Anzeige-Nr.: 455903
vom 21.11.2016
36 Besucher

MIA - Scheue Glückskatze

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
NOTFALL 
Tierart:

Katze

Rasse:

Europäisch Kurzhaar (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
3 Jahre
Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Russland
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTiere aus Russland e.V. 
22307 Hamburg

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Unsere Tierschutzkollegin Valja, die ein privates Tierheim in der russischen Provinzstadt Lipezk führt, ist durch ihre 300 Pflegehunde leider oft im örtlichen Tierklinikum. Eines Tages, als Valja dort mit einer Hündin wartete, wurde sie von den Tierärzten um Hilfe gebeten. Ein Ehepaar hatte vor Kurzem eine einäugige Katze dort hingebracht und darum gebeten, diese Katze einzuschläfern. Man muss dazu sagen, dass dasselbe Ehepaar sieben Tage zuvor dieselbe Katze am Auge operieren ließ, das Auge wurde vollständig entfernt, weil es nicht mehr zu retten war. Wir wissen nicht, was in den Tagen nach der Operation passieren konnte, dass die Familie beschlossen hatte, das Tier plötzlich einschläfern zu lassen. Da Valja häufig mit behinderten Tieren zu tun hat und ganz genau weiß, dass Tiere mit ihren Behinderungen wunderbar zurecht kommen, hat sie entschieden, diese Katze zu retten und hat sie in ihrem Tierheim aufgenommen.

Die Katze hat den Namen Mia bekommen. Mia ist leider eine sehr sensible und menschenscheue Katze und lässt sich von den Menschen nicht freiwillig anfassen, wir denken, dass dieses Verhalten daran liegt, dass sie schon sehr viel Schlimmes im Zusammenhang mit Menschen erlebt haben muss und daher ein Trauma erlitten hat. Mia’s Bezugspersonen sind ihre Artgenossen, sie zeigt sich im Tierheim als eine sehr soziale Katze, die gerne mit den anderen Katze Körbchen und Fressnapf teilt und sich über gemeinsame Spiele sehr freut.

Aggressionen sind Mia völlig fremd, selbst wenn sie sich von ihrem Menschen bedrängt fühlt, verteidigt sie sich nicht, sondert fällt eher in eine Art Schockstarre. Wenn es um Futter geht, vergisst Mia oft ihre Angst und nähert sich dem Menschen um zu schauen, was er ihr mitgebracht hat, doch anfassen lässt sie sich noch nicht. Wir denken, dass Mia in ihrem neuen Zuhause mindestens eine soziale Katze braucht, die ihr zeigen kann, dass der Mensch nicht immer Schlechtes oder Gefahr bedeutet. Mit viel Einfühlungsvermögen, Geduld und Liebe könnte diese Katze bestimmt noch Vertrauen zu Menschen fassen. Mia kennt Hunde, mehr als Akzeptanz ist aber nicht vorhanden.

Scheue Katzen bedeuten zwar eine Herausforderung und verlangen von der neuen Familie sehr viel Geduld und Liebe, doch unsere Erfahrungen zeigen, dass gerade die scheuen Katzen, die über eine gemeinsame Entwicklung endlich Vertrauen zu ihrer Familie aufgebaut haben, die treusten und dankbarsten Lebensgefährten sind. Da scheue Katzen viel Einfühlungsvermögen verlangen, wird Mia nur an erfahrene Interessenten vermittelt.

Mia ist ca. 3 Jahre alt (Stand Mai 2016), weiblich (kastriert), geimpft, gechipt, entwurmt und wird auf FIV und FELV getestet in ihr neues Zuhause einziehen. Wie alle unsere Katzen wird auch Mia in eine reine Wohnungshaltung vermittelt. Ein ev. vorhandener Balkon (Terrasse/Garten) muss katzensicher eingenetzt (umzäunt) sein. Selbstverständlich ist Mia stubenrein. Mia befindet sich auf unserer Pflegestelle in Lipezk.
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"MIA - Scheue Glückskatze"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
7 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück