Facebook Google+ Twitter

Diätfutter für die Haustiere

Was ist Diätfuttermittel?
Katze Napf Ein Diätfuttermittel ist ein Trocken- oder Nassfutter für das Haustier, dass eine bestimmte Zusammensetzung und spezielle Inhaltsstoffe hat, um dem Tier eine mögliche Krankheit zu erleichtern oder beim Ab- und Zunehmen im Krankheitsfall zu unterstützen. Für die männlichen Katzen und auch Hunde, gibt es zum Beispiel eine Harnsteindiät, da das normale Futtermittel Harngrieß in der Blase bilden und so zum Verschluss der Harnröhre kommen kann. Hauptsächlich tritt dies beim Kater auf, da die eine besonders enge Harnröhre haben und diese durch den Harngrieß verschlossen wird. Das bedeutet Schmerzen für den Kater beim Wasserlassen und sehr schnell kann es hierbei zu einer Urinvergiftung im Körper kommen. Sollte dies beobachtet werden, dann muss sofort ein Arzt aufgesucht werden. Da dies dem Kater immer wieder passieren kann, empfiehlt sich ein Diätfuttermittel, der keinen Harngrieß bilden kann. Auch bei Herzbeschwerden, Fettleibigkeit oder Unverträglichkeiten gibt es für das geliebte Haustier Diätfuttermittel.

Welches Diätfuttermittel ist das richtige für das Haustier?
Um das richtige Diätfuttermittel zu finden, sollte man einen Arzt zu rate ziehen, der das Tier erstmal eingehend untersucht. Nur so kann er auch dem Tier das richtige Futter geben. Nicht immer ist das Diätfutter das Beste für das Tier, sondern benötigt womöglich vorab oder auch auf Dauer eine Medizin um eine Krankheit zu bekämpfen. Manche Tiere schaffen dies auch nicht ohne Hilfe von Medikamenten, da sie eventuell zu schwach sind oder die Krankheit schon zu weit fortgeschritten ist. Wenn Hunde zum Beispiel vom Alter her nicht mehr richtig laufen können, dann lässt die Beweglichkeit der Gelenke nach und diese setzen leichter Fett an, dann ist das ein gravierender Unterschied zu einem anderen Hund, der quasi nur frisst, sich zu wenig bewegt und so Fett ansetzt. Dem alten Hund kann man helfen mit Diätfuttermittel das Fett abzubauen ohne das dieser sich quälen muss. Der andere Hund muss mit Hilfe von Diätfuttermittel die Ernährung umgestellt bekommen und mehr Bewegung haben.

Wo bekommt man dieses Diätfuttermittel?
Ein richtiges Diätfuttermittel bekommt man nur beim Tierarzt, denn dies unterliegt strengsten Kontrollen, wie viel man davon am Tag dem Tier geben darf. Daran muss man sich in jedem Fall daran halten, da man bei genauen Tierärzten zeitig kein neues Diätfuttermittel bekommt. Die im Handel angebotenen Diätfuttermittel sind auf Dauer zu schwach um wirklich etwas zu erreichen und dem Tier zu helfen. Bei ganz leichten Erkrankungen oder leichter Fettleibigkeit mag dies vielleicht noch helfen, aber wenn es wirklich etwas bringen soll, dann sollte man das tierärztliche Futtermittel für das Tier kaufen, denn darin sind auch Inhaltsstoffe enthalten, die sich der Medizin ähnelt. Man kann also einem Tier schaden, wenn man diesem einfach ein Diätfuttermittel gibt ohne sich genauestens darüber zu informieren.