Anzeige-Nr. 615141
vom 28.09.2017
37 Besucher

Snoopy - sucht Fans mit Ersthund

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
1 Jahr

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzSALVA Hundehilfe e.V. 
23795 Bad Segeberg

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Name: Snoopy
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
geb.: Anfang April 2016
Größe: ca. 45 cm
kastriert: nein
Andere Hunde: ja
Katzen: wahrscheinlich ja
Kinder: nein oder bereits ältere, ruhige und hundeerfahrende Kinder
Handicap: Snoopy ist sehr scheu und ängstlich


Snoopy wurde im April 2016 in Bulgarien geboren. Seine erste Lebensphase verbrachte er mit seinen Geschwistern und vielen anderen Hunden in einem privaten Tierheim. Obwohl man dort versucht, sich um alle Hunde zu kümmern, hat diese Situation bei dem sensiblen Hund tiefe Spuren hinterlassen.
Im Oktober 2016 hatte er das große Los gezogen und durfte nach Deutschland kommen.
Aber im Gegensatz zu seinen fröhlichen Hundekumpels, ist in Snoopy irgendetwas zerbrochen.
In seiner Pflegestelle brauchte er ein paar Wochen, um -anzukommen-. Er hat sich dann an sein Pflegefrauchen Elke gehängt und sie ist jetzt sein -Fels in der Brandung-. Mit ihr geht er durch dick und dünn. Er weiß, wenn Elke dabei ist, kann ihm nichts passieren. Andere Menschen, auch wenn er sie schon länger kennt, sind ihm immer noch nicht geheuer.
Dennoch kann Snoopy dort nicht bleiben und so suchen wir für ihn seine Menschen, seinen Hundekumpel und sein neues Zuhause, wo er glücklich werden kann.
Snoopy besucht eine Hundeschule, wo seine neuen Menschen sich gerne mit einklinken dürfen. Wichtig ist nur, dass Snoopy nicht mit den Methoden einer normalen Hundeschule erzogen werden darf, sondern sein eigenes Lernbuch hat, nachdem gearbeitet werden sollte.
Snoopy´s neuer Mensch bzw. seine neuen Menschen, müssen eine Menge Geduld mitbringen und die Zeit haben, ihn ganz oft in seiner Pflegestelle in Warder bei Bad Segeberg zu besuchen, sowie auch umgedreht, sein Pflegefrauchen mit Snoopy in seinem neuen Zuhause immer wieder zum Käffchen oder nur so zum schnacken aufzunehmen.
Snoopy muss seine neue Umgebung ganz langsam und immer wieder kennenlernen, so dass diese ihm keine Angst mehr bereitet, wenn er umzieht.
Snoopy benötigt immer wieder die gleichen Rituale. Es sind Minischritte die er lernt und die durch stete Wiederholung gefestigt werden müssen. Immer und immer wieder.
Ein Spaziergang ist in seinem neuen Zuhause nicht sofort möglich. Daher sollte ein gut eingezäuntes Grundstück vorhanden sein, damit Snoopy dort ungefährdet laufen kann.
Ein freundlicher, vorhandener Hund ist ebenfalls Voraussetzung für eine Vermittlung, denn an dem Hund kann er sich gut orientieren, so wie er es in seiner Pflegestelle jetzt auch macht.
Snoopy ist bestimmt kein einfacher Hund, aber er macht sein Pflegefrauchen glücklich und würde, wenn er die Zeit und die Chance bekommt, auch seine neuen Menschen mit Sicherheit glücklich machen. Kinder sollten allerdings nicht in seinem Zuhause leben.
Wer nimmt sich die Zeit, mit Snoopy ein wirklich unzertrennliches Hund/Mensch-Gespann zu werden?

Kontakt:
Henrike Schwarz
Mail: aktionsgemeinschaft-ts@gmx.de
Tel.: Bitte hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer beim Tierschutz (04551-6551). Sie werden dann zurück gerufen.
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Snoopy - sucht Fans mit Ersthund"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
1 + 2 - 1 =

*Pflichtfelder

<< Zurück