Anzeige-Nr. 597419
vom 25.08.2017
39 Besucher

Großherzigkeit gesucht: unser Jordan

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken
Profil
NOTFALL Paten gesucht 
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A. (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
7 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzCarlos und Co. 
26349 Jade

Telefon: 0160 93278421


Beschreibung
Jordan
Aufenthaltsort: Tierheim Protectora de Villena in der Nähe von Alicante,Spanien
geb.: 08/2010
Größe: ca. 55cm
Rüde, Mischling, kastriert, geimpft, gechipt
Jordan ist auf der Suche nach einem Gnadenplatz

Fürch-ter-lich!! Jordan ist einfach fürchterlich, ein absoluter Vermittlungsalptraum!

Ich denke wir haben es geschafft: der Hund, den keiner jemals adoptieren möchte, ist gefunden!
Armer, schrecklicher Jordan, eigentlich ist er nämlich ein netter Kerl.
Wir beginnen mit der Auflistung dessen, was Sie daran hindern wird ihn zu mögen oder ihn gar bei sich haben zu wollen, ich nehme an, danach erübrigt sich das Lesen seiner Vorzüge ganz von alleine. Die übersichtliche Anzahl der -PRO-Jordan-Argumente- füge ich dennoch bei - spaßeshalber!

Jordan lebt schon seit zwei Jahren im Tierheim. Aufgenommen wurde er im September 2015 mit aktuen Leishmaniosesymptomen, er wurde behandelt und ist inzwischen beschwerdefrei, es gab keinen weiteren Schub und der Titer ist weg.

Jordans Ohren sind etwas zerfreddelt, eine sichtbare Hinterlassenschaft der Leishmaniose. Möglicherweise ist er auch anschließend mal mit einem anderen Hund in Streit geraten, so dass dieser ihm ins Ohr schnappte. Das (ein Konflikt entstand) mag daran gelegen haben, dass Jordan garstig reagiert, wenn es ums Futter geht, was wiederrum daran liegt, dass Jordan fast verhungert wäre, bevor er ins Tierheim kam.
Er hat über längere Zeit großen Mangel gelitten und bis heute fehlt ihm das letzte Vertrauen, dass er wirklich immer satt wird.
Jordan ist lieb zu anderen Hunden, sein Verhalten am Napf hat sich schon stark gebessert und er hält es auch aus, wenn mal ein anderer Hund einen Keks bekommt, aber er hat nie vergessen, wie sich Hunger anfühlt.

Zurück zu den Ohren: Die sind inzwischen verheilt, nun hat Jordan eine aparte, einmalige Öhrchenkreation über den Augen, sie wackeln lustig wenn er läuft und lassen ihn ein bisschen verwegen wirken.

Aktuell schlägt Jordan sich nun mit einem Ehrlichosetiter rum, es ist Ehrlichose im Übergang, ohne Symptome und er wird prophylaktisch behandelt.

Sind Sie noch da? Meine Güte, Sie sind robust!
Dann kommt jetzt der letzte fürchterliche Aspekt Jordans, ich habe ihn extra bis zum Schluß aufgehoben, er wird Sie nämlich nicht mehr vom Stuhl hauen, wenn Sie bis jetzt durchgehalten haben: Jordan ist zu allem Überfluß auch noch schwarz und mittelziemlichgroß.

Jordan ist kein Jedermannshund, der überzeugt durch sein offenes, fröhliches Wesen und seine Begeisterung für gemeinsame Spaziergänge. Jordan ist keine penetrante Nervensäge, die permanent auf den Arm genommen werden möchte, aber er ist ganz vorsichtig begeistert, wenn er angesprochen, gestreichelt oder gar einmal gebürstet wird.

Was Jordan schon alles passiert ist, wo er gelebt hat und wem er gehörte ist unbekannt, aber einfach schön oder überhaupt einfach, hat er es mit Sicherheit noch nie gehabt. Er kämpft sich wacker zurück ins Leben, trainiert ganz alleine -Menschen liebhaben- und wird nicht müde jeden Tag zu hoffen, dass man ihm eine Chance gibt.

Wir wünschen uns für Jordan einen Menschen der ihm, trotz allem, einen Ort gibt, an dem er sich wohlfühlen darf.
Ein richtiges Zuhause, mit einem Körbchen und Ansprache - jeden Tag. Jordans Mensch sollte uneitel sein, was die Optik seines Hundes betrifft und sich seinem fürchterlichen neuen Freund mit Ruhe und Geduld nähern.
Jordan hatte noch nie ein richtiges Zuhause, er wird in seinem Tempo auftauen und sich einleben.

Jordan wird nicht verschenkt, aber die reguläre Schutzgebühr entfällt in seinem besonderen Fall. Bitte bewerben Sie sich nur, wenn Sie wirklich Interesse an -Jordan persönlich- haben und sich auf die Herausforderung, die seine Adoption beinhaltet, wirklich freuen und die Aufgabe für Sie leistbar ist.

Jordan reist kastriert, geimpft, gechippt, gemäß der aktuellen Tracesbestimmungen nach Deutschland. Er hat ein eigenes Sicherheitsgeschirr und seinen schicken EU-Heimtierimpfausweis im Gepäck.

Er hat ein großes Blutbild inkl. der Leber- und Nierenwerte, das seinen Adoptanten selbstverständlich zur Verfügung gestellt wird.

Jordan wird nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine angemessene Schutzgebühr in liebevolle Hände vermittelt.


Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Großherzigkeit gesucht: unser Jordan"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück