige-Nr.: 434572
vom 10.10.2016
58 Besucher

Leo

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken
Profil
Flugpaten gesucht 
Tierart:

Hund

Rasse:

Bardino (reinrassig)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
6,5 Jahre
Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Fuerteventura e.V. 
Fuerteventura

Telefon: 07152/ 566 95 97


Beschreibung
PS FL, geb: 02/2010, Rüde. In der Pflegestelle seit 10/16

Der bildhübsche Leo hat es bisher nicht leicht gehabt. Vermutlich bereits als Welpe an die Kette gelegt, weißt sein Hals Spuren auf von einer eingewachsenen Kette bzw. einem Strick.

Total untergewichtig kam er auf unsere Pflegestelle an, verängstigt, unsicher und mit einer unbehandelten Entzündung an den Augen und den Pfoten, sowie mit einem alten Hüftschaden, der ihm aber, gemäß unserem Tierarzt keine großen Beschwerden bereitet. Allerdings sollte dies in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden.

Leo war ein Häufchen Elend, das selbst vor dem Fotoapparat große Angst zeigte. Mittlerweile erholt sich der wunderschöne Rüde von seinem bisherigen Leben und blüht mehr und mehr auf. Sein Fell beginnt zu glänzen, die Haut erholt sich, die Medizin schlägt an und Leo lässt sich alle Behandlungen ganz lieb gefallen.

Leo ist sozialverträglich mit allem und jeden, eher ein unterwürfiger Rüde und bei allem was ihm bisher passiert ist, ein sehr freundlicher Hund.

Leo sucht jetzt Menschen, die ihm zeigen, wie wunderschön ein Hundeleben in der eigenen Familie sein kann, die Geduld mit ihm haben und ihm zeigen, was es heisst Hund sein zu dürfen.

Bardinos gehören zu den Hütehunden der Kanaren und werden dort als Hüte-, Wach- und Begleithunde eingesetzt. Sie sind keine Anfängerhunde. Kinder sollten ein Alter von mindestens 14 Jahren haben. Dies sollte bei der Adoption berücksichtigt werden. Hat man das Vertrauen und die Liebe eines Bardinos gewonnen, bekommt man einen treuen und loyalen Freund fürs Leben!
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt noch einen Flugpaten für folgende Flugroute(n): Ausreise ist ab November 2016 möglich.
Für dieses Tier können Sie eine Flugpatenschaft übernehmen. Tiere, welche sich im Ausland in Notsituationen befinden, benötigen einen Flugpaten, damit diese in Deutschland u.a. Ländern ein besseres Zuhause erhalten können. Sei es vorübergehend in Pflegestellen oder dauerhaft in bereits wartenden Familien. Beispielsweise können Sie bei Beendigung ihres Urlaubs ein Tier als "Sondergepäck" einchecken lassen. Die Tierschutzorganisation bringt das Tier mit allen notwendigen Papieren (Impfpass bzw. EU-Heimtierpass, Gesundheitszeugnis, Flugmeldebestätigung) zum Abflughafen und macht mit Ihnen gemeinsam den Check-In. Sie müssen nach der Landung lediglich die Tier-Box vom Gepäckband in die Flughafen-Halle mitnehmen, wo bereits Tierschützer warten und das Tier abholen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Wege. Die evtl. Kosten für das Sondergepäck übernimmt in der Regel die jeweilige Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.

Es suchen auch noch viele andere Tiere Flugpaten auf nachfolgenden Flugroute(n):
von Fuerteventura nach Frankfurt
von Fuerteventura nach Düsseldorf
von Fuerteventura nach Bremen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Leo"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Flugpatenschaft übernehmen.
Ihr Abflughafen:
Abflug am:
: Uhr
Ihr Zielflughafen:
Ankunft am:
: Uhr
Fluggesellschaft:

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
13 + 4 - 1 =

*Pflichtfelder

<< Zurück