Anzeige-Nr.: 456660
vom 22.11.2016
20 Besucher

Shanti

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

Europäisch Kurzhaar (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
6 Jahre
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Miezekatze e. V. 
65606 Villmar-Seelbach

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Shanti stammt aus einer sehr großen, betreuten Katzenkolonie. Sie war schon einmal auf der Finca, um sich von der Kastration zu erholen und wurde dann wieder zurück in ihre Kolonie gebracht.
Vor einiger Zeit musste sie allerdings wieder eingefangen werden, weil es ihr nicht gut ging... Sie atmete sehr schwer und unruhig. Nach einem Tierarztbesuch, kam sie wieder auf die Finca, weil sie medikamentös behandelt werden musste. Inzwischen geht es ihr wieder besser, aber um sie weiter unter Beobachtung zu haben, wurde sie nicht wieder zurück in die Kolonie gebracht, sondern konnte auf der Finca bleiben. Nach der langen Zeit der Quarantäne ist sie jetzt in einer größeren Katzengruppe untergekommen, in der sie sich sehr gut integriert hat. Shanti ist allerdings keine sehr umgängliche Katze, sie ist nicht wirklich an Menschen gewöhnt. Eine Familie müsste also viel Geduld mitbringen. Aber vielleicht ändert sich ja Shanti schon auf der Finca ein wenig, wenn sie täglich Menschen um sich hat. Ihr Name Shanti bedeutet übrigens in einer der vielen afrikanischen Sprachen Ruhe und das wünschen wir ihr nicht nur für ihre Atmung. Möge sie nach den vielen Jahren auf der Strasse auf der Finca endlich ein bisschen zur Ruhe kommen.

Update 17.10.2016
Shanti lässt sich sehen! Lange Zeit war sie praktisch unsichtbar. Deswegen gab es auch keine Fotos mehr von ihr. Und tatsächlich: Shanti scheint ein bisschen zur Ruhe gekommen zu sein auf der Finca. Ihre schwere Atmung macht sich auf den ersten Blick gar nicht bemerkbar. Auch auf den zweiten Blick scheint sich die Atmung doch um einiges beruhigt zu haben. Und das sind doch mal gute Nachrichten. Beim Betrachten der Fotos ist Josefina aufgefallen, das Shanti um das Maul herum etwas seltsam aussieht. Sie hat da eine Menge Haare verloren. Dazu konnte die Tierschützerin, die die Fotos gemacht hat, etwas beitragen. Einer ihrer Kater hatte sowas vor kurzem auch. Letzlich fanden sich Nematoden, die im Verdauungstrakt auftreten. Glücklicherweise kann das sehr gut mit bestimmten Spot-On-Präparaten behandelt werden und ist auch nicht ansteckend.... Wenn tatsächlich auch bei Shanti diese Nematoden die Ursache sein sollten, könnte das Problem schnell beseitigt werden, sie muss sich nur fangen lassen......Das aber ist nach wie vor ein großes Problem!

Aufenthaltsort: Spanien/ Cadiz

Je nach Alter sind unsere Miezen kastriert, gechipt, geimpft, auf Leukose/FIV getestet und kommen mit einem EU-Heimtierausweis nach Deutschland.
Vermittelt werden sie bundesweit mit Übernahmevertrag und gegen Aufwandspauschale.
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Shanti"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück