Anzeige-Nr.: 447283
vom 03.11.2016
85 Besucher

Notfall Lobo

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken
Profil
NOTFALL 
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A. (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
3 Jahre
Rubrik:
Tier sucht
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Deutschland
Bundesland:
Sachsen-Anhalt
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzPfotenhilfe ohne Grenzen e.V. 
23611 Bad Schwartau

Telefon: 0451-296 1852


Beschreibung
Lobo hatte es geschafft.
Ende Dezember, kurz vor Weihnachten, durfte er zu seiner eigenen Familie reisen. Das war für uns alle und natürlich für Lobo ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk. Lobo hatte nun endlich seine eigenen Menschen, Spaziergänge, ein warmes Körbchen und durfte nach seinem Tierheimleben an der Kette endlich zur Ruhe kommen.
Was dann geschah, haben wir in unseren 10 Jahren aktiver Tierschutzarbeit noch nie erlebt.

Sechs Tage, nachdem Lobo hier in Deutschland von seiner neuen Besitzerin übernommen worden war, gab diese schriftlich Dritten den Auftrag, Lobo einschläfern zu lassen und fuhr daraufhin in Urlaub. Ohne vorherige Mitteilung, ohne Anruf, ohne Rücksprache, ohne alles. Allein den Skrupeln der Beauftragten, die uns informierten, ist es zu verdanken, dass Lobo noch lebt. Nach dem Willen seiner Besitzerin wäre er jetzt, gut eine Woche nach seiner Ankunft hier in Deutschland, tot. Lobo fand Unterschlupf in einer Tierpension in Ritze.
Hier zeigte sich Lobo anfangs sehr gestresst, vermisste er doch sein Frauchen und verstand erst einmal die Welt nicht mehr.
Inzwischen hat er sich jedoch gut eingelebt und benötigt auch keine
Medikamente mehr. Seine atophische Dermatitis ist nahezu völlig
remittiert.

Lobo liebt Menschen über alles. Er liebt Spaziergänge und geht inzwischen ganz manierlich an der Leine. Lobo möchte lernen, gefordert werden, er liebt Ballspiele und ist durch Leckerchen beinahe zu allem zu bewegen.
Über Lobos Leben vor der Zeit, als in von Tierschützern in Botosani gefunden wurde, wissen wir leider wenig. Wir ahnen jedoch, dass Lobo wenig Freundlichkeit erfahren hat. Wenn man ihn ermahnt, dann duckt sich Lobo sofort auf den Boden in der Erwartung von Schlägen ...

Wir suchen für Lobo hundeerfahrene Menschen, die ihn als großen Rüden (60cm Schulterhöhe) auslasten und liebevoll-konsequent erziehen können. Lobo ist geimpft, gechippt und auch
kastriert und sucht nur eines: seine eigenen Menschen, die er begleiten darf, durch dick und dünn.

Oktober 2016:

Lobo wartet noch immer auf seine eigenen Menschen. Doch sein Traum von
einem eigenen Zuhause rückt leider in immer weitere Ferne. Seinen
Betreuern, die Lobo ausführen, war aufgefallen, dass Lobo bei längeren
Spaziergängen am hinteren Lauf Beschwerden entwickelt. Die
Röntgenuntersuchung hat leider das Befürchtete bestätigt. Lobo hat
linksseitig HD. Noch kommt er weitgehend ohne Schmerzmittel aus, doch
Hundesport u.ä. wird Lobo nicht machen dürfen. Selbstverständlich würde
die Pfotenhilfe die Kosten einer eventuell irgendwann anstehenden
Operation übernehmen. Doch trotzdem wissen wir: Lobos Chancen, endlich
seine eigenen Menschen zu finden, sinken.
Lobo ahnt davon natürlich nichts. Noch immer wartet er in Ritze und hofft ...

Kontakt: A. Brückner-Schoeler, Tel. 0451-2961852 , 0157 58254193.

Mehr über Lobos Geschichte finden Sie unter www.pfotenhilfe-ohne-grenzen.de
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Notfall Lobo"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
2 + 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück