Anzeige-Nr. 630464
vom 24.10.2017
33 Besucher

Rumi - einfach ausgesetzt

Facebook Google+ Twitter
Drucken
Profil
Paten gesucht 
Tierart:

Katze

Rasse:

Europäisch Kurzhaar (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzSieben-Katzenleben e.V. 
77867 Renchen

Telefon: 030 49001787 (AB)


Beschreibung
Rumi (geboren ca. Ende 2015) ist eine der Katzen vom Fluss. Dabei handelt es sich um Katzen, die an einem Fluss ausgesetzt werden. Eine hohe Mauer verhindert, dass die Katzen vom Fluss wegkommen (Näheres dazu bei Aktionen und Projekte). Da Jugendliche aus der Nachbarschaft die Katzen quälen und schon einige von ihnen getötet haben, fangen die Tierschützer sie ein, um sie zu retten.

Rumi wurde offensichtlich ausgesetzt. Sie tauchte neu dort auf und rannte allen Menschen maunzend und um Hilfe bettelnd hinterher. Dabei folgte sie ihnen sogar bis in den Bus, bis sie vom Fahrer oder Fahrgästen wieder hinausbefördert wurde. Manuelas Tante beobachtete sie bei ihren verzweifelten Versuchen, das Herz von jemanden zu erweichen. Sie schien ihr Ziel erreicht zu haben, denn ein Mann nahm sie mit, setzte sie aber am nächsten Tag gleich wieder dort aus, so dass sie wieder hilfesuchend umherlief.

Da nun auch noch starke Regenfälle angesagt waren, durch die die Gefahr besteht, dass die Flusskatzen ertrinken, hat Manuelas Tante sich schließlich an Manuela gewandt. Diese hatte eigentlich absolut keinen Platz mehr frei, aber was sollte sie machen? Sollte sie nein sagen und Rumi damit ihrem Schicksal überlassen? Natürlich zog Rumi zu Manuela und lebt dort nun erst einmal im Bad, bis sie getestet werden kann.

Da sie dicke Zitzen hatte, dachte Manuela, dass sie ausgesetzt wurde, weil sie trächtig war. Leider stellte sich heraus, dass die Wirklichkeit noch grausamer ist: Rumis Zitzen waren dick, weil sie vor kurzem Junge bekommen hatte. Deswegen ist sie wahrscheinlich auch verzweifelt allen Menschen hinterher gelaufen: Sie suchte ihre Jungen. Man kann davon ausgehen, dass die Menschen, bei denen Rumi bisher lebte, die Kleinen umgebracht oder im Müll entsorgt haben und dann auch Rumi rauswarfen.

Rumi ist eine extrem liebe, anhängliche und verschmuste Katze. Sie ist einfach nur dankbar und glücklich, dass sie nun wieder einen Menschen hat, der sich um sie kümmert. Sie liebt es, herumgetragen zu werden und mit Ihrem Menschen zusammen im Bett zu schlafen. Sie ist sehr anhänglich und reibt gerne ihren Kopf an Ihrem Kuschelopfer.

Rum ist nun auf einer Pflegestelle in Düsseldorf. Schon am ersten Abend merkte man, wie dankbar Rumi für ein Zuhause ist. Trotz des langen und anstrengenden Landtransports kletterte sie nach wenigen Stunden aus der Box um die Wohnung zu erkunden, ihr Köpfchen überall zu reiben und rollte sich über den Boden und ließ sich am Bauch streicheln.

In Spanien kam Rumi mit anderen Katzen gut zurecht, sogar mit den eher raufigen Spielgefährten wusste sie gut umzugehen. Leider findet sie den Kater ihrer Pflegemama in Düsseldorf nicht so gut. Er ist recht aufdringlich verspielt und versteht da leider auch kein -Nein-. Daher verjagt Rumi ihn nun sobald er ihr in die Quere kommt. Aus diesem Grund muss ihre Pflegemama sich schweren Herzens von ihrer kleinen Kuschelfee trennen.

Die arme Rumi hat wirklich schon Schlimmes von Menschen erleben müssen. Unfassbar, dass ihr nach der Geburt die Jungen weggenommen und entsorgt wurden und sie auf die Straße gesetzt wurde. Die Süße ist genug herumgeschubst und verlassen worden. Sie möchte nun ein Zuhause, in dem sie geliebt und verwöhnt wird.

Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Wir vermitteln unsere Katzen kastriert, geimpft, gechipt, auf FIV + FeLV getestet, nach Vorbesuch, gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie unter www.sieben-katzenleben.org.
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Rumi - einfach ausgesetzt"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
7 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück