Anzeige-Nr.: 438720
vom 18.10.2016
478 Besucher

PIPO - KLEINER MANN, SCHWERES SCHICKSAL

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
NOTFALL Paten gesucht 
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A. (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
10 Monate
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Kroatien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzLesika-Hundehilfe Varazdin e.V. 
37127 Jühnde

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
UPDATE OKTOBER 2016:

Am 23. August berichteten wir von Pipo, der wenige Tage zuvor mit deformierten Genitalien am Straßenrand gefunden wurde. Mittlerweile hat er eine erste Operation erfolgreich überstanden, in der sein kleiner Penis rekonstruiert wurde. Noch muss er mit einem Katheder leben und es bleibt abzuwarten, ob dieser Eingriff ausreichen wird.

Die Tierärzte können nicht sicher beurteilen, ob Pipo mit deformierten Genitalien geboren oder ob er misshandelt wurde. Pipo ist wohlauf und trotz seiner Einschränkungen ein kleiner Sonnenschein.

Wir danken sehr herzlich den lieben Menschen, die Pipos Operation mit ihren Spenden erst möglich gemacht haben.


23. August 2016:

Dem kleinen Pipo hat das Schicksal übel mitgespielt. Spät in der Nacht wurde der Welpe von seinem früheren Besitzer an einer stark befahrenen Straße ausgesetzt. Doch Pipo hatte Glück – vielleicht zum ersten Mal in seinem jungen Leben: Er wurde von mitleidigen Menschen aufgelesen und in das Asyl gebracht.

Eine erste Untersuchung in der Tierklinik erbrachte, dass seine Genitalien deformiert sind. Ob durch eine dumme Laune der Natur oder als Folge von starken Tritten, das wissen wir derzeit noch nicht.

Sicher ist jedoch schon jetzt, dass eine oder vielleicht sogar mehrere Operationen erforderlich sein werden. Diese werden dann auch über die Ursachen seiner Genitaldeformation Aufschluss geben. Im Moment wird der Kleine im Asyl noch stabilisiert. Dann erwartet ihn eine erste Operation.

Goga schreibt uns: Pipo ist solch ein bezauberndes Geschöpf und freut sich über jede kleine Zuwendung von uns Menschen. Noch wissen wir nicht, wie es für ihn weitergeht. Aber wir geben nicht auf, solange eine Chance besteht, dass ihm durch eine Operation geholfen werden kann.

Die Kosten für die geplante Operation können vom Asyl nicht aufgebracht werden. Das Budget reicht kaum aus für Unterbringung, Futter und die allernötigste medizinische Versorgung der bereits vorhandenen Hunde. Pipo ist auf unsere Hilfe angewiesen.

Wie Sie zu den Kosten von Pipos Behandlung etwas beitragen können, erfahren Sie hier. Goga und ihr Team im Asyl freuen sich über jede Unterstützung und sei sie noch so klein. Wir werden hier weiter über Pipo berichten, sobald es neue Informationen gibt.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"PIPO - KLEINER MANN, SCHWERES SCHICKSAL"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
9 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück