Anzeige-Nr.: 447393
vom 04.11.2016
115 Besucher

MIKI IST EIN TREUER WEGGEFÄHRTE

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
NOTFALL 
Tierart:

Hund

Rasse:

Husky Schäferhund (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
10 Jahre
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Kroatien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzLesika-Hundehilfe Varazdin e.V. 
37127 Jühnde

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
männlich – kaastriert, gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. 2006
60 cm groß
Übernahmegebühr 300 € + 20 € Transportkosten
Befindet sich im Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

Wundervoller Kumpel mit leidvoller Vergangenheit

Schon seit unvorstellbar langen sieben Jahren ist der kräftige, schwarz-braune Rüde Bewohner im Asyl Spas. Sieben seiner mittlerweile neun Lebensjahre, in denen er von den Tierschützern stets liebevoll betreut und versorgt wird, im Tierheimalltag jedoch nur „eine Hundeseele von Vielen“ ist.

Dabei hat Miki eine einzigartige Persönlichkeit, die ihn als treuen Weggefährten ausweist. Stets von ruhigem, gelassenem Gemüt, genießt er die menschliche Gesellschaft und nimmt dankbar, unaufdringlich und begeistert jede Aufmerksamkeit, jede Streicheleinheit an. Menschen, die er gut kennt, vertraut er ohne Wenn und Aber und baut eine enge Verbindung zu ihnen auf. Er fährt problemlos im Auto mit, kennt Spaziergänge und nimmt trotz seines Alters und seines Übergewichtes ausgelassen jedes Spiel- und Tobe-Angebot wahr.
Auf andere Rüden ist Miki nicht so gut zu sprechen, mit Hündinnen jedoch lebt er friedlich in seinem Gehege zusammen. Katzen sollten lieber gar nicht erst in seinem neuen Zuhause vorhanden sein, denn diese hat er leider „zum Fressen gern“.

Bei allem, was es über Miki zu sagen gibt, möchten seine Betreuer ein besonderes Problem nicht unerwähnt lassen: Ihr Schützling reagiert in bestimmten Situationen mit deutlichem Drohverhalten. Situationen anscheinend, die in ihm die Erinnerungen wachrufen an die schrecklichen Misshandlungen und Schläge, die er als junger Hund durch seinen Besitzer immer und immer wieder über sich ergehen lassen musste.

Das erlittene psychologische Trauma kommt in ihm jedes Mal wieder hoch, wenn Menschen vor ihm stehen, die Gegenstände wie Stöcke, Bretter, Besen oder Ähnliches in den Händen halten. Dann sieht man regelrecht die furchtbare Angst in seinen Augen aufsteigen – er weiß sich dann nicht anders zu helfen und knurrt in dieser Situation den Menschen an. Menschen, denen er doch im Grunde so sehr vertrauen möchte. Doch niemals - so erzählen die Tierschützer dort vor Ort über ihn - noch niemals hat er sein Drohverhalten weitergeführt und zugebissen! Denn ihr Miki ist ausdrücklich kein aggressiver Hund!

Da ein derartiges Verhalten eines 60 cm großen und ca. 40kg schweren Rüden sehr bedrohlich wirkt, sollten seine zukünftigen Menschen mit dieser Situation umgehen können und in der Lage sein, „tiefer“ zu blicken. So tief, dass sie hinter diesem Ausdrucksverhalten ein verängstigtes Hundeherz sowie eine traumatisierte, verletzte Seele erkennen - und ihm geduldig und souverän da heraushelfen.
Eine ruhige Umgebung – falls Kinder im Haushalt sind, dann in jedem Fall nicht unter 14 Jahren – würde Miki sicher helfen, zur Ruhe zu kommen und seine Vergangenheit zu bewältigen.

Für Miki freut sich seine Vermittlerin Susanne Zimmer sehr auf ihre Anfrage.

Kontakt:
Susanne.Zimmer@gmx.de
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"MIKI IST EIN TREUER WEGGEFÄHRTE"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
11 - 5 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück