Anzeige-Nr. 499713
vom 17.02.2017
641 Besucher

PHAEDRA - noch ängstlich

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

kleine süße Maus (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Griechenland
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierfreunde Athen 
61239 Ober-Mörlen

Telefon: 06002-1023


Beschreibung
Stand: 16.02.2017

Phaedra – Sorgenhund von Hundevermehrerin
Die erst ca. 2-jährige, inzwischen kastrierte, 5 kg Hündin Phaedra gehört zu den ärmsten Lebewesen, denen sich Tierschützer erbarmen bei Notrufen, die einem die Haare zu Berge stehen lassen, was menschliche Unvernunft und seelische Verwahrlosung von Tieren in Folge betrifft. Man fragt sich, wo die Zukunft von so traumatisierten Tieren liegen wird.
Phaedra gehört zu einer Gruppe von ca. 30 kleinen Hunden aller Rassen und Mischungen, die sich aus unkontrolliertem Vermehren bei einer kranken Frau ergaben. Die kleinen Hunde lebten am Ende im Garten. Als die Frau im Koma lag mit schlechter Prognose, entschieden sich die Verantwortlichen, den Tierschutz zu benachrichtigen, damit die Tiere abgeholt würden. Die Hunde wurden alle sofort kastriert, wenn auch der eine oder andere Nachwuchs sich schon wieder eingestellt hatte. Unsere Tierschutzpartnerin nahm sich drei völlig traumatisierten kleinen Hunden an, die nur zitternd und frierend in der Ecke saßen. Ihr Ernährungszustand war schlechter als der der anderen. Einer von ihnen, Minos, hat bereits ein ihn liebendes Zuhause gefunden und zeigt sich als unendlich dankbar und nur glücklich. Das schließt seine fürsorglichen neuen Besitzer im Besonderen mit ein. Ein zweiter hat vielleicht Interessenten in Griechenland; die Arbeit der Tierschützerin hat ihn schnell auftauen lassen. Das gleiche gilt für die übrigen Tiere, da kleine Hunde im Land selbst immer sehr gefragt sind, wenn sie unkompliziert sind. Gut vorbereitet mit Impfungen, Kastrationen und Tests finden sie leicht ein Zuhause und brauchen weitere Unterstützung durch andere Vereine nicht.
Nicht so Phaedra. Phaedras Angst vor Menschen ist tiefer sitzend. Sie möchte so gern am Leben teilhaben, traut sich aber nicht, hervorzukommen. Anfänglich saß sie nur zitternd in der hintersten Ecke, dann verkrochen in ihrem Korb. Man musste sie hinaus tragen zum Gassigang. Heute kommt sie auf die Betreuerin zugelaufen, läuft ihre Vorfreude jedoch im Kreis laufend ab. Der direkte Gang zur Hand fällt ihr noch schwer, lässt es aber geschehen, wenn sie angeleint wird. An der Leine draußen möchte Phaedra anfangen, die Welt neu zu sehen, aber fremde Menschen machen ihr Angst. Sie hangelt dann wie ein Kleinkind, um auf den Arm genommen zu werden, wo sie sich sicher fühlt. Schaut man jedoch auf ihre Füße, so sieht man die starre abwehrende Haltung, die in ihr aufsteigt.
Was muss Phaedra erlebt haben, das sie so in Angst versetzt hat, dass sie in einem Loch sich verkriechen möchte. Fehlende Zuwendung durch Menschen kann dazu nicht ausreichen. Es muss etwas gewesen sein, das sie extrem negativ und erschreckend mit Menschen verbunden hat.
Wir sehen, dass Phaedra kein aussichtsloser Fall sein wird, aber merken auch, dass die Tierschutzumgebung, ihr nicht genügend Aufmerksamkeit geben und mit ihr sich aktiv beschäftigen kann, für Phaedra also nicht die Hilfe in ihrer seelischen Not sein wird.
Für Phaedra suchen wir daher die berühmte Stecknadel im Heuhaufen: Menschen, die sich einer solchen Aufgabe stellen wollen und einem kleinen Hund mit psychischem Handicap wieder Freude am Leben zu vermitteln wissen. Es braucht Geduld und die eigene Fähigkeit, Rückschläge hinnehmen zu können und sie nicht auf sich zu beziehen. Der winzige oder auch große Vorteil von Phaedra ist, dass sie klein ist und man sie so leichter im doppelten Sinne über manche Hürde hinweg tragen kann.

Weitere Infos und weitere Tiere unter: www.tierfreundeathen.de
Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"PHAEDRA - noch ängstlich"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
5 - 1 + 6 =

*Pflichtfelder

<< Zurück