Anzeige-Nr. 609279
vom 17.09.2017
78 Besucher

Notfall Missy

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL 
Tierart:

Katze

Rasse:

k.A.

Geschlecht:
männlich
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152/21 81 93 48


Beschreibung
MISSY

Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Rasse: EKH
Alter: geb. ca. 9/2013
Farbe: rotbraun getigert
Aufenthaltsort: Pflegefamilie in Spanien
Pflegefamilie des Tierheims in Albolote/Granada, Spanien

Geschundenes Katerchen sucht Paten!

Vorgeschichte:
Seine Vorgeschichte ist sehr traurig. Er tauchte eines Tages in einer Katzenkolonie auf, die von einer unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreut wird. Er wurde von den anderen Katzen nicht akzeptiert und heftig attackiert. Eines Tages fand sie ihn mit blutverschmiertem Hals und auch sein Maul war total verschleimt. Vermutlich hat ihn eine infizierte Katze bei einer Attacke mit FIV angesteckt.

Er wurde zunächst zu uns ins Tierheim gebracht und bei uns tierärztlich versorgt. Bei der Untersuchung durch unseren Tierarzt stellte sich außerdem heraus, dass sein Brustknochen gebrochen ist. Er hat wahrscheinlich mal einen heftigen Fußtritt bekommen. Aber Missy kann normal damit leben.

Missy ist ein sehr menschenbezogener und freundlicher Kater, der sich problemlos anfassen und streicheln lässt. Auch beim Tierarzt lässt er sich anfassen und hält brav still.

Krankheiten:
Da Missy sehr krank ist, kam er in eine Pflegefamilie. Eine derart intensive Betreuung ist im Tierheim nicht möglich.

Die Liste seiner Krankheiten ist lang, sehr lang. Er leidet an Mundfäule, Rachenentzündung, Wunden auf der Zunge, Zahnfleischentzündung und er ist zu allem Übel auch noch FIV positiv. Er bekommt Antibiotika und Entzündungshemmer gespritzt, die er eigentlich nicht dauerhaft bekommen sollte. Doch sobald man die Medikation einstellt, entzündet sich erneut alles.

Daher ist eine Vermittlung aussichtslos und wir glauben, es wäre das Beste für ihn, wenn er bei seinem jetzigen Pflegefrauchen bleiben könnte.

Da allein die Pflege von Missy schon viel Zeit und vor allem auch Geld in Anspruch nimmt, wollen wir das Pflegefrauchen nun wenigstens finanziell unterstützen. Die Behandlung ist von Dauer und auch in Spanien sehr kostspielig.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie bereit wären, eine Patenschaft für Missy zu übernehmen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir erklären Ihnen die Modalitäten sehr gerne.




Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Notfall Missy"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
2 + 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück