Anzeige-Nr. 647989
vom 26.11.2017
110 Besucher

Kai - jungbebliebener Meutejäger sucht

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Sabueso Espanol (reinrassig)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
11 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Bayern
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierfreunde Niederbayern e.V. 
84175 Schalkham

Telefon: 09444 977873


Beschreibung
Kai, Sabueso Espanol, 11 Jahre, geimpft, gechipt, kastriert.

Kai ist in allen Belangen ein Ausnahmeexemplar seiner Rasse. Mit gut 65cm Schulterhöhe ist er schlicht und ergreifend zu groß geraten und damit schon sehr nah am St.Hubertus dran und mit einem momentanen „Kampfgewicht“ von 32kg zeigt er sich auch noch stark untergewichtig. Prinzipiell ist der gute alte Kai wie ein überdimensionaler Welpe. Meist weiß er gar nicht, wie groß er eigentlich ist, welche unglaubliche Kraft er besitzt und wohin er mit seinen gigantischen Pfoten soll, weiß er schon mal gar nicht. So tapst er sich fröhlich und stets hungrig durchs Leben. Und unter seiner harten Schale, steckt ein sehr sensibler und entsetzlich verletzlicher Kern.

Kai kann alleine bleiben, fährt prima im Auto mit, läuft sehr anständig an der Schleppleine – und zwar genau bis zu dem Augenblick, wenn er eine Spur in der Nase hat. Dann vergisst er völlig die Welt um sich herum und lässt sein sehr lautstarkes wohlklingendes Geläut eines Meutejägers hören. Kai hat ein ausgezeichnetes Sozialverhalten, das bedingt allerdings auch, dass er sich von pöbelnden Schnöseln nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Die Reizwelle dabei ist gigantisch hoch. Glücklich ist Kai erst dann, wenn er einen engen Körperkontakt zum Menschen pflegen kann. Leute mit Berührungsängsten sind hier fehl am Platz, ebenso wie Couchhocker und Schönwetterspaziergänger. Kai ist nämlich extrem aktiv und bei Wind und Wetter gerne unterwegs – und das ausgiebig.

Kai benötigt ein gutes Gelenkmanagement, er neigt zu Schleimbeutelentzündungen. Ihm wurden diverse Knubbel entfernt (alle gutartig), die Zähne saniert. Kais großer Knackpunkt sind die langen Schlappohren, die tägliche Pflege benötigen. Die lässt er aber komplett anstandslos über sich ergehen. Mittelmeertest war negativ bis auf einen grenzwertigen Leishmaniosetiter. Symptome hat er keine und auch die Eiweißelektrophorese war in Ordnung. Der Test müsste im Januar wiederholt werden, Kosten übernimmt der Verein.
Kai neigt ebenfalls zu Futtermittelunverträglichkeiten, er reagiert dann mit Durchfällen. Barfen verträgt er gar nicht. Mit einem Futter auf Kartoffelbasis kommt er dagegen prima zurecht.

Kontakt: Sylke Beyer, Tierfreunde Niederbayern e.V. - Setterburg, Tel.: 09444/977873, Mobil: 0160/94766006, Email: ambatchseka@yahoo.de
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Kai - jungbebliebener Meutejäger sucht"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
9 - 4 + 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück