Anzeige-Nr. 628360
vom 21.10.2017
57 Besucher

Schüchterne, liebe Ronja

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A.

Geschlecht:
weiblich
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21 81 93 48


Beschreibung
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Rasse: Mischling
Alter: geb. ca. 2015/2016
Größe: ca. 30-32 cm, 6,3 kg
Farbe: braun-schwarz
Besonderheit: Stummelschwanz
Aufenthaltsort: Hundepension seit 01.08.2017
Vorgeschichte:
Ronja tauchte eines Tages in einer ländlichen Gegend in einer Ortschaft nahe Granada auf. Sie war sehr verängstigt und vermied den Kontakt zu Menschen. Wenn man sie rief, verschwand sie schnell. So lebte sie viele Monate und überlebte sogar einen rauen Winter in der Kälte. Sie ernährte sich von dem, was sie auf der Straße fand.

Irgendwann begannen ein paar Menschen damit, ihr regelmäßig Futter zu bringen. Obwohl sie sehr schüchtern war, ließ sie sich irgendwann von ihnen anfassen. Sie legte sich auf den Rücken und schaute diese Menschen mit so großer Verwunderung an, so als ob sie noch niemals zuvor von einer streichelnden Hand berührt worden war.

Eines Tages beschloss eine Frau von Deutschland aus ihr zu helfen. Und so kam es, dass Ronja in eine Hundepension umziehen konnte, wo sie nun auf ein liebevolles Zuhause wartet.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Anfangs ist Ronja schüchtern. Sie braucht etwas Zeit, um aufzutauen und Vertrauen zu fassen. Ist das Eis aber erst einmal gebrochen ist sie sehr lieb und verschmust. Beim Tierarzt bleibt sie ruhig und lässt alles brav über sich ergehen.

Mit Kindern versteht sie sich sehr gut. Sie hat täglich Kontakt zu einem dreijährigen Mädchen.

Wesen:
Die süße kleine Ronja hatte es bislang nicht leicht in ihrem Leben. Wir wissen nicht, was sie alles durchgemacht haben muss. Aber sie wird viele schlechte Erfahrungen gesammelt haben. Daher ist sie anfangs zurückhaltend und rennt nicht gleich fröhlich auf fremde Menschen zu. Sie braucht ihre Zeit, um mit jemandem warm zu werden. Wir finden, dass das auch völlig in Ordnung ist und wir sind gleichzeitig überzeugt, dass sie im richtigen Zuhause selbstbewusster werden wird. Sie ist noch sehr jung und kann Vieles noch lernen.

Sie ist eine eher unterwürfige und ruhige Maus. Sie braucht nicht so wahnsinnig viel Auslastung und Beschäftigung, um glücklich zu sein. Obwohl sie noch jung ist, spielt sie nicht so sehr viel. Aber vielleicht ist sie das auch einfach nicht gewohnt und sobald sie sich sicher fühlt und in ihrer neuen Familie angekommen ist, könnte es durchaus sein, dass sie sich doch einmal für ein Spielzeug begeistern lässt.

Sie geht gerne spazieren, auch wenn ihr manche Situationen Angst machen. Man sollte in der ersten Zeit nur dann mit ihr spazieren gehen, wenn sie gut gesichert mit einem Geschirr angeleint ist. Wenn das andere Ende der Leine ihr Sicherheit gibt und Souveränität ausstrahlt, überträgt sich das auf Ronja und sie wird von Mal zu Mal mutiger. Freilauf ist bei ihr momentan nicht möglich.

Im Auto fährt sie ruhig und entspannt mit.

Ronja lässt sich gerne streicheln von den Menschen, denen sie vertraut. Ob sie stubenrein ist und ob man sie stundenweise allein Zuhause lassen kann, können wir nicht mit Sicherheit beantworten, da wie sie niemals in einem Haus/einer Wohnung erlebt haben. Wir sind aber sicher, dass sie all das im Zweifel sehr schnell lernen wird.

Besonderheit:
Ronja hat ein Stummelschwänzchen.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Mit Rüden und Hündinnen ist sie gleichermaßen gut verträglich und somit wäre sie prima als Zweithund geeignet.

Ob sie mit Katzen verträglich ist, können wir auf Anfrage gerne für Sie testen.

Ronja kennt Pferde. Als sie noch draußen lebte, hat sie sich regelmäßig hinter einem Pferd versteckt.

Wo soll Ronja leben:
Für die kleine Ronja-Maus suchen wir einfühlsame, eher ruhige Menschen, bei denen nicht so viel Trubel im Haus ist und wo der Tagesablauf geordnet ist. Auch wenn Ronja keine klassische Angsthündin ist, so brauchen ihre neuen Menschen etwas Geduld mit ihr am Anfang. Sie kennt so wenig und muss Vieles noch lernen.

Kinder im neuen Zuhause sollten ebenfalls ruhig auf sie eingehen können, um sie nicht zu überfordern.

Wir wünschen uns ein Haus mit Garten in ruhiger, gerne ländlicher Gegend für sie, damit sie in ihrem eigenen Reich ohne Stress alles lernen kann, was sie für schöne Spaziergänge „draußen“ braucht. Für ein Leben in einer quirligen Innenstadt ist sie nicht geeignet.

Es wäre sehr schön, wenn bereits ein souveräner Hund in der neuen Familie leben würde, von dem sich unsere kleine schüchterne Maus ein bisschen was abschauen kann. Das würde ihr sicherlich sehr helfen.

Möchten Sie der kleinen Ronja zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann? Haben Sie Zeit und auch Geduld für sie? Bitte melden Sie sich für Ronja. In der Hundepension wird sie zwar verpflegt, aber es ist ihre Seele, die dringend Menschen braucht, die ihr viel Liebe und Geborgenheit geben, damit sie ihr altes Leben schnell vergessen kann. Wir beantworten Ihnen sehr gerne alle weiteren Fragen.

Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Schüchterne, liebe Ronja"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
9 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück