Anzeige-Nr. 691323
vom 13.02.2018
47 Besucher

Noah: Wenn ich einmal groß bin……-

Facebook Google+ Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Maremmano Abruzzese-Mix

Geschlecht:
männlich
Alter:
8 Monate

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzadopTiere e.V. 
19258 Sternsruh

Telefon: 0170-5782526


Beschreibung
Neuigkeiten von Noah 08.01.2018

Noah hat sich in seiner Pflegestelle schnell eingewöhnt und erweist sich als echter Frechdachs. Beim Spielen ärgert er die anderen Hunde solange, bis er zurechtgewiesen wird. Dann jault er, wirft sich auf den Boden und wenn die anderen von ihm ablassen, macht er weiter.

Im Verhalten mit Kindern verhält sich Noah tadellos, trotzdem sollten die Kinder nicht zu klein sein, da Vorsicht nicht gerade zu Noahs Stärken zählt. Rücksichtsloses Abschlecken, auf den Schoß setzen und die kleinen Gäste vehement mit der Nase erkunden sollte sie nicht aus der Fassung bringen. Wennn seine Menschen auf dem Sofa sitzen, dann legt sich Noah gerne dazu, um so ganz nah dran zu sein zum Schmusen.
Der Hundebub geht bereits passabel an der Leine, der Passus 'langsam genug gehen, damit die Menschen mitkommen' ist allerdings noch ausbaufähig ;-).

Bisher zieht Noah die Gesellschaft zu seinen Menschen einem Bewacherjob im Garten deutlich vor. Im Auto mitfahren ist nicht wirklich seine Lieblingsdisziplin, aber er verhält sich dabei trotzdem ruhig.
Alleine lassen ist bisher noch mit Risiken für Schuhe, Bücher und Tapeten verbunden, aber das ist zum Großteil noch seinem Alter geschuldet. Sein Lieblingsplatz im Haus ist der Flur, dort ist es nicht so warm wie im Wohnzimmer am Kamin. Da liegt er gerne auf seinem Fell und schläft.
*******************************************

Gerade einmal drei Monate junger, kuschelweicher Welpenbub voll zarter Anhänglichkeit und Zuwendungsbegeisterung, kontaktfreudig, beziehungsoffen und rundum verträglich, der einmal ein großer, verantwortungsbewußter Hund werden will, sucht liebevoll-konsequente Menschen.

Zur Vergangenheit von Noah und seinem Bruder Noel ist nichts bekannt. Beide Welpenbrüder leben derzeit auf einer privaten Pflegestelle in Italien, in der Hoffnung, recht bald ein endgültiges, ihnen gerecht werdendes Zuhause zu finden.

Noah, von der Optik her noch schäfchengleicher als sein Bruder, ist der etwas zarter gebaute und (zumindest anfänglich) Zurückhaltendere der beiden. Er ist welpenhaft verspielt, zuwendungsbegeistert und - nach einer kurzen 'Anwärmphase' - gnadenlos anhänglich.
Der Welpenbub hat einen sozialen Charakter, kommt mit allen gut aus und verfügt (abstammungsbedingt) über ein hohes Maß an Familiensinn. In welchen Bereichen und Situationen des Familienlebens sein hundlicher Einsatz gefragt ist, wird dem jungen Herrn Hund mit liebevoller Konsequenz plausibel zu machen sein.
Als Abkömmling eines alten Herdenschutzhundgeschlechts, wird sich Noah in Zukunft nicht scheuen, Verantwortung für das Wohl seiner Lieben zu übernehmen, wo es, seinem Empfinden nach, kein anderes Familienmitglied tut.
Noah ist ein offener und neugieriger kleiner Hundekerl, für den es neben unzähligen, 'neuen Welten' auch noch einiges an familienhundlichen Spielregeln und Tugenden zu entdecken gilt. Mit Auszügen aus dem 'Knigge für den versierten Familienhund' durfte sich Noah schon auf seiner Pflegestelle vertraut gemacht haben.

Noah ist für eine Testung auf Mittelmeerkrankheiten zu jung. Wenn der Bub sein erstes Lebensjahr vollendet hat, sollte eine solche jedoch erfolgen. Er ist augenscheinlich gesund und in einer guten, altersgemäßen körperlichen, wie seelischen Verfassung.
Der kleine Mann zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.

Noah sucht souveräne Menschen, die ihm mit liebevoller Konsequenz seine 'Zuständigkeiten' im Familienverband aufzeigen, damit er sich in aller Seelenruhe darauf konzentrieren kann, sich der Lebensfreude hinzugeben.
Das Vorhandensein eines, seiner Bezeichnung gerecht werdenden, sicher eingezäunten Gartens, den Noah idealerweise nach eigenem Gutdünken nutzen kann, ist Voraussetzung für eine Adoption.
Der kleine Eisbär sollte, inner- oder außerhalb der Familie, jederzeit ausreichende Gelegenheit dazu erhalten, sich über 'hundliche Wichtigkeiten' mit Artgenossen auszutauschen.
Bis Noah mindestens ein Jahr alt ist, sollte eine rund-um-die-Uhr-Betreuung des kleinen Mannes grundsätzlich gewährleistet sein.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Noah: Wenn ich einmal groß bin……-"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
1 + 2 - 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück