Anzeige-Nr. 649418
vom 28.11.2017
244 Besucher

Hope-der kleine Kämpfer

Facebook Google+ Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
8 Monate

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Rumänien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Craiova - Hilfe für rumänische Tiere e.V. 
58285 Gevelsberg

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
-> ZUHAUSE GESUCHT
-> PFLEGESTELLE IN DEUTSCHLAND GESUCHT
-> PATEN GESUCHT
Hope
Rüde
geboren ca. 01.04.2017
klein ca. 30cm
➡️ Update 18.01.2018 --> Hope ist knapp 14 Tage in Deutschland auf seiner Not Pflegestelle angekommen und erobert alle Herzen im Sturm. Er ist einfach nur freundlich, gut gelaunt, voller Energie, neugierig und zum klauen süß. Hope hat einen riesen Appetit und man wundert sich was er alles verputzt. Er hat ja auch einiges nach zuholen und muss sowieso noch etwas zunehmen, also wird er verwöhnt. Hope verträgt sich mit Hunden und Katzen und ist generell problemlos im Verhalten. Er hat direkt zwei Tage nach Ankunft einen schnittigen Rolli bekommen, den die Hundedamen bestimmt super finden werden. Seine ersten zwei Behandlungen bei unserer Tierheilpraktikerin/Physiotherapeutin hat er auch schon gemeistert. Water walken, Magnetfeld, Massage, Krallenpflege, Laserbehandlung und ein paar Kräutermedikamente zum aufpeppeln. hinten sogar ganz alleine hoch und macht 1-2 Mini Schritte, außerdem bewegt er die hinteren Beine.
Hope wird nie richtig laufen, aber er kann etwas Mobilität zurück erlangen.

Hope wird sein Leben lang den Rolli brauchen, aber durch Physiotherapie soll er muskulär gestärkt werden so das sein Alltag leichter ist.
Das neue Zuhause sollte ebenerdig sein, und im Idealfall einen Garten haben.
Sowieso muss die Wohnsituation so sein, das ein gelähmter Hund die Chance hat sich sicher zu bewegen ohne sich zu verletzen, da er den Rolli nicht den ganzen Tag nutzt.

Schreiben Sie uns bei Interesse, wir führen dann ein Telefonat und schauen, ob es passt.

Nun ein wenig Hintergrundgeschichte:
Gabriela bekam Mitte Oktober 2017 Fotos einer befreundeten Tierschützerin geschickt von einem gelähmten Hund den sie auf der Straße gesehen hat, aber leider nicht aufnehmen konnte. Sie fragte ob Gabriela ihn nehmen kann.
Alle die sie gefragt hatte wollten ihn erlösen, nicht behandeln, ohne zu wissen was genau mit ihm ist.
Anhand der Bilder (2 davon weiter unten) war klar das der kleine Hundemann gelähmt sein würde, und das er schnell Hilfe braucht.
Gabriela kämpfte ein wenig mit sich selbst und fragte dann uns, ob wir helfen können.
Sie hatte sich entschieden ihn zu holen, wusste aber das die Kosten und die Unterbringung sie überfordern würde.
Jeder der Wolfgang und Tina kennt und ihre Geschichte mit Sophie, weiß jetzt was die beiden ohne zu zögern sagten „Hol ihn von der Straße-.
Die beiden sagten sofort monatliche Unterstützung zu, selbst wenn wir nicht umfassend als Verein helfen können.
Gabriela suchte ihn und fand ihn mit Hilfe der befreundeten Tierschützerin.
Ab zum Tierarzt, die erste Diagnose:
gebrochenes Rückgrat, hinteres linkes Bein gebrochen, Hüftluxation rechts, Pfote verletzt, Blut im Urin,
Urin und Kot können nicht gehalten werden, dazu war er stark dehydriert.
Es wird geschätzt das Hope ca. eine Woche lang da draußen um sein Leben gekämpft hat.
Das nahmen wir zum Anlass jetzt um ihn zu kämpfen. Wir stemmen das, wie auch immer.
Hope will leben und jeder der Rolli Hunde kennt, weiß, dass sie toll damit leben können einen Rolli fahren zu dürfen.
Jetzt da er „gerettet- war mussten ganz andere Probleme gelöst werden.
Die Diagnostik beim Tierarzt war nicht im ganzen Umfang möglich, also Klinik... Gabriela sprach mit Speranta (Oliviu), dieser
sagte das er leider nicht die Möglichkeiten hat den kleinen Mann aufzunehmen in seinem Shelter, aber er kenne jemanden in der Klinik in Bukarest. Er machte es möglich, dass Hope dort aufgenommen wurde und organisierte den kostenlosen Transport mit Eli Pet Teams.
In der Klinik wurde er aufgepäppelt und geröntgt. Dabei zeigte sich das er ein Kugelfragment im Becken hat, dieses hat aber nichts mit der Lähmung zu tun.
Es wurde auch noch auf ihn geschossen, unglaublich was der kleine Kerl erlebt hat.
Das Blut im Urin kam durch eine Infektion aufgrund der Lähmung und des hygienischem Zustandes auf der Straße durch Kot. Die Infektion ist abgeklungen, mit Hilfe von Antibiotika.
Die Amputation des Beines war nicht nötig, da die Fraktur angefangen hatte zu heilen, die Ärzte hielten es für unnötig.
Das Kugelfragment wurde auch nicht raus operiert, es stört nicht und Hope hat keine Beeinträchtigung deswegen, die OP wäre nur zusätzlicher Stress gewesen.
Er wurde bereits mehrfach geimpft.

Nach ca. 2 Wochen in der Klinik ging es auf die Pflegestelle wo er jetzt ist, bis er ausreisen kann.

Schutzgebühr: 350€ inkl. ausbruchssicherem Geschirr.
Falls bereits eins vorhanden ist, sagen Sie uns Bescheid, dieses wird dann von der Schutzgebühr abgezogen.
Bedenken Sie das der Hund nur mit dieser Art Geschirr an Sie übergeben wird.
Alle unsere Hunde sind gechipt, geimpft und kastriert.
Heimtierausweis haben sie im Gepäck und sie werden mit Traces nach Deutschland transportiert.

Alle Informationen zu uns uns dem Ablauf finden Sie auf unserer Homepage:
www.tierhilfe-craiova.de
Eigenschaften
kinderlieb, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Katzen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Hope-der kleine Kämpfer"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
2 + 4 + 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück