Anzeige-Nr.: 461910
vom 03.12.2016
19 Besucher

Icaro - toller Bursche

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Podenco (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
1 Jahr
Rubrik:
Tier sucht
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierschutzverein ARCA e.V. 
76593 Gernsbach

Telefon: 0176/21725947


Beschreibung
Podencos – ungeliebt, unverstanden und mit so vielen falschen Informationen behaftet, dass ich inzwischen schon Tränen in den Augen habe, wenn eines der wunderschönen Fledermausöhrchen auf meinem Bildschirm erscheint, weil ich weiß, wie lange unsere Schützlinge mit den roten Nasen oft warten müssen, bis sich jemand für sie begeistern kann – wenn es denn jemals geschieht. Lassen Sie es mich so ausdrücken: Ein Podenco ist genauso leicht oder schwer zu führen wie jeder andere Hund. Wenn man sich ein wenig mit den Eigenschaften dieser Rasse auseinander setzt, wird man schnell feststellen, ob man als Mensch für eine der schönen Rotnasen geeignet ist oder eben nicht (achten Sie dabei aber bitte auf die Quelle Ihrer Informationen). Und damit meine ich nicht, dass man sich fragen sollte, ob man bereit ist, täglich 30 Kilometer zu joggen oder andere anstrengende Aktivitäten auszuüben. Nein, man muss sich lediglich fragen: bin ich bereit, mich von der Kommandozentrale herab auf Augenhöhe mit meinem Hund zu begeben. Das ist alles. Und dies gilt, unserer Ansicht nach, für die allermeisten Hunderassen. Podencos sind pfiffig, jawohl, das ist die eine Seite. Die andere Seite ist, dass der Podenco im Haus oder in der Wohnung nahezu unsichtbar ist, weil er katzenähnlich viel schläft. Oder er steht im Weg herum, weil er so neugierig ist. Natürlich braucht ein Podenco Auslastung und Beschäftigung- aber eben nicht mehr als jeder andere bewegungsfreudige Hund auch. Und die Sache, ob man einen Hund von der Line lassen kann oder nicht, hängt nicht nur davon ab, welcher Rasse er angehört. So, nun habe ich mich als Rotnasen- Fan enttarnt und beende meine Lobeshymne, die braucht unser nächster Kandidat nämlich gar nicht.



Icaro wurde vermutlich nach der Jagdsaison ausgemustert, als es keine Verwendung mehr für ihn gab. Dies ist in Spanien gängige Praxis, da die “Produktion” neuer Jagdhunde günstiger ist, als das Durchfüttern der Meute außerhalb der Saison. Seinem Besitzer war es wohl egal, ob Icaro überlebt oder stirbt, also setzte er ihn einfach aus und überließ ihn seinem Schicksal. Dieses meinte es wohl gut mit Icaro, denn als er, dem Tod bereits nah, von den Mitarbeitern der Arconatura gefunden wurde, nahm sein Leben eine Wendung.

Das Fledermausöhrchen mit dem rötlichen Fell lebt nun seit einigen Wochen im Tierheim und scheint das Leben dort zu genießen. Man findet den rotnasigen Herzensbrecher bevorzugt an einem schönen Plätzchen in der Sonne liegend vor, wo er geduldig darauf wartet, dass einer der Mitarbeiter ein wenig Zeit hat, ihm ein paar Streicheleinheiten und ein liebes Wort zu schenken. Icaro zeigt sich als sehr ausgeglichener Hund, der mit dem Bisschen an Komfort zufrieden ist, den ihm die Sicherheit der Arconatura geben kann. Habe ich schon erwähnt, dass Podencos die denkbar zärtlichsten Kuschelhunde sind, die man sich vorstellen kann? Nun, überzeugen Sie sich am besten selbst, die Kontaktdaten der zuständigen Vermittlerin finden Sie direkt über dem Tex
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Icaro - toller Bursche"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
9 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück