Anzeige-Nr. 628150
vom 21.10.2017
118 Besucher

Baffo

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Segugio Italiano Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzHundehilfe Mariechen 
97076 Würzburg

Telefon: 0931/4174361


Beschreibung
Unser Baffo (übersetzt „Der Schnurrbärtige”) ist ein entzückender blonder Segugio Italiano pelo forte, also ein rauhaariger Italienischer Laufhund. Er wurde am 01.06.2015 geboren und lebt derzeit in unsrem Partnertierheim mit der Hündin Meteora zusammen. Über seine Vergangenheit ist nichts bekannt, aber schön war sie mit Sicherheit nicht. Als Vertreter einer typischen italienischen Jagdhundrasse wurde vermutlich auch Baffo vom frühen Welpenalter an ohne Rücksicht auf Verluste zur Jagd eingesetzt und dabei mit harter Hand angefasst. Wenn man weiß, dass Italienische Laufhunde sehr sensible, liebebedürftige und leichtführige Hunde sind, die eine enge Bindung zu ihrem Besitzer aufbauen und Druck bzw. Strenge nur schlecht ertragen, kann man sich vorstellen, wie sehr diese Hunde unter den erbarmungswürdigen Haltungsbedingungen, die bei den italienischen Jägern gang und gäbe sind, leiden. Daher ist Baffo bei der Begegnung mit fremden Menschen erst einmal entsprechend vorsichtig. Merkt er aber, dass er von seinem Gegenüber nichts zu befürchten hat, taut er recht schnell auf und ist dann ein sehr freundlicher und ganz normaler junger Rüde, der sich nichts sehnlicher wünscht als ein schönes Zuhause. Man darf ihn nur nicht in Panik versetzen, denn manchmal weiß er sich dann nicht anders zu helfen und zeigt seine Zähne. Da Baffo aber gerade erst zwei Jahre alt geworden ist, ist dieses Verhalten sicher noch nicht verfestigt und rührt eher aus einer tiefen Unsicherheit denn aus einer echten Aggression. Man mag sich nicht vorstellen, was dieser von Grund auf sanfte Rüde erlebt haben muss, um so verzweifelt zu reagieren.

Daher wünschen wir uns für Baffo, der noch sein ganzes Leben vor sich hat, Menschen, die ihn erst einmal in Ruhe ankommen lassen und nicht bedrängen. Ein gut eingezäunter Garten wäre dabei von Vorteil. Er wird sicher schnell auf den Geschmack langer Spaziergänge, ausgiebiger Streicheleinheiten und gemeinsamer Aktivitäten kommen, denn ein Segugio ist ein echter Tausendsassa und eignet sich für Fährtentraining, Agility, Apportiertraining, die Ausbildung zum Hundeführerschein u.v.m. Da er rassebedingt vermutlich Jagdtrieb hat, muss er am Anfang unbedingt an der Leine bzw. Schleppleine geführt werden. Es ist aber nicht auszuschließen, dass er nach einiger Zeit in wildarmem Gebiet auch frei laufen kann. Je weniger Erwartungen Sie an das Zusammenleben mit Baffo anfangs haben, umso mehr wird er diese schließlich übertreffen! Er hat so viel zu geben und erwartet dafür nur ein bisschen Freundlichkeit, Geborgenheit und Sicherheit. Können Sie ihm diese bieten?

Baffo ist gechipt, geimpft und negativ auf Leishmaniose und Filariose getestet. Da Baffo mit Artgenossen sehr verträglich ist, dürften in seinem neuen Zuhause gerne weitere soziale Hunde leben, die ihm das Einleben bestimmt erleichtern würden. Ein Katzentest könnte auf Anfrage durchgeführt werden. Ich freue mich auf Ihre Anfrage!


Diana Vogt
didiv72@gmail.com
erreichbar: ab 18 Uhr
Festnetz: 0931/4174361
Mobil: 015904129461
Eigenschaften
für Familien geeignet
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Baffo"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
11 - 5 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück