Anzeige-Nr.: 456092
vom 21.11.2016
34 Besucher

Mandy

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

Siam (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
3 Jahre
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Miezekatze e. V. 
65606 Villmar-Seelbach

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Mandy haben junge Frauen auf einem Gelände entdeckt, das einen sehr schlechten Ruf hat. Hier trainieren junge Männer ihre Kampfhunde für Hundekämpfe. Das ist zwar auch in Spanien streng verboten, aber nachts fühlen sich die jungen Männer sicher. Eine Polizeistreife kommt hier nur selten vorbei. Mandy war also in höchster Gefahr. Die jungen Frauen haben sofort Josefina, die Tierschützerin vor Ort, angerufen. Die ist dann auch gekommen, und siehe da, Mandy entpuppte sich als zahme Katze. Auf der Finca wurde dann erstmal kontrolliert, ob sie einen Chip hat. Und so war es auch. Also hat Josefina die Besitzerin ausfindig gemacht und sie angerufen. Die war auch im erstem Moment sehr erfreut, versprach die Katze abzuholen. Doch dann machte sie einen Rückzieher. Mandy sei eine sehr komplizierte Katze, sie könne mit der nichts anfangen. Und schon hatten die Tierschützer wieder eine Katze mehr auf einer Finca, die ohnehin überfüllt ist...
Mandy entpuppte sich tatsächlich als eine etwas komplizierte Katze. Die Tierschützer wussten nie, ob sie schmusen wollte oder beißen. Beides war möglich und sie haben sich so einige Schrammen abgeholt. Erst als Mandy aus dem Käfig in eine größere Gruppe von Katzen entlassen wurde, wurde es langsam besser. Da sie sich immer vordrängte, wenn die Tierschützer kamen, haben andere Katzen ihrer Gruppe Mandy ihre Grenzen gezeigt. Heute kann man sich ihr ohne Angst vor Attacken nähern, Mandy ist heilfroh, wenn sie überhaupt ein paar Streicheleinheiten abbekommt. Wir gehen also davon aus, das Mandy, die ja auch noch jung ist, in einer Familie mit etwas -Erziehung- - also vor allem Zeit und Geduld - eine ganz normale Katze sein wird, die sehr gern schmust. Deswegen wollen wir sie jetzt endlich vorstellen!
Update 14.06.2016
Mandy ist nicht mehr wiederzuerkennen. Sie ist deutlich ruhiger geworden, tolerant gegenüber den anderen Katzen, und wenn dann mal endlich jemand Zeit für sie hat, ein Riesenschmusebär. Sie kann gar nicht genug vom Schmusen bekommen. Vorbei ihre Attacken, das Klammern am Bein, nicht selten verbunden mit (Liebes-?) Bissen, wenn man sich befreien wollte. Mandy ist inzwischen eine ganz normale Katze, eine ganz Süße zumal. Ein halbes Jahr ist die Maus jetzt auf der Finca, sie hat mehrere Erkältungen durchgemacht, das Haupthaus der Finca ist leider im Winter immer feucht, das bekommt ihr offensichtlich gar nicht. Die Tierschützer hoffen inständig, dass die Erkältung nicht noch chronisch wird. Wenn Mandy bald ein Zuhause fände, dann wäre das wohl noch abzuwenden. Wir können natürlich nicht garantieren, dass diese spezielle Katze in einem neuen Zuhause auch erstmal ein bißchen -zickt-, bzw. Sonderansprüche stellt. Aber wir wissen jetzt: das gibt sich mit der Zeit. Nur sollten in der Familie Katzen sein, die selbstbewusst genug sind und die wissen, wie sie mit einer wie Mandy umgehen müssen. Dann gibt es sicher kein Problem. Und Mandy hätte endlich ihr so ersehntes richtiges Zuhause!

Aufenthaltsort: Spanien/Cadiz
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Mandy"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
4 + 5 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück