Anzeige-Nr. 641667
vom 15.11.2017
54 Besucher

Bender und Lila suchen gemeinsam

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

Siam-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
-
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21 81 93 48


Beschreibung
Geschlecht Bender: männlich
Geschlecht Lila: weiblich
Kastriert: ja
Rasse: Siam-Mischling
Alter: geb. ca. 15.09.2016
Farbe Bender: weiß-beige
Farbe Lila: trikolor
Besonderheit: ängstlich
Im Tierheim seit: 29.11.2016
In PS seit: 16.12.2016
Aufenthaltsort: Pflegefamilie in Albolote/Granada, Spanien

Zwei schüchterne Katzentiere sind gemeinsam auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause!

Vorgeschichte:
Die Vorgeschichte der beiden ist sehr dramatisch. Sie lebten zusammen mit zwei erwachsenen Katzen in einem verlassenen Haus. Der Bekannte einer unserer ehrenamtlichen Helferinnen versorgte die Tiere dort. Er brachte regelmäßig Futter und Wasser vorbei.

Die Tiere konnten dort aber nicht bleiben. Anwohner beschwerten sich bei der Stadt über den Gestank, der von dem Haus ausging und so sollte das Haus komplett abgeriegelt werden. Die Helfer sprachen mit der Stadtverwaltung und baten inständig darum, informiert zu werden bevor es abgeriegelt wird, damit die vier Katzen von dort abgeholt werden konnten.

Aber es kam natürlich anders: der Eigentümer des Hauses kam und verriegelte kurzerhand alle Ein- und Ausgänge, Fenster etc. Niemand kam nun mehr hinein und die Katzen auch nicht mehr heraus. Sie drohten einen elenden Tod zu sterben!

Die beiden Helfer konnten schließlich den Eigentümer ausfindig machen und er gab ihnen tatsächlich den Schlüssel zum Haus, so dass alle Tiere mit Lebendfallen herausgeholt werden konnten.

Der Freund unserer Mitarbeiterin nahm die erwachsenen Tiere zu sich mit nach Hause. Die zwei Kätzchen kamen zu uns ins Tierheim. Aber auch hier drohte ihnen schon wieder Gefahr, denn für so junge Tiere ist ein Tierheim der denkbar schlechteste Ort. Beide wurden sehr krank. Lila ging es schlechter als Bender.

Eine ehrenamtliche Helferin unseres Tierheims nahm sie schließlich zu sich mit nach Hause und pflegte sie dort gesund. Nun geht es beiden gesundheitlich wieder sehr gut. Die Erkrankungen der beiden haben allerdings Spuren in ihrer Psyche hinterlassen. Die Behandlung war intensiv und mit viel Stress verbunden. Anstatt sich daran zu gewöhnen, haben sie ihre Schmerzen und die notwendigen Behandlungen mit den Menschen in Verbindung gebracht, die versuchten ihnen zu helfen. Im Ergebnis sind sie nun sehr verschüchtert und eher scheu; Lila mehr als Bender, der zugänglicher ist.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Bei fremden Menschen sind beide anfangs sehr schüchtern und zurückhaltend. Sie brauchen geduldige Menschen, die ihnen Zeit geben aufzutauen. Bislang haben sie noch nie die Krallen ausgefahren oder gar gebissen.

Zu Kindern möchten wir sie nicht vermitteln.

Wesen:
Unsere zauberhaften kleinen Katzentiere haben in ihrem kurzen Leben schon so viel mitmachen müssen. Da ist es fast erstaunlich, dass sie überhaupt noch Menschen an sich heranlassen, auch wenn es dauert, bis sie Vertrauen gewinnen.

Zum Glück sind sie auch noch jung und lernfähig und so werden sie die Erinnerungen an ihren missglückten Start ins Leben in einem ruhigen und geduldigen Zuhause hoffentlich bald hinter sich lassen.

Sie sind natürlich altersgemäß noch sehr verspielt und müssen beschäftigt werden. Da wir die beiden sehr gerne gemeinsam vermitteln möchten, haben sie zwar dann schon ihr Geschwisterchen zum Spielen.

Die beiden sind bereits stubenrein und man kann sie auch problemlos ein paar Stunden allein Zuhause lassen.

Momentan leben sie in einer Wohnung und sie sollen auch künftig keinen Freigang bekommen. Ein schöner katzensicher eingezäunter Balkon reicht ihnen auf jeden Fall.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Bender und Lila leben derzeit mit 17 weiteren Artgenossen und auch einer Hündin problemlos zusammen und könnten zu weiteren Katzen dazu vermittelt werden.

Krankheiten:
Beide wurden negativ auf FeLV und FIV getestet.

Wo sollen Bender und Lila leben:
Wir möchten die beiden Geschwister sehr gerne gemeinsam in eine neue Familie vermitteln. Sie hängen sehr aneinander.

Aufgrund ihrer Ängstlichkeit suchen wir verständnisvolle, geduldige und katzenerfahrene Menschen, die mit Ruhe und Souveränität den beiden helfen, wieder Vertrauen zum Menschen aufzubauen.

Wir vermitteln sie nur in reine Wohnungshaltung. Ein katzensicherer Balkon sollte vorhanden sein, damit sie sich auch mal die Sonne auf die Näschen scheinen lassen können.

Möchten Sie unsere kleinen Mäuschen bei sich aufnehmen und ihnen ein behütetes und wundervolles Leben ermöglichen? Bitte melden Sie sich bei uns. Wir beantworten Ihnen gerne weitere Fragen.

Ausreise:
Bender und Lila sind bei Übergabe geimpft, gechipt und werden –je nach Alter bei Ausreise- kastriert.



Informationen zum Tierheim Albolote:
Albolote ist eine Kleinstadt in Spanien, auf dem andalusischen Festland. Täglich werden hier ca. 300 Hunde und ca. 100 Katzen versorgt. In Albolote wird nicht getötet!

Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Bender und Lila suchen gemeinsam"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
3 + 2 - 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück