Anzeige-Nr. 670593
vom 08.01.2018
84 Besucher

Stöpsel (unkastriert)

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
BearbeitenLöschen
Tierart:

Nagetier

Rasse:

Kaninchen (reinrassig)

Geschlecht:
männlich
Alter:
5 Monate

Aufenthalt:
Privat
Land:
Deutschland
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Anbieterinformation

G. K.
33699 Bielefeld

Telefon: 015118600384
Beschreibung
Hellbrauner Zwergwidder-Bock mit Schlappohren, genannt „Stöpsel“, Alter mindestens 4 Monate, dringend in erfahrene Hände abzugeben.

Stöpsel ist unkastriert und wurde von Bekannten im Herbst 2017 als „Seelentröster“ wegen eines Trauerfalls in der Familie spontan – und leichtsinnig – angeschafft. Er stammt von einem deutschen Züchter.
Vor ihm kam auch noch ein weiterer Zwergwidder-Bock (nicht aus demselben Wurf) in die Familie, wo sich die beiden im Kindesalter auch anfänglich zum Glück vertragen haben. Dort hat man dann aber festgestellt, dass weder Zeit noch Bereitschaft für intensive Beschäftigung und artgerechte Haltung der beiden besteht.
Der Käfig war für beide zu klein, in entsprechend schlechtem Zustand, und beim Freigang im Haus erfolgten weder Aufsicht noch Erziehung. Stöpsel ist daher noch nicht vollständig stubenrein. Kabel etc. sind ein ständiges Risiko. Routinepflege wie etwa Krallenschnitt ist nach unseren Erkenntnissen auch noch nicht erfolgt.
Beide Tiere sind inzwischen geschlechtsreif und zeigen das durch regelmäßige Rammelversuche. Die Zeit für eine Kastration oder Separation drängt, Stöpsel wird immer kräftiger und wilder.

Auf dem Arm und gegenüber Menschen ist Stöpsel unauffällig, lässt sich hochnehmen und streicheln, wird nur schnell übermütig.

Wir haben sie am letzten Wochenende übergangsweise aufgenommen in der Absicht, sie mit einem vorhandenen Jungtier zu vergesellschaften. Nach anfänglichen Erfolgen haben über Nacht zwischen den beiden Neuankömmlingen heftige Rangkämpfe eingesetzt. Es sind mehrfach die gesamte Stalleinstreu und Haarbüschel durchs Zimmer geflogen. Inzwischen müssen die beiden getrennt werden, was aber auf Dauer hier räumlich nicht möglich ist. Darunter würde die artgerechte Haltung aller vorhandenen Tiere leiden.

Daher wollen wir schnellstmöglich einen Notfallplatz oder eine erfolgreiche Vermittlung für Stöpsel finden, idealerweise als Zusatztier für vorhandene gemischte Gruppen oder ein junges Weibchen.

Besuch und Abholung vor Ort nach Absprache grundsätzlich täglich möglich. Im näheren Umkreis kann Stöpsel auch per Transportbox gebracht werden.
Kontaktformular
Betreff:
"Stöpsel (unkastriert)"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
5 - 1 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück