Anzeige-Nr. 624786
vom 14.10.2017
283 Besucher

Bianco - wurde grausam misshandelt

Facebook Google+ Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht Paten gesucht 
Tierart:

Hund

Rasse:

Spitzmischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
11 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzHundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen 
- -

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Bianco wurde von einer Tierschützerin gefunden, als er ziellos durch die Straßen irrte. Sie nahm ihn mit, und es stellte sich heraus, dass er gechipt war. So wurde er zu seinem Herrchen zurück gebracht.
Einige Tage später fand sie ihn in der gleichen Straße wieder. Er hatte eine riesige Wunde am Hals, und soviel Blut verloren, dass er fast gestorben wäre.
Man hatte ihm den Hals aufgeschnitten und den Chip entfernt.
Er hat überlebt und lebt jetzt im Refugium. Leider hat dieses grausame Erlebnis den Hund so traumatisiert, dass er es nicht mehr zulässt, angefasst zu werden. Wer kann es ihm verdenken.
Wir wollen jetzt mit einem Trainer versuchen, sein Vertrauen zurückzugewinnen! Dies kostet leider viel Geld, was nicht da ist.
Deshalb sind wir hier auf Spenden angewiesen.

Vermittelt wird er nur an absolute Hundeprofis.

Update:
Dank ganz lieber Spender konnte bis jetzt eine Hundetrainerin einige Stunden mit Bianco arbeiten. Und wie man in dem Video sehen kann, ist er bei ihr aufgetaut und zeigt sich als ein super süßes Kerlchen.
Das zeigt uns, wie toll dieser Hund sein wird, wenn sich jemand bereit erklärt, ihm die Zeit zu geben, die er benötigt.
Wir hoffen, dass sich jemand für ihn finden wird und er nicht im Refugium sterben muss.


Okt. 2017
Unsere Vereinskollegin Stefanie war gerade in Murcia und es gibt gute Neuigkeiten vom Bianco.
Die Trainerin hat wirklich gut gearbeitet. Inzwischen scheint er verstanden zu haben, das nicht alle Menschen seine Feinde sind. Stefanie sagt: Er ist total lieb, lässt sich an den Hals fassen, das Halsband umlegen, alles ohne Probleme.
Den Film dazu kann man hier sehen, auch wie er an der Leine geht.

Hier die Videos:

https://youtu.be/7_5ue5cEW3s
https://youtu.be/sfUhDRZTQAs

Bianco macht Fortschritte:
https://youtu.be/JQE2Anj6r_w
https://youtu.be/MUN8UHnSfcw
https://youtu.be/fMssmwGvLO8
https://youtu.be/ynT1-NHvfs8
https://youtu.be/Args3R9YZP0
https://youtu.be/6N6BYTOsnRg

Ein Bildertagebuch von Bianco finden Sie hier:

http://www.hundepfoten-in-not.com/t4153-bildertagebuch-bianco-grausam-misshandelt-sucht-hundeprofis-denen-er-vertrauen-kann#45138

Bianco sucht noch eine Pflegestelle.
Informationen zum Thema 'Pflegehund' finden Sie unter diesem Link:

http://www.hundepfoten-in-not.de/?page_id=203

Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin.

http://www.hundepfoten-in-not.de/wp-content/uploads/2014/06/HB_HPIN_26.05.20151.pdf

geboren ca. 2006
Größe ca. 45 cm

Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Test auf Mittelmeererkrankungen wird vor Ausreise angefordert.

Schutzgebühr: 180,- € zzgl. 50,- € Transportkostenanteil

Organisation/Verein: Hundepfoten in Not e.V.

Kontaktperson: Frau Susanne Tölle
Email: toelle@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 05233 3690 – bitte hinterlassen Sie Ihre Rufnummer, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.
Webseite: www.hundepfoten-in-not.de
Eigenschaften
für Senioren geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend bei sich aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Bianco - wurde grausam misshandelt"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
6 + 6 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück