Anzeige-Nr.: 445039
vom 30.10.2016
53 Besucher

Joy läuft Gefahr zu verhungern

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken
Profil
NOTFALL Paten gesucht 
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
5 Jahre
Rubrik:
Tier sucht
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Russland
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierschutz-miteinander e.V. 
38518 Gifhorn

Telefon: 05371-687266


Beschreibung
Joy bedeutet Freude oder Spaß haben, aber unser Joy ist fern ab jeglicher Freude oder Spaß. Joy läuft Gefahr trotz Fütterung zu verhungern. Er leidet an einer schweren exokrinen Bauchspeicheldrüseninsuffizenz, denn Joy`s Bauchspeicheldrüse ist nicht mehr in der Lage selbstständig Verdauungsenzyme zu bilden.
Folgen dieser Krankheit sind schlimme Durchfälle mit Erbrechen und starkem Gewichtsverlust. Als ob Joy noch nicht genug Leid ertragen muss, bekommt er vom Shelterbetreiber, nur ein sehr geringwertiges Futter. Mit seiner Erkrankung kann er dieses nicht mehr verwerten und würde somit dem Hungertod zum Opfer fallen.

Joy`s Betreuerin konnte und wollte Joy diesem Schicksal nicht aussetzten und brachte ihn im Januar ins Hospiz. Nur dort besteht die Möglichkeit Joy individuell zu versorgen und er bekommt dort regelmäßig die Enzym Zusätze, die seine Bauchspeicheldrüse nicht mehr produzieren kann.

Zudem benötigt Joy ein hochwertiges, fettarmes und proteinreiches Diätfutter, welches seinem Körper ermöglicht die Nahrung zu verwerten.
Damit Joy seiner Krankheit nicht zum Opfer fällt und seine Versorgung weiterhin gewährleistet wird, suchen wir ganz dringend Paten.
Für Joy sind die Enzym Zusätze und das Diätfutter überlebensnotwendig und damit Joy überhaupt eine Chance hat, benötigt er finanzielle Unterstützung von 110,- € monatlich.

Wir suchen für Joy nicht nur Paten, sondern hoffen darauf, dass wir auf diesen Weg, auch den passenden Menschen für Joy finden.
Joy ist ca. 60- 65 cm groß und etwa 5 Jahre alt. Da Joy sehr gut an der Leine läuft und auch einige russische Grundkommandos beherrscht, gingen seine Betreuer davon aus, dass er schon einmal ein Zuhause hatte. Dieses lässt sich leider nur vermuten, denn es hat in all der Zeit, keiner nach dem hübschen Kerl gefragt.

Joy ist recht gehorsam und liebt die Menschen und ihre Nähe. Doch auch seine liebenswerte und ruhige Art, brachte nicht den gewünschten Erfolg, Joy in ein neues Zuhause zu vermitteln. Denn in Russland stehen seine Chancen auf eine Vermittlung sehr schlecht. Joy ist ein recht großer, schwarzer Hund. Seine freundliche und anschmiegsame Art wird hier einfach übersehen, schließlich leben im Shelter noch viele andere Hunde, die ein helleres Fell tragen.Und nun ist er auch noch erkrankt. Doch soll, dass sein Schicksal sein? Wird er auf Lebenszeit im Shelter bleiben müssen?

Joy ist bereits kastriert, geimpft und gechipt.

Der Hund befindet sich zur Zeit noch in Russland, der Transport nach Deutschland, wird über den Verein organisiert. Die Vermittlung erfolgt durch Tierschutz miteinander e.V., nach ausführlichem Vorgesprächen und positiver Vorkontrolle, natürlich mit Schutzvertrag.

Falls Sie sich in Joy verliebt haben oder sie Interesse an einer Patenschaft haben, kann Ihnen Joy`s Vermittlerin weiterhelfen :
Yvonn Phillips
Email: y.phillips@tierschutz-miteinander.de
Tel.: 02822-7159818
Mobil: 01578-7030172
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Joy läuft Gefahr zu verhungern"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 + 8 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück