Anzeige-Nr. 622088
vom 09.10.2017
43 Besucher

Itaca sucht nach Liebe und Geborgenheit

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A.

Geschlecht:
weiblich
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 01713760632


Beschreibung
Geschlecht: Hündin
Kastriert: ja
Rasse: Mischling
Alter: geb. ca. 9/2015
Größe: ca. 55-57 cm
Farbe: trikolor
Im Tierheim seit: 2/2017 in
AlboloteGranada
Vorgeschichte:
Itaca hatte mal einen Besitzer. Aber der Mann ist drogenabhängig und auch Alkoholiker und so waren die Zustände, in denen sie zusammen mit weiteren Hunden leben musste, einfach nur furchtbar. Niemals wurden sie aus dem Haus gelassen und lebten inmitten von Müll und Dreck. Besorgte Nachbarn brachten den Hunden zumindest Futter vorbei.
Wir haben versucht, dem Mann alle seine Hunde „abzuschwatzen“. Doch bislang hat er uns nur Itaca und zwei weitere Hündinnen (LUAR und MUNAY), von denen wir vermuten, dass alle drei Geschwister sind, überlassen. Er wollte uns nicht die Rüden geben und auch nicht die Mutter-Hündin der drei Hunde-Schwestern.

Wir werden aber weiter an ihm dranbleiben und hoffen, bald alle Hunde von dort abholen zu können.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Ganz am Anfang ist Itaca bei fremden Menschen etwas schüchtern und zurückhaltend. Sie braucht ein bisschen Zeit, um aufzutauen. Doch dann ist sie einfach nur eine liebe und freundliche Hundemaus, die sehr menschenbezogen und geradezu süchtig nach menschlicher Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten ist.
Mit Kindern kommt sie sehr gut klar.
Wesen:
Als Itaca zu uns kam, was sie sehr verschüchtert. Sie kam nicht aus ihrem Zwinger heraus und steckte die erste Zeit nur schüchtern ihr Köpfchen durch die Tür, wenn ihre Hundekumpels zum Spielen draußen im Auslauf waren. Ganz allmählich traute sie sich immer weiter vor und begann die nähere Umgebung des Zwingers zu erkunden. Sie passte aber auf, sich nie weit von der Zwingertür zu entfernen, um ja schnell wieder zurück in Sicherheit zu gelangen, wenn es „gefährlich“ werden sollte.
Wieder ein paar Tage später, näherte sie sich schüchtern den Tierheimmitarbeitern, dabei wedelte sie untergeben mit ihrem Schwänzchen. Als sie merkte, dass alle Mitarbeiter total nette Leute sind, sie streichelten und freundlich mit ihr sprachen, wollte sie sich gar nicht mehr von ihnen trennen und immer ganz nah bei ihnen bleiben.
Nach einem Monat im Tierheim hat sie sich nun gut an die neue Umgebung gewöhnt und sie läuft im Auslauf mit den anderen Hunden mit. Sie ist allerdings immer lieber in der Nähe der Pfleger. J
Sie sucht Blickkontakt und liebt es, Menschen abzuschlabbern und alles zu tun, um ja alle Aufmerksamkeit, Zuneigung und ganz viele Streicheleinheiten zu bekommen.
Sie ist nicht sehr aktiv. Beim Spazierengehen oder beim Spielen ist sie eher ruhig und sanft.
Apropos Spazierengehen: bisher waren wir nur in ländlicher Umgebung mit ihr spazieren. Sie lief anfangs etwas unsicher, aber im Verlauf des Spaziergangs wurde sie zunehmend entspannter. Straßenlärm und anderes kennt sie nicht und würde sich vermutlich erschrecken. Sie ist aber immer mit Neugier bei der Sache und geht auf jeden Fall mit. Das Spazierengehen muss man also noch ein wenig mit ihr üben.
Sie ist aber sehr fixiert auf Menschen, intelligent und auch gehorsam, so dass sie sicher schnell alles lernen wird.
Auch beim Autofahren ist sie noch etwas unsicher. Aber sie jammert nicht und ihr wird auf der Fahrt auch nicht schlecht.
Alles in allem ist sie eine sehr sanfte, süße Hündin, die sich danach sehnt, Liebe zu geben und zu empfangen.
Verträglichkeit mit Artgenossen:
Itaca ist sehr gut mit ihren Artgenossen beiderlei Geschlechts verträglich. Sie ist eine eher unterwürfige Hündin, aber sehr gut sozialisiert. Sie wäre prima als Zweithund geeignet.
Wo soll Itaca leben:
Für unsere wunderhübsche Hündin suchen wir einen nicht zu lebhaften Haushalt bei einer Familie, gerne mit Kindern, die viel Zeit für sie hat. Itaca muss noch einiges lernen und Dinge nachholen, die sie bislang noch nicht erleben durfte. Auch wenn sie kein Welpe mehr ist, so wird man bei der Erziehung ähnlich wie bei einem Welpen anfangen müssen.
Ihre neuen Menschen sollten sie mit viel Liebe und Souveränität führen, damit sie ihre kleinen Unsicherheiten verliert.
Schön wäre es, wenn im neuen Zuhause ein souveräner Ersthund leben würde, von dem sie sich das ein oder andere noch abschauen könnte. Das ist aber keine Vermittlungsvoraussetzung.
Da Itaca bisher kaum Umweltreize kennengelernt hat, möchten wir sie nicht in eine lebhafte Innenstadtlage vermitteln, sondern vielmehr an einen ruhigen Stadtrand oder in ländliche Umgebung.
Möchten Sie unsere zauberhafte Hundemaus bei sich aufnehmen und ihr Liebe und Geborgenheit schenken und ihr zeigen, wie schön das Hundeleben sein kann? Dann melden Sie sich bitte bei uns. Wir freuen uns, wenn wir recht bald ihr Köfferchen packen dürften. J
Allgemeiner Hinweis:
Zu rassespezifischen Merkmalen und/oder möglichen generellen gesundheitlichen Problemen, die u. a. von der Anatomie eines Hundes abhängen können (z. B. kurze Beine i. V. m. langem Rücken, o. a. typische Probleme vieler großer Hun
Eigenschaften
verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Itaca sucht nach Liebe und Geborgenheit"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
15 + 1 - 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück