Anzeige-Nr. 629006
vom 22.10.2017
1155 Besucher

Johnny und Puschel, EC-positiv

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht Paten gesucht 
Tierart:

Nagetier

Rasse:

Kaninchen

Geschlecht:
männlich + weiblich
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Deutschland
Bundesland:
Saarland
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierheim Linxbachhof 
66606 St. Wendel

Telefon: 06851/907 588


Beschreibung
Johnny (männlich, kastriert) geb. 2015 und

Puschel (weiblich) geb. Frühjahr 2016

suchen eine Pflegestelle, wo sie liebevoll versorgt werden.


Beide Kaninchen haben viel Lebensfreude, bewegen sich gerne, sind interessiert und aufmerksam. Sie schmusen und kuscheln. Aber etwas ist anders:

Im Alter von 3 Monaten ist Puschel an E. Cuniculi – kurz EC

(Enziphalitozoonose, Encephalitozoon Cuniculi) erkrankt.

Was ist EC?

Es handelt sich um eine komplexe Erkrankung, die häufig das zentrale Nervensystem betrifft. Ganz typisch ist hier die Schiefhaltung des Kopfes, wie bei Puschel.

Etwa 41-45 % der Hauskaninchen in Deutschland tragen den Erreger in sich.

Tiere mit einem normalen Immunsystem halten den Erreger so gut unter Kontrolle, dass er keine klinischen Symptome verursacht. Wie bei Johnny.

Ist EC für andere Kaninchen ansteckend?

Leider ja.

Hauptsächlich über den Urin oder auch durch die Einatmung infizierter Staubpartikel.


Eine Ansteckung den Mensch ist generell denkbar, aber äußerst selten (30 Fälle weltweit).

Für gesunde Menschen besteht bei bei normaler Hygiene so gut wie keine Gefahr.

Und: Kaninchen mit Symptomen sind nicht ansteckender als Kaninchen ohne Symptome, die den Erreger aber in sich tragen.



Seit der Ersterkrankung hatte Puschel keinen erneuten Schub, der eine Verschlimmerung der Krankheit hätte bewirken können.


Vor einigen Wochen wurde eine medikamentöse Behandlung zur Stabilisierung durchgeführt. Seitdem ist sie lebhafter und bewegt sich mehr. Sie reagiert sehr gut auf Ansprache

Es wäre schön, Menschen zu finden, die sie so akzeptieren wie sie ist.

Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"Johnny und Puschel, EC-positiv "
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
7 - 5 + 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück