Anzeige-Nr.: 445532
vom 31.10.2016
44 Besucher

Klaus sucht eine liebe Familie

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A. (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
-
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21 81 93 48


Beschreibung
KLAUS Geschlecht: Rüde Kastriert: noch nicht Rasse: Mischling Alter: geb. ca. 2007 Größe: 60-65 cm Farbe: schwarz Besonderheiten: Leishmaniose, Ehrlichiose Im Tierheim seit: 25.08.2016 Groß, schwarz, alt, gesundheitliche Baustellen – bekommt unser lieber KLAUS trotzdem ein tolles Zuhause? Vorgeschichte: Eine unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen fand KLAUS auf den Straßen eines Dorfes. Es war August und unendlich heiß. Sie sah, dass er kaum noch bei Kräften war. Er war übersäht mit Wunden. Er hatte Hunger und Durst und konnte kaum atmen. Er blutete aus der Nase. Kurzum: er war ein einziges Bild des Jammers! Sie nahm ihn mit und brachte ihn zu uns ins Tierheim. Es stellte sich heraus, dass er eine schwere Entzündung der Bronchien hatte und er deshalb kaum noch Luft bekam. Bei genauerer Untersuchung wurde außerdem festgestellt, dass er an Ehrlichose litt und zu allem Überfluss hat er auch noch Leishmaniose. Er ist in Behandlung und es geht ihm auch schon wieder besser. Aber natürlich ist er noch nicht wieder vollkommen fit. Bei so vielen Baustellen braucht alles seine Zeit. Aber er ist ein Kämpfer und er wird es schaffen! Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit: KLAUS ist ein freundlicher Riese, der sehr zugänglich ist für Streicheleinheiten. Wir glauben, dass er mit Kindern sicherlich keine Probleme hätte. Wesen: Als er zu uns kam, hatte er Angst vor uns allen. Woher sollte er auch wissen, dass es freundliche Menschen gibt? Offenbar hatte er zuvor noch keine Menschen kennengelernt, die es gut mit ihm meinen. Auch sein desolater Gesundheitszustand trug sicherlich dazu bei, dass er nicht gleich freudig auf uns zugelaufen ist. Wenn der ganze Körper ein einziger Schmerz ist und man kaum Luft zum Atmen bekommt, dann ist niemand besonders gut gelaunt. Jetzt, wo es um seinen Gesundheitszustand schon viel besser bestellt ist, ändert sich nicht nur sein Aussehen, sondern auch sein Charakter zum Positiven. Er sieht jetzt glücklich aus und zeigt sich sehr freundlich und entspannt. Er ist zutraulich und lässt sich sehr gerne streicheln. Wenn wir ihn aus dem Zwinger in den Auslauf lassen, geht er ruhig ohne zu rennen. Er grüßt uns freundlich und legt sich dann in die Sonne. Bisher haben wir ihn noch nicht bellen gehört. Auch spielen scheint nicht zu seinen Hobbies zu gehören. Wir konnten noch nicht mit ihm außerhalb vom Tierheim spazieren gehen, weil er noch nicht fit genug war. Daher ist es zu früh, um zuverlässig Auskunft darüber zu geben, wie er sich beim Spaziergang und an der Leine benimmt. Verträglichkeit mit Artgenossen: Seit er zu uns ins Tierheim gekommen ist, lebt er mit Hündinnen zusammen im Zwinger. Ob er mit Rüden verträglich ist, können wir jetzt noch nicht sagen, werden ihn aber testen, sobald er wieder ganz fit ist. Was wir allerdings schon beobachten konnten, ist, dass er futterneidisch ist. Das ist ja auch kein Wunder! Wer so viel Hunger erlitten hat, darf auch futterneidisch sein. Er könnte sicherlich gut als Zweithund
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Klaus sucht eine liebe Familie"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
11 - 5 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück