Anzeige-Nr. 724994
vom 14.04.2018
114 Besucher

Dorka - aus der Hölle befreit

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Shi-Tzu Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
5,5 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzRommys Tatzenteam e.V. 
24980 Schafflund

Telefon: 046392790256


Beschreibung
Dorka, Hündin, Shi-Tzu Mischling, geboren 29. Mai 2012, kastriert, Schulterhöhe: ca. 29 cm und ca. 5-6 kg (Hals: 26-29 cm,Brust: 47-50 cm)

Wissen Sie, was ‚puppy mill‘ bedeutet?

Das ist der englische Begriff für eine professionelle Hundevermehrung, in der Hündinnen gezwungenermaßen so oft wie eben möglich Welpen werfen müssen.

Wenn ihr ausgezehrter Körper das nicht mehr kann, wird nach Jahren und Jahren das Martyrium durch den Tod beendet, oder der Hund wird in einer Tötungsstation abgegeben.

Shi-Tzu(?)-Hündin Dorka ist eines der ganz armen Notfellchen unter den aus der Vermehrerhölle befreiten Tierchen, die sich nun in der Obhut der Auffangstation um ungarischen Mikebuda befinden.

Man kann sie nicht anschauen, ohne dass einem Tränen des Mitleids und der grenzenlosen Wut in die Augen steigen.

Sie musste fast sechs Jahre ihres Lebens in den dunklen und verdreckten Verschlägen der Vermehrermafia verbringen.

Ihre Babys wurden ihr wieder und wieder weggenommen, sie musste ohne jegliche Freude in ihrem Alltag Tag für Tag funktionieren und produzieren.

Jeder kann sich leicht ausmalen, dass so eine Folter Spuren hinterlässt, sowohl körperlich als auch mental.

Interessenten für Dorka müssen sich unbedingt jeden Tag auf’s Neue vor Augen halten, was diese Hündin erduldet hat.

Sehr viel Verständnis und Geduld sollten eine Selbstverständlichkeit sein, wenn man dieser armen Seele zeigen möchte, dass es auch für sie noch ein schönes Leben geben kann.

Vermehrerhunde sind nur Ware, sie werden extrem vernachlässigt und ausgebeutet, bekommen minderwertiges Futter, kaum Wasser, keine Zuwendung.

Das geht an keinem Hund ohne kleinere oder größere Schäden vorbei.

Dies soll und muss man wissen, wenn man sich entscheidet, einem ehemaligen Vermehrerhund, egal ob Rüde oder Hündin, ein Zuhause im Glück zu geben.

Die Muskeln und Kondition müssen langsam aufgebaut werden, es sollten mehrfach täglich kleine Portionen gefüttert werden.

Bitte keine Gewaltmärsche - bitte auch keine große Treppen.

Dorka ist bei Ausreise geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert.


Bitte beachten Sie bei Ihrer Entscheidung, einem Hund ein Zuhause zu geben, dass Sie ihm in den ersten Monaten viel Liebe, Geduld und Aufmerksamkeit sowie Zeit entgegenbringen müssen. Auch sollte der Hund in den ersten Monaten nicht lange alleine gelassen werden.

Unsere Hunde werden in ihr neues Zuhause gebracht, nach positiven Hausbesuch (VK), mit ung. Schutzvertrag, EU-Pass und Traces-Papieren.

Hunde für die Schweiz nur bis zur Grenze!

Rommys Tatzenteam e.V.
www.rommys-tatzenteam.de
rommystatzenteam@yahoo.de
Sie finden uns auch auf Facebook
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Dorka - aus der Hölle befreit"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
5 - 1 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück