Anzeige-Nr. 635076
vom 03.11.2017
67 Besucher

Jack Russel Mädchen

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
BearbeitenLöschen
Tierart:

Hund

Rasse:

Jack-Russell-Terrier (reinrassig)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
7 Jahre

Aufenthalt:
Privat
Land:
Deutschland
Bundesland:
Niedersachsen
Anbieterinformation

Lydia &
21441 Garstedt

Telefon: 015116133786
Beschreibung
Wir sind ein Haushalt mit Hunden und Katzen. Unsere Tiere können jederzeit rein und raus wie sie möchten und sich auf unserem großen, komplett umzäunten Grundstück tummeln. Wir haben Sheeva von einem verstorbenen Freund „geerbt“. Wir wissen ihr genaues Alter nicht, noch wissen wir von Einzelheiten aus ihrem früheren Leben.

Sie kam im Winter 2014 zu uns. In unserer Familie ist jedes Tier ein Familienmitglied und auch die Tiere untereinander verhalten sich wie eine Familie.

Als Sheeva zu uns kam, hatten wir bereits 2 Katzen und 2 ältere große Hundedamen. Diese verstarben aufgrund ihres Alters im Jahr nach Sheeva’s Ankunft im Abstand von 4 Monaten. Danach war Sheeva für etwa ½ Jahr der einzige Hund in unserem Haushalt.

Ab diesem Zeitpunkt fing sie an unsere Katzen massiv zu terrorisieren. Wir kontrollierten Sie ab da stärker und sorgten dafür, dass sie einen noch stärker geschützten Ruheplatz bekam, der auch notfalls geschlossen werden konnte, so dass sie die Katzen nicht mehr ständig sehen konnte. Dies alles half nur mäßig. Da wir sie in den wenigen Stunden, da niemand von uns zu Hause ist, nicht einsperren wollten, fing ich an, Sheeva mit ins Büro zu nehmen.

Diese Lösung half zwar unseren Katzen sich zu entspannen während unserer Abwesenheit, änderte aber nichts an Sheeva’s Verhalten den Katzen gegenüber wenn sie zu Hause war.

Im Winter 2015 kam eine neue Hündin aus dem Tierschutz zu uns, die nach ein paar Tagen auch Sheeva’s Freundschaft gewann. Leider änderte auch die Ankunft der neuen Hündin nichts an Sheeva’s Verhalten den Katzen gegenüber. Sobald sie allein zu Hause war, verließ sie das Haus nicht mehr, sondern kontrollierte jeden Schritt der Katzen und jagte sie massiv durch die Wohnung. Bei einem herzkranken Kater eine besonders schwere Situation.

Wir hatten uns letztendlich damit abgefunden, dass Sheeva eine Katzenhasserin ist und uns darauf eingestellt, dass sie nicht mehr ohne Aufsicht zu Hause bleiben kann.
Der herzkranke Kater verstarb auf Grund seiner Krankheit im letzten Jahr und wir haben im Januar dieses Jahres einen neuen Kater aufgenommen. Dieser Kater zeigt oder besser gesagt zeigte keinerlei Angst vor Hunden. Im Gegenteil, wenn Sheeva ihn zu massiv bedrängte, drehte er sich um und wehrte sich.

Leider hat dies bei Sheeva nur zu noch größerem Hass speziell gegen diesen Kater aber auch unserer Katze gegenüber gezeigt. Dieser Hass gipfelte nun in einer Jagd, die Sheeva auf diesen Kater veranstaltete, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellte.

Wäre unsere Vermieterin nicht dazwischen gegangen, hätte Sheeva dem Kater etwas getan. Dieser Vorfall hat uns nun gezeigt, dass Sheeva nicht mehr bei uns leben kann, da sie nicht in der Lage ist, ihren Katzenhass zu überwinden und dadurch nicht Teil des Rudels und der Familie ist oder je werden könnte, solange Katzen bei uns leben.

Die Option, die Katzen Sheeva zuliebe abzuschaffen, existiert für uns nicht. Da wir unsere Tiere immer artgerecht halten und Sheeva nicht permanent anbinden oder einsperren möchten und können, suchen wir dringend ein neues Zuhause für sie, in dem sie ohne Katzen endlich Entspannung und Ruhe findet.

Wenn man von Sheeva’s Katzenhass absieht, ist sie der perfekte Hund. Sie ist gut erzogen und hört bei einer konsequenten Umgehensweise sehr gut. Man kann Sheeva überall mit hinnehmen, ohne Probleme zu bekommen. Bei den richtigen Menschen kann sie permanent ohne Leine laufen, da sie auch bei der Witterung von potenzieller Jagdbeute sofort abrufbar ist. Sie hat auch kein Problem mit Menschenmassen, da sie in ihrem früheren Leben mit ihrem Menschen ganzjährig auf Märkten gelebt hat.

Sie mag es, dabei sein zu dürfen und wenn es nur das Büro ist. Solange Sie Aufmerksamkeit und Auslauf bekommt, Zuwendung, Liebe und etwas Gutes zu fressen ist sie glücklich. Sheeva ist kein Kuschelhund, mag es nicht rumgetragen zu werden und ist generell sehr eigenständig. Wenn man es zulässt, dreht sie sehr schnell hoch und ist dann auch rücksichtslos in ihrem Spiel, so dass sie auf keinen Fall für kleine Kinder geeignet ist. Wenn diese alt genug sind, zu verstehen, wann der Hund in Ruhe gelassen werden will und mit ihr spielen, sind Kinder für Sheeva toll.

Sheeva läuft sehr gut am Rad, braucht aber bei längeren Touren einen Korb, in dem Sie auch Pausen einlegen kann.
Sie kann auch als Zweithund gehalten werden, sofern die Sympathie mit dem ersten Hund passt. Fremden Hunden gegenüber ist sie nicht aggressiv, knurrt diese aber weg, wenn sie ihr zu nahe kommen, es sei denn ein Hund ist ihr sympathisch. In diesem Fall geht sie auch auf andere Hunde zu, aber nie zu aufdringlich oder aggressiv. Sheeva ist vom Charakter her eher ein Alpha-Tier, erkennt aber Stärke und Überlegenheit an, wenn sie ihr begegnet. Sie versucht sich nicht um jeden Preis durchzusetzen.

Es bricht uns das Herz sie wegzugeben, aber niemand gewinnt, wenn wir sie behalten, am allerwenigsten Sheeva.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Jack Russel Mädchen"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
20 - 10 + 1 =

*Pflichtfelder

<< Zurück