Anzeige-Nr.: 454509
vom 18.11.2016
22 Besucher

Caesar

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

Europäisch Kurzhaar (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
4 Jahre
Rubrik:
Tier sucht
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Miezekatze e. V. 
65606 Villmar-Seelbach

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Caesar konnte von den Tierschützern aus der staatlichen Perrera, der Tötungsstation in Jerez de la Frontera gerettet werden. Wie er dort hingekommen war, wissen wir nicht.
Nur so viel lässt sich sagen: Auch wenn es auf den Fotos teilweise so aussieht: Caesar ist kein aggressiver Kater. Wenn man mit ihm redet und sich um ihn kümmert, lässt er sich sogar anfassen. Wahrscheinlich hat also Caesar sogar mal eine Familie gehabt und leidet sehr unter dem Verlust.
Jetzt jedenfalls lebt Caesar auf der Finca. Dort ist er im Moment noch zusammen mit Grisha in einem Käfig in der Quarantänestation untergebracht. Den dürfen die Beiden in diesen Tagen verlassen. Grisha und Caesar mögen sich sehr. Besonders Grisha sucht ständig Caesars Nähe. Vielleicht waren sie ja auch schon vor der Perrera zusammen, wo auch immer. Es wäre also wunderbar, wenn die Beiden zusammen ein Zuhause fänden.
Update 25.08.2015
Caesar und sein Freund Grisha sind raus aus dem Käfig und leben jetzt in einer größeren Katzengruppe. Das ging völlig problemlos, beide haben sich sehr schnell integriert.Caesar sucht inzwischen regelrecht den Kontakt zu Menschen, auch und gerade jetzt in der - im Vergleich zum Käfigleben - relativen Freiheit. Wenn die Tierschützer kommen, ist er immer in ihrer Nähe, er schaut sie an, er möchte, dass man sich mit ihm beschäftigt. Nur wenn man ihn streicheln will, schreckt er noch ein bisschen zurück. Er möchte gern, aber es fehlt ihm noch das richtige Vertrauen.
Update 12.05.2016
Caesar war zusammen mit seinem Freund Grisha reserviert. Aber leider hat es dann doch nicht geklappt. Jetzt suchen die Beiden wieder von der Finca aus ein schönes Zuhause. Caesar liebt Grisha und Grisha liebt Caesar, sie sollen deswegen auch weiter zusammen bleiben. Caesar ist unterdessen kaum noch wiederzuerkennen. Er sieht super aus, hat ein glänzendes Fell, hat weiter Konturen angenommen. Auch sieht man: Ihm schmeckt das Futter. Caesar ist übrigens ein für spanische Verhältnisse ziemlich großer Kater, mit einem wunderbar ausgeprägten runden Kopf, fast schon wie bei einem British-Kurzhaar-Kater. Vor allem aber: Was sein Verhältnis zu Menschen betrifft, ist der Knoten inzwischen längst geplatzt. Der Süße schmust für sein Leben gern mit den Tierschützern, ohne sich allerdings je aufzudrängen. Das heißt noch nicht, dass er in einer Familie auch sofort der große Schmusebär wäre, aber wir sind jetzt sicher: Caesar würde sich, ebenso wie sein Freund Grisha, sehr schnell eingewöhnen. Zudem sind sie beide sehr ausgeglichene Katermänner. Reine Wohnungskatzen waren Caesar und Grisha in ihrem früheren Leben aber wohl nicht. Beide halten sich vorwiegend im kleinen Auslauf ihrer Gruppe auf. Es wäre also sehr schön, wenn sie sich in ihrem neuen Zuhause auch ein bisschen den Wind um die Nase blasen und die Sonne auf den Pelz scheinen lassen könnten. Ein Zuhause mit einem gesicherten Garten wäre da natürlich der absolute Idealfall.
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Caesar"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
7 - 5 + 1 =

*Pflichtfelder

<< Zurück