Anzeige-Nr. 672395
vom 11.01.2018
26 Besucher

Slim - ein witziger Typ

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
3 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzKörbchen gesucht 
53909 Zülpich

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Slim (Santiago)
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Alter: ca. 3 Jahre (01/2015)
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 40 cm
Herkunft: Tierheim bei Santiago de Compostela
Aufenthaltsort: Spanien
Kontakt: info@koerbchen-gesucht.de

Hi
Ich bin der Slim.
Und ich bin echt witzig.
Wenn ich meine Ohren aufstelle und die Leute angucke, sind sie immer total verzückt. Ich habe echt einen Augenaufschlag, der seinesgleichen sucht. Und meine Ohren erledigen dann den Rest.
Trotzdem sitze ich im Tierheim bei Santiago auf dem spanischen Festland hinter Gittern.
Warum?
Also ich tippe ja auf eine typisch spanische Vergangenheit: Als Welpe angeschafft und dann entsorgt. Aber wirklich wissen weiß ich’s natürlich nicht.
Warum ich meine Vergangenheit nicht kenne?
Das ist eine gute Frage. Aber die meisten Hunde hier im Tierheim, mit denen ich bisher gesprochen habe, haben das gleiche Problem. Sie kennen ihre Vergangenheit auch nicht.
Ihr Leben beginnt, genau wie meins, mit dem Betreten des Tierheims. Vielleicht ist irgendwas im Auto des Hundefängers, was die Vergangenheit vergessen läßt. Ich habe keine Ahnung. Es ist ein Mysterium, dem mal jemand auf den Grund gehen müßte.
Zumal die Vergangenheit ja nicht komplett weg ist. An manches erinnert sich das Unterbewußtsein ja schon. Und man reagiert dann ganz automatisch.
Also mit der Vergangenheit, das ist so eine Sache.
Aber eigentlich ist es völlig unwichtig. Denn die Vergangenheit ist nicht zu ändern.
Wichtig ist die Zukunft.
Und die will ich ganz sicher nicht hier hinter Gittern verbringen.
Ich will hier raus, das Leben genießen und Abenteuer erleben.
Allerdings nur „mit Sicherheit“.
Was ich damit wieder meine?
Nun, das ist jetzt der knifflige Punkt an meiner Beschreibung. Der Punkt, an dem vermutlich weder mein Augenaufschlag noch meine Ohren helfen.
Denn so wie ich aussehe, steckt eine Menge Maneto-Blut in meinen Adern. Das sind Mini-Podencos. Jagdhunde.
Das bedeutet, daß ich wohl über eine ordentliche Portion Jagdtrieb verfüge. Und das wiederum bedeutet, daß man mich auf freiem Gelände vermutlich niemals wird ableinen können. Denn dann bin ich weg.
Ich brauche also Menschen, die bereit sind, beim Spaziergang die Leine zu halten und sich wirklich um mich zu kümmern, statt den Feldweg entlang zu schlendern und im Smartphone zu blättern.
Ja, ich weiß. Diese Menschen sind heutzutage ausgesprochen selten. Aber vielleicht sind Sie ja so ein Mensch.
Oder sie kennen so einen Menschen, der zufällig ein Hundekörbchen frei hat.
Es muß auch gar kein so großes Körbchen sein, denn ich habe nur eine Schulterhöhe von ca. 40 cm.
Das ist echt handlich.
Und mein Gewicht beträgt nur knapp 10 Kilo.
Ich brauche also nicht unbedingt ein eigenes Körbchen, sondern passe auch prima auf ein Sofa.
Was kann ich sonst noch von mir erzählen?
Nachdem ich meine negative Seite – die Sache mit dem Jagdtrieb – gebeichtet habe, fällt mir nicht so wirklich was ein.
Mini-Podenco-Mix sagt eigentlich alles.
Ich bin freundlich, fröhlich, lebenslustig, aufgeweckt und abenteuerbegeistert.
Da ich noch so jung bin – geboren Anfang 2015 schätzt mein Tierarzt – habe ich auch noch jede Menge Flausen im Kopf. Und ich werde auf Ideen kommen, die der deutsche Standard-Schäferhund oder Retriever nicht hat. Aber das haben Sie ja so erwartet. Denn Sie haben sich ja ein bißchen über uns Podencos schlau gemacht.
Den Besuch einer Hundeschule können wir uns ziemlich sparen. Sitz, Platz und Bleib können die Streber unter den Hunden lernen. Für mich ist das nix. Warum soll ich mich auf den nassen Boden setzen, nur weil das jemand sagt? Und warum soll ich irgendwo sitzen oder liegen bleiben, wenn’s doch da drüben total interessant ist?
Sehen Sie, da fällt Ihnen auch kein Argument zu ein.
Von Erziehung mal abgesehen. Aber wer muß schon erzogen sein, wenn er so ein Freigeist ist, wie ich es bin?
Also ich brauche keine Erziehung. Ich funktioniere auch so innerhalb meiner Parameter ganz prima.
Natürlich werde ich lernen meine Geschäfte draußen zu erledigen und im Auto mitzufahren und auch mal alleine zu bleiben. Das hat ja mit Erziehung nix zu tun. Das ist die Basis eines guten Zusammenlebens. Da brauchen Sie sich also keine Sorgen zu machen.
Wo Sie auch unbesorgt sein können ist mein medizinischer Zustand.
Ich bin geimpft, gechipt und kastriert. Sie brauchen also keine Vaterschaftsklage zu fürchten.
Und mit Artgenossen bin ich selbstverständlich auch verträglich.
Hier im Tierheim lebe ich im gemischten Rudel und habe einen mittleren Hierarchie- Platz. Wer über mir steht, den akzeptiere ich. Und wer unter mir steht, den ignoriere ich.
Also alles genau so, wie es sein soll.......

Bitte machen Sie sich die Mühe und klicken Sie sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durch.
Hier finden Sie weitere Fotos, Videos, Alles zum Vermittlungsablauf, Vieles zum Thema Gesundheit, Infos über die Situation vor Ort und, und, und…
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Slim - ein witziger Typ"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 + 8 + 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück