Anzeige-Nr. 627028
vom 18.10.2017
177 Besucher

Ebro - getreten,geschlagen,unversorgt

Facebook Google+ Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Gos d´atura-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
1 Jahr

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierschutzverein Europa 
79263 Simonswald

Telefon: Telefon: 07664 6198775 Handy: 0176 30303848


Beschreibung
Name: Ebro ( Junge)
Rasse: Gos d'Atura-Mix
Endgröße ca. 50 cm
Geb. 25.05.2016


Das Leben eines Jagdhundes in Spanien ist unter aller Würde; das Leben der Hütehunde ist aber keinen Deut besser. Das durfte der kleine Ebro am eigenen Leib erfahren.

Geboren bei einem Schafhirten musste die kleine Maus von Anfang an für die schlechten Launen ihres Besitzers her halten. Getreten, geschlagen, nicht versorgt... Doch auch in Spanien gibt es Menschen, die nicht einfach wegschauen, sondern sich für die armen Kreaturen einsetzen. Ein Nachbar hat irgendwann zufällig beobachtet wie der Hirte den Rüden Jefe (auch auf der Seite des TSV) mit Stöcken malträtierte und dies per Handy festgehalten.

Mit diesen Beweisen ist er zur Polizei und die hat sofort reagiert und ist auf das Grundstück gefahren. Der Anblick war furchtbar, neben Ebro und seinen Geschwisterchen gab es den Rüden Jefe, doch von der Mutter leider keine Spur. Vermutlich musste sie in den Bergen hüten, weit weg von ihren winzigen Welpen.
Die Schafe stehen im eigenen Dreck und dazwischen liegen verendete Tiere. Nur weil ein Nachbar die Courage hatte nicht einfach wegzuschauen konnte die Polizei handeln und die Tiere dort herausholen.

Ebro und seine Geschwister sind nun in einer Pension versteckt und können dort fröhlich aufwachsen, ohne Furcht vor der Zukunft. Trotzdem ist so eine Pension natürlich nicht der richtige Ort für diese intelligenten fröhlichen Teenager. Sie haben sich prima erholt, sind nun auch geimpft und gechipt und wären bereit für ihr nächstes Abenteuer.

Haben Sie Lust, dem heranwachsenden Ebro zu erklären, wie hier in Deutschland die Uhren ticken? Haben Sie genügend Energie und Liebe für ein ganzes langes Hundeleben, Ebro zu begleiten, ihm zu verzeihen, wenn er in der Flegelphase mal ein paar Schuhe ruiniert, mit ihm zu wandern und mit anderen Hunden zu spielen, wenn er im vollen Besitz seiner Kräfte ist und ihm auch noch am Schluss zu zeigen, dass Sie über ihn wachen, wenn die Knochen zwicken und die Runden kleiner werden?

Dann nehmen Sie schnell den Telefonhörer in die Hand und melden Sie sich bei seiner Vermittlerin Nicole Steib.

Telefon: 07664 6198775
Handy: 0176 30303848
E-mail: nicole.b@tsv-europa.com
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Ebro - getreten,geschlagen,unversorgt"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
7 - 5 + 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück