Anzeige-Nr.: 462463
vom 04.12.2016
10 Besucher

Negro - der Schüchterne

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken
Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
1,5 Jahre
Rubrik:
Tier sucht
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Deutschland
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetzsaving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: 01772995359


Beschreibung
Nergro ist ein wunderschöner, schwarzer, liebevoller und zärtlicher junger Rüde! Aber er ist sehr schüchtern, um nicht zu sagen ängstlich und es werden bestimmt noch zwei, drei Jahre ins Land gehen, daß er seine ganzen schlimmen Ängste ablegen kann.
Dazu braucht er Vertrauen und Mut. Zu einigen Menschen hat er schon ein wenig Vertrauen gefasst, die spielt er mutig an. Er schubst sie mit seinen Vorderpfoten an oder setzt sich ihnen in den Weg und blufft mal leise um dann schnell wieder zum Pflegefrauchen zu laufen, damit er dort Rückendeckung bekommt. Vor lauter Euphorie weiß er manchmal nicht genau, ob das jetzt so richtig war oder ganz schlimm und freut sich dann, wenn er von den Fremden für seine lusigen Keckheiten auch noch ein Leckerchen bekommt.

Um noch mehr zu bekommen, spult er in Windeseile auch das ganze Reportoire ab, was er schon alles kann. Selbst bei den wenigen männlichen Hundebesitzern, die er kennen gelernt hat, findet sein Charming großen Anklang.

Negro ist ein intelliegenter Hund, der neugierig aber sehr vorsichtig die Welt erkunden möchte und immer an der Seite seiner Menschen, die ihm Schutz und Halt bieten können, an die er sich anlehen und denen er Vertrauen schenken kann. Die Beschäftigung mit SEINEN Menschen ist ihm schon sehr wichtig und man könnte durchaus Agility mit ihm machen, Apportieren zu Wasser und zu Land gefällt ihm auch schon sehr gut. Und das aller Größte ist für ihn die Schmusestunde nach ausgedehnten Spaziergängen, die Streicheleinheiten fordert er mit seinen Pfötchen liebevoll nach, wenn man aufhört zu krabbeln und er liegt ganz, ganz nah bei seinem Menschen, wenn er ihn ins Herz geschlossen hat.

Mit Artgenossen ist er sehr rücksichtsvoll und lieb und stellt sich immer noch hinten an und er freut sich auch über Besucherhunde auf seiner Pflegestelle, egal ob er den Hund schon kennt oder nicht. Negro versteht sich gleich mit jedem Hund, egal ob drinnen oder draußen und er zettelt auch keine Raufereien an, wenn ihn ein Rüde nicht mag, geht er...

Das Alleinsein Zuhause kann er auch gut vier Stunden verkraften, er schläft gerne ausdauernd nach seinen aufregenden Spaziergängen um seine Eindrücke zu verarbeiten, aber wer kann, könnte ihn auch mit ins Büro nehmen, sofern er dort einen festen Platz zugeteilt bekommt, wo er seine Ruhe hat und ihn niemand bedrängen kann.
Davor hat er einfach echte Angst. Und wenn die Kollegen ihn in Ruhe lassen und gut nach Fleischwurst , Leberwurst oder Brötchen riechen, kommt Negro von alleine auf die Menschen zu.
Hinterher hat er zu jenen nämlich dann auch das größte Vertrauen und schubst diee mit den Pfoten an. Fakt ist: dieser süße Hund mit seinen ängstlichen, fragenden Augen, ob er alles richtig gemacht hat, braucht sehr viel Schutz, Rückendeckung, positives Feedback, menschliche Nähe, Wärme und ganz viel Liebe, Zeit und Geduld. Welche netten Menschen haben echtes Interesse, ihm all das bieten zu können?
Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Negro - der Schüchterne"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
19 - 9 + 4 =

*Pflichtfelder

<< Zurück