Anzeige-Nr. 600476
vom 31.08.2017
46 Besucher

Ettore sucht eine Heimat

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A. (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Hessen
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzproTier e.V. 
41469 Neuss

Telefon: 069 95093679


Beschreibung
Kurzinfo
Geboren: 28. Oktober 2015
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Kastriert: ja
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: noch nicht erfolgt
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja
Besonderheiten: fehlende Zehen an einem Vorderbein
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: 69488 Birkenau

Ettore wurde an der Landstraße in der Nähe von Palau gefunden. Er blutete stark aus einer großen Wunde am rechten Vorderbein. Auf den ersten Blick war nicht zu erkennen, was passiert war und wie weit hoch am Bein die Verletzung reichte. Die Finder brachten den armen Hund zunächst ins Canile nach Arzachena. Dort wurde er erstversorgt, und dabei stellte der Tierarzt fest, dass zumindest die halbe Vorderpfote abgerissen war. Vermutlich ist der arme Kerl in eine Falle geraten, und bei seinem Versuch, sich zu befreien, hat er dann diese Verletzung davongetragen.

Sofort wurden wir auch gefragt, ob wir dem Hund helfen können, und wir hatten spontan zugesagt. Da sich dann aber herausstellte, dass der Fundort von Ettore in die Zuständigkeit der LIDA in Olbia fällt, wurde Ettore dann nach der Erstversorgung dorthin gebracht. Da wir ja auch mit der LIDA kooperieren, war klar, dass unsere Zusage zur Hilfe weiterhin gelten würde.

Ettore wurde operiert, und glücklicherweise verheilte alles gut. Aber ihm fehlt nun ein großer Teil der Vorderpfote. Dadurch besteht natürlich die große Gefahr, dass er sich immer wieder die Haut aufscheuert und er unter schmerzhaften Entzündungen leiden wird – schützende Fußballen hat er ja nun nicht mehr. Daher möchten wir für Ettore gern eine Prothese anfertigen lassen, die zum einen die Fußverkürzung ausgleicht, zum anderen aber diese schmerzhaften Entzündungen verhindern – die ja durchaus auch zu gefährlichen Blutvergiftungen führen können.

Glücklicherweise durfte Ettore dann Anfang April 2017 nach Deutschland reisen. Eine Nachuntersuchung in der Klinik hat ergeben, dass die Pfote aktuell nicht nachoperiert werden muss, und wir lassen nun eine Prothese anfertigen. Auf seiner Pflegestelle zeigt sich Ettore als fröhlicher, freundlicher und aktiver Hund, der gerne mit seinem neuen Hundefreund durch die Gegend tobt, als wäre er -ganz normal-.

14. Juli 2017:
Kürzlich wurden aktuelle Fotos von Ettore gemacht, denn er wollte allen seine neue Prothese vorstellen :-) Er ist ein kleines, quirliges Powerpaket voller Lebensfreude und Energie. Das Laufen mit der Prothese klappt richtig toll und beim Toben und Rennen wird sie auch gerne mal ganz -vergessen-. Auch lässt er sich die Prothese mittlerweile freiwillig anziehen und streckt seinem Pflegefrauchen dafür sogar sein Pfötchen entgegen.

Ettore ist bildhübsch, aufgeweckt und neugierig. Auf Menschen geht er offen zu, freut sich über Streicheleiheiten und genießt diese voll und ganz. Hunde werden freundlich begrüßt und gegen eine gemeinsame Spielrunde hat er nichts einzuwenden. Er ist ein durchweg lieber und freundlicher Kerl, ein perfekter Familienhund, der sein -neues- Leben in vollen Zügen genießt.

Für Ettore suchen wir nun liebe Menschen, die ihm trotz seines kleinen Makels ein Zuhause schenken, in dem er für immer bleiben darf.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Sabrina Hiemer
Fon: 069 95093679
Mobil: 01577 3517742
E-Mail: sabrina.hiemer@protier-ev.de
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Ettore sucht eine Heimat"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
2 + 2 + 5 =

*Pflichtfelder

<< Zurück