Anzeige-Nr.: 456170
vom 21.11.2016
17 Besucher

Karl - sucht Familienanschluss

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
10 Monate
Rubrik:
Tier sucht
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierschutzverein ARCA e.V. 
76593 Gernsbach

Telefon: 0173 / 6205610 ab 17 Uhr


Beschreibung
Die Perrera in Linares machte viele Jahre ein Geheimnis daraus, was hinter ihren fensterlosen Betonwänden passiert. Die Betreiber des öffentlichen Zwingers (und natürlich damit auch der Tötung) hatten keinerlei Interesse, dass Tierschutzorganisationen Hunde aus den kleinen dunklen Käfigen holen, es wäre ja auch aufgefallen, in welch schlechtem Zustand die Vierbeiner oft sind. Wir können nur raten, was die Politik verändert hat, vielleicht ist es schlicht die Tatsache, dass es staatlich vorgeschriebene Wartezeiten bis zur Einschläferung gibt und die Perreras oft überfüllt sind, vielleicht hat sich doch noch ein Rest Mitleid bei den Verantwortlichen gefunden, Tatsache jedoch ist, dass seit August 2015 die Möglichkeit besteht, dass eingetragene Tierschutzvereine sich in die Hölle begeben und einige verlorene Seelen aus dem Leid befreien können. Wann immer im Tierheim der ArcoNatura also ein bisschen Platz ist, wann immer ein bisschen Geld zur Verfügung steht (sei es aus eigener Kasse oder mit der Hilfe des TSV Arca), wann immer die Tierpension in Linares signalisiert, dass Kapazitäten bestehen, besonders pflegebedürftigen Hunden vorübergehend (aber natürlich kostenpflichtig) ein Zuhause zu geben, dann ziehen unsere Freunde los, und sie wissen, sie haben eine bittersüße Aufgabe, denn man kann nie alle Hunde retten. Man will schreien und weinen angesichts der Zurückgelassenen, aber wenn man wieder im Freien ist, die dankbare Augen der Geretteten sieht, die Wandlung erleben darf, die viele der oft traumatisierten Hunde vollziehen, dann wissen die Helden des Alltags wieder, warum sie sich das antun, die Bilder des Leids in ihrem Gedächtnis ertragen und warum sie das auch immer wieder tun.

In den nächsten Tagen stellen wir Ihnen einen ganzen Schwung von geretteten Hunden vor, große und kleine, ältere und ganz junge, lockig und glatt in allen Farben und Formen und alle leben in einer Tierpension in Linares. Das ist eine extrem teure Angelegenheit, und wenn Sie vielleicht auch gerade keinem unserem Neuschützlinge ein Heim schenken können, wäre uns immens mit einer Spende oder einer Patenschaft geholfen!

Karl ist gerade mal drei Monate alt (Stand 05/2016) und saß schon hinter den furchteinflößenden Gittern in der Perrera. Wie er dort landete, das wusste (wie so oft) keiner der dortigen Mitarbeiter, aber es interessiert letztlich auch nicht – wichtig ist nur eines: Karl ist draußen.

Nun wohnt er mit vielen kleinen und großen Freunden in der Tierpension und lernt schon so einiges darüber, was Glück und Geborgenheit bedeutet. Er hat schon begriffen, dass die Zweibeiner, die sich nun um ihn kümmern, ihm tatsächlich nichts Böses wollen und er wird jeden Tag anhänglicher. Schöner wäre es natürlich, wenn der niedliche Mischlings-Rüde, der ausgewachsen auch sicher eher nicht „Karl der Große“ sein wird, sich schon bald seinen eigenen Menschen an die Fersen heften könnte, wenn er sein eigenes Körbchen erobern könnte, wenn er seinen eigenen Ball durch den Garten ja
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Karl - sucht Familienanschluss"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
11 - 5 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück