Anzeige-Nr. 613288
vom 24.09.2017
60 Besucher

Capi in Deutschland

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A.

Geschlecht:
-
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21 81 93 48


Beschreibung
Geschlecht: Hündin
Kastriert: noch nicht
Rasse: Mischling
Alter: geb. ca. 1/2010
Größe: ca. 49-51 cm
Besonderheiten: abgeschnittene Ohren und Schwanz
Krankheiten: Mamatumore, die bei der Kastration entfernt werden

Aufenthaltsort: seit Mai 2017 auf einer PS in der Nähe von Bamberg (Bayern)

Nicht mehr ganz junge Hundedame sucht einen liebevollen Altersruhesitz.

Vorgeschichte:
Ein Mann brachte die Hündin zu uns in der Hoffnung, dass wir ihr helfen können. Er hatte Capi ausgesetzt in einem Dorf in der Provinz Granada gefunden.

Ihr linkes Hinterbein war gebrochen, sie hatte Mamatumore und jemand hatte ihr die Ohren und auch den Schwanz verstümmelt. Da hat es sich mal wieder jemand sehr einfach gemacht mit der „Entsorgung“ seines Hundes!

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Dafür, dass Capi vermutlich noch nicht vielen netten Menschen in ihrem Leben begegnet ist, ist sie sehr lieb. Anfangs ist sie jedoch zurückhaltend und schüchtern. Sie schaut fremde Menschen zunächst einmal lieber aus sicherer Entfernung an und wartet ab. Ist das Eis aber einmal gebrochen, dann ist sie eine sehr freundliche Maus, die es genießt gestreichelt zu werden.

Wir glauben, dass sie mit älteren, ruhigeren Kindern sicher gut klarkommen würde.

Wesen:
Capi ist eine sehr ruhige Hündin, die nach einer Aufwärmphase sehr freundlich und schmusebedürftig ist. Sie hat gar nichts Böses an sich und ist einfach nur lieb. Wir wissen nicht, was sie Furchtbares in ihrem bisherigen Leben durchgemacht hat, aber wir sind sicher, dass nicht viele schöne Erlebnisse dabei waren. Umso erstaunlicher ist es, dass sie uns Menschen immer noch vertraut.

Vermutlich ist sie bereits stubenrein. Ihren Zwinger versucht sie jedenfalls sauber zu halten. Man kann sie sicherlich auch problemlos stundenweise allein Zuhause lassen.

An der Leine geht sie brav mit, aber viel Lust zum Spazierengehen scheint sie nicht zu haben. Sie zeigt keine Ängste vor Straßenlärm, unbekannten Situationen oder Menschen. Aber sie behält alles sehr gut im Auge.

Im Auto fährt sie ruhig und entspannt mit.

Besonderheiten/Krankheiten:
Ihr wurden die Ohren und auch der Schwanz abgeschnitten.

Es wurden Mamatumore festgestellt, die bei der in Kürze anstehenden Kastration entfernt werden.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Capi macht sich nichts aus ihren Artgenossen. Sie möchte von ihnen auch gerne in Ruhe gelassen werden. Für sie wäre es sicherlich am Schönsten, wenn sie im neuen Zuhause Einzelprinzessin wäre.

Wo soll Capi leben:
Für unsere liebe Capi suchen wir ein ruhiges, ebenerdiges Zuhause bei älteren Menschen oder bei einer Familie mit älteren Kindern, die ihr noch einen schönen Lebensabend schenken wollen. Sie soll im neuen Zuhause die Geborgenheit und Liebe erfahren, die ihr bislang sicher immer verwehrt wurde.

Wir können Ihnen nicht sagen, welche Lebenserwartung Capi nach Entfernung der Tumore noch haben wird. Vielleicht hat sie noch ein paar Jährchen, vielleicht steht es um sie aber auch schlechter um sie. Dennoch soll sie ihre Chance bekommen und wir möchten nicht, dass die arme Maus allein im Tierheim stirb.

Wer möchte ihr trotzdem – oder gerade deshalb – ein wunderschönes Zuhause schenken und ihr die letzten Jahre so schön wie möglich machen? Bitte melden Sie sich für unsere liebe Capi – sie hat es so sehr verdient, geliebt zu werden!!!

Allgemeiner Hinweis:
Zu rassespezifischen Merkmalen und/oder möglichen generellen gesundheitlichen Problemen, die u. a. von der Anatomie eines Hundes abhängen können (z. B. kurze Beine i. V. m. langem Rücken, o. a. typische Probleme vieler großer Hunde, wie Magendrehung etc.) informieren wir Sie bei Interesse an dem Tier und den sich anschließenden Vermittlungsgesprächen gerne ausführlich.

Ausreise:
Capi ist bei Übergabe geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.


Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Capi in Deutschland"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
1 + 2 - 1 =

*Pflichtfelder

<< Zurück