Anzeige-Nr. 635938
vom 05.11.2017
10 Besucher

Geronimo - unabhängig

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
9 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzKörbchen gesucht 
53909 Zülpich

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Geronimo (Santiago)
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Alter: bald 9 Jahre (11/2008)
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Herkunft: Tierheim bei Santiago de Compostela
Aufenthaltsort: Spanien
Kontakt: info@koerbchen-gesucht.de

Gerne würde ich Geronimo als lieb und nett und freundlich und brav beschreiben. Das alles ist er auch.
Aber wenn ich ehrlich bin, dann ist er aus Sicht der Zweibeiner ein schwieriger Fall.
Geronimo ist etwa Ende 2008 geboren und lebt seit Mitte 2009 im Tierheim bei Santiago in Spanien.
Auf den Menschen übertragen bedeutet das: Er wurde als gerade mal Teenager inhaftiert!
Dringend, wirklich hochdringend müßte er endlich sein Leben beginnen.
Doch all die Jahre hinter Gittern haben Spuren hinterlassen.
Geronimo hat sich vom menschenbezogenen Gefährten zu einem unabhängigen und eigenständigen Hund entwickelt.
Geronimo braucht die Menschen nicht. Das hat er in all den Jahren gelernt.
Wenn man seinen Zwinger betritt, sagt er kurz hallo und macht dann, was ihm gerade so in den Sinn kommt. Er interessiert sich nicht für uns Zweibeiner.
Weder bittet er um Aufmerksamkeit, noch um Streicheleinheiten. Meistens ignoriert er den Menschen einfach.
Wobei er keine Angst hat.
Man kann Geronimo streicheln. Man kann ihn sogar auf den Arm nehmen. Er reagiert also in keinster Weise panisch.
Aber er macht sich nichts aus dem Kontakt zum Menschen.
Er genießt die Nähe nicht. Denn er weiß genau, daß es bald wieder vorbei ist mit der Aufmerksamkeit und der Zärtlichkeit.
Geronimo hat die Menschen einfach ausgeblendet. So scheint es zumindest.
Die Herausforderung im Umgang mit ihm besteht darin, ihm zu zeigen, daß Menschen sehr wohl existieren.
Man muß ihm zeigen, daß sich die Nähe zum Menschen lohnt. Und daß er erwünscht ist.
Man muß ihm zeigen, daß er willkommen ist.
Man muß ihm zeigen, daß Mensch alle Probleme löst und er sich fallen lassen und das Leben einfach genießen kann.
Das schreibt sich einfach – ist aber schwierig.
Denn man braucht Zeit, Geduld und Verständnis. Für den Anfang muß man mit einer absoluten „Null-Erwartungshaltung“ an die Adoption heran gehen.
Natürlich wird es gelingen Geronimo zu überzeugen, daß ein Zweibeiner ein tolles Wesen ist.
Natürlich wird Geronimo lernen Streicheleinheiten zu genießen.
Natürlich ist es möglich Geronimo zu zivilisieren.
Er ist ja kein „Angsthund“, der Panik vor den Menschen hat. Die Zweibeiner sind ihm einfach gleichgültig.
Diese Einstellung hat ihm geholfen, all die Jahre im Tierheim zu überleben.
Fast schon selbstverständlich ist, daß Geronimo sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen verträglich ist. Er ist prima sozialisiert.
Dennoch wäre er als Einzelhund besser unter gebracht. Denn hinter einem anderen Hund könnte er sich verstecken. Ein anderer Hund könnte sein „Rudel“, sein Dreh und Angelpunkt werden. Mit einem anderen Hund würde gar nicht die Notwendigkeit bestehen, sich mit dem Menschen auseinander zu setzen. Deshalb möchten wir für Geronimo ein Zuhause, in dem er der einzige Hund ist.
Und ein Zuhause, in dem keine kleinen Kinder leben. Das erklärt sich sicher von selbst. Teenager, die Geronimos Bedürfnisse verstehen und auf ihn eingehen können, sind okay.
Wobei es sicher dauern wird, bis Geronimo wirklich ein „Kinderkumpel“ ist.
Die Menschen, bei denen Geronimo einzieht, sollten die Hundesprache wenigstens ein bißchen verstehen und so auf seine Bedürfnisse eingehen können. Wer noch nie einen Hund hatte, ist sicher ganz schnell überfordert.
Ich weiß, für einen solchen Hund die passenden Menschen zu finden ist schwierig. Aber wir wollen es trotzdem versuchen. Denn Geronimo ist einfach noch zu jung, um ihn aufzugeben. Sein halbes Leben liegt ja noch vor ihm.
Wobei noch etwas hinzu kommt, was man bedenken soll. Der mit ca. 45 cm Schulterhöhe noch handliche Bursche sieht aus, als könnte er einen ordentlichen Jagdtrieb haben.
Aber selbst wenn er nicht jagdlich orientiert ist, wird er vermutlich aufgrund der erlernten und langjährig trainierten Unabhängigkeit vom Menschen grundsätzlich an der Leine geführt werden müssen.
Wir brauchen also Menschen für Geronimo, die nicht nur viel Geduld und Verständnis haben, sondern auch ein ausgeprägtes Verantwortungsbewußtsein.
Sind Sie so ein Mensch?
Dann schreiben Sie mir doch eine Mail und schildern Sie mir, wer zu Ihrem Rudel gehört und wie Geronimos Leben bei Ihnen aussehen würde.
Ich (Steffi Ackermann) kenne Geronimo persönlich und besuche ihn regelmäßig im Tierheim in Spanien. Meine Mailadresse lautet: info@koerbchen-gesucht.de ........

Bitte machen Sie sich die Mühe und klicken Sie sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durch.
Hier finden Sie weitere Fotos, Videos, Alles zum Vermittlungsablauf, Vieles zum Thema Gesundheit, Infos über die Situation vor Ort und, und, und…
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Geronimo - unabhängig"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
4 + 5 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück