Anzeige-Nr.: 461825
vom 02.12.2016
25 Besucher

Gabo, Schäferhund-Mischling

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Schäferhund-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
2,5 Jahre
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzVergessene Tierheimhunde e.V. 
34519 Diemelsee

Telefon: 0163-6078923


Beschreibung
Auf Pflegestelle in Fürstenau



Gabo zählt leider zu den Hunden, die das Pech gepachtet haben und irgendwie will sich das auch nicht ändern.

Als Welpe wurde er zusammen mit seiner Schwester neben einem Müllcontainer ausgesetzt. Ein Arbeiter fand die 2 Hunde, nahm sie mit nach Hause, versorgte sie und versuchte für sie Familien zu finden. Gabos Schwester hatte Glück und wurde von einer Familie übernommen, ihn wollte aber keiner haben. Und so landete er im Tierheim, denn der Arbeiter konnte ihn auf Dauer nicht behalten.

Irgendwann meldete sich dann aber doch ein Paar, das Gabo aufnehmen wollten. Die Freude im Tierheim war groß, endlich hatte auch er den Sprung in ein Zuhause geschafft. Aber die Freude sollte nur einige Monate andauern und Gabo landete erneut im Tierheim.

Das Paar war sich nicht der Verantwortung und der Aufgabe bewusst, was es heißt einen jungen Hund aufzunehmen. Es bedeutet erst einmal Arbeit, den Kleinen an einen Tagesrhythmus zu gewöhnen und ihn zu erziehen. Und es kam wie es kommen musste, aus dem einst putzigen Mitbewohner wurde ein lästiger Geselle, der nur im Weg stand, die Zeit stahl und Geld kostete. Also brachte man ihn zurück.

Gabo war nach der erneuten Abgabe ins Tierheim einfach nur verzweifelt und tieftraurig. Das Zwingerleben machte ihm schwer zu schaffen, er fand kaum Ruhe, die Enttäuschung war groß, riesengroß. Was hatte er falsch gemacht? Er hätte lernen müssen, richtig, nur wenn man sich nicht die Zeit nimmt und etwas Geduld hat, wie soll Gabo etwas lernen, wie soll er die Kommandos verstehen und umsetzen können? Die Fehler haben die Menschen gemacht, nur Gabo muss sie jetzt bezahlen.

Es dauerte einige Wochen, bis er im Tierheim Fuss fasste und sich langsam öffnete. Jeden Tag ein bisschen mehr, jeden Tag ein bisschen mehr Vertrauen. Mittlerweile liebt er die Menschen im Tierheim und freut sich über jede noch so kleine Ansprache, über jede Zuwendung, über jede Streicheleinheit, aber trotzdem will die Traurigkeit und Verzweiflung nicht so richtig weichen. Immer wieder sitzt er am Zaun und scheint auf seine Familie zu warten, die ihn abgegeben haben.

Mit den anderen Hunden im Tierheim versteht Gabo sich prima, spielt und tobt auch gerne und er ist aus dem Häuschen, wenn er zu einem Spaziergang abgeholt wird. Raus aus dem Tierheim, einen Menschen für sich alleine zu haben und den Zwinger vergessen.

Aber irgendwann geht es dann doch wieder zurück und Gabo ist tiefenttäuscht. Nein, das kann doch nicht alles sein, da muss es in einem Hundeleben noch mehr geben… oder?

Für Gabo suchen wir eine Familie mit einem XXL-Körbchen auf Lebenszeit, die ihm die Welt zeigen. Kinder sind auch kein Problem, allerdings sollten sie - aufgrund der Größe von Gabo - schon „standfest“ sein.


Kontakt:

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 05633 - 5726

Mobil: 0170 - 245 71 85
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Gabo, Schäferhund-Mischling"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
4 + 5 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück