Anzeige-Nr.: 459785
vom 28.11.2016
21 Besucher

Notfall George

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

k.A.

Geschlecht:
männlich
Alter:
-
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21819348


Beschreibung
NOTFALL
GEORGE
Kater
Rasse: Hauskatze
Alter: geb. ca. 12/2014
Im Tierheim seit: Dezember 2015

Schmusekater George liebt Menschen...

Georges Vorgeschichte:
Als George in einem Dorf in der Nähe von Granada von einem englischen Ehepaar, das dort Urlaub machte, gefunden wurde, war er in einem sehr schlechten Zustand. Er war sehr abgemagert, schwach, hatte eine Bindehautentzündung, Wunden und eine Fraktur am Steißbein. Er hatte mehrere Narben an den Hinterläufen, genau lässt sich nicht sagen, woher er sie hat, aber evtl. wurde er von einem Auto mitgeschleift. Das Ehepaar nahm George mit und er durfte die Nacht in ihrer Garage verbringen. Am nächsten Morgen ließen sie ihn auf dem Dorfplatz wieder frei, da ihre Hündin den Kater nicht tolerierte. Sie brachten ihm Futter und wollten ihn nicht einfach seinem Schicksal überlassen, deswegen setzten sie sich mit uns in Verbindung. So kam George zu uns ins Tierheim und wir kümmerten uns erstmal um seine Verletzungen und die Bindehautentzündung.

Verhalten zu Menschen generell:
George ist ein richtiger Traumkater!!! Er ist sehr lieb, extrem verschmust und lässt sich unglaublich gerne auf den Arm nehmen. Sobald man ihn hochnimmt, fängt er an zu schnurren und möchte am liebsten gar nicht mehr runter. Für so einen liebesbedürftigen, anhänglichen Kater ist es noch schlimmer als für seine Artgenossen hier im Tierheim zu sitzen, da wir leider nicht die Zeit haben ihm die Aufmerksamkeit zu schenken, die er sich wünscht. Er hat auch die Behandlung durch den Tierarzt ohne Probleme über sich ergehen lassen und meckert nicht, obwohl er anfangs sicher große Schmerzen hatte.

Kinderverträglichkeit:
Aufgrund der Tatsache, dass er ab und an Schmerzen hat, sollt er in keinem Haushalt leben, in dem kleine Kinder sind, Teenager hingegen wären ok für ihn.

Wesen / Verträglichkeit:
Unsere Katzenstation ist sehr klein, besteht eigentlich nur aus zwei Zimmern. Obwohl alle Beteiligten versuchen, es den Stubentigern so angenehm wie möglich zu machen, sind unsere Katzenstuben kein wirklich schöner Ort. Meist ist die Station dicht besetzt und es gibt nur wenige Rückzugsmöglichkeiten für die Samtpfoten. Und bei der Versorgung der vielen Hunde und Katzen, die in Albolote leben, bleibt kaum Zeit für das einzelne Tier. Umso schlimmer, wenn dann eine Katze längere Zeit hier leben muss.
Aufgrund seiner Verletzungen war George anfangs in einem Käfig untergebracht. Dort verhielt er sich sehr ruhig und genoss es, wenn er in der Sonne liegen konnte. Wenn wir ihn raus gelassen haben, lief er umher und schaute sich die anderen Bettchen an.
Im Gehege ist George mit vielen anderen Katern und Katzen zusammen und hat noch nie Probleme gemacht. Mit einer bereits vorhandenen Katze hätte er sicher keine Probleme und er sollte auch nicht als Einzelkatze vermittelt werden.
Mit Hunden hatte er bisher noch keinen Kontakt, auf Wunsch kann gerne getestet werden, ob er mit ihnen klar kommt.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Notfall George"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
15 + 1 - 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück