Anzeige-Nr.: 462948
vom 04.12.2016
22 Besucher

Tino - dem Todestrakt entkommen

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
1-2 Jahr
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierschutzverein ARCA e.V. 
76593 Gernsbach

Telefon: 0172/9218300


Beschreibung
Unsere Vorstandsdamen waren auch im Sommer 2016 wieder auf einer Besuchstour in Spanien und wie immer besuchte man die Perreras der verschiedenen Städte, obwohl durch die Aufnahmen der letzten Wochen und die großen Rettungsaktionen unserer Partner eigentlich keinerlei Kapazitäten in den Tierheimen, -pensionen und Pflegefamilien frei waren. Doch (wer hätte auch anderes erwartet?) gelang es natürlich nicht, an den Zwingern vorüber zu gehen, ohne nicht doch die kleinsten und schwächsten Hunde aus den dunklen Betonlöchern zu holen, und auch diejenigen, die schon ganz oben auf der Liste für den allerletzten Gang zu dem Raum mit dem Stahltisch standen.
30 Hunde durften den Todestrakt verlassen, um die ersten Schritte in ein neues Leben zu machen, und für Tino war es wirklich die Rettung in letzter Minute.
Der erst eineinhalb Jahre alte Charmeur mit den lustigen unentschlossenen Ohren hat einen Hüftschaden, vermutlich durch einen Unfall in der Welpenzeit. In der Perrera wird nicht lange gefragt, wieso ein Vierbeiner nicht richtig laufen kann, behinderte Tiere landen ohne Umwege auf der Tötungsliste. Unsere Tierärzte haben den neugierigen und liebevollen Rüden jetzt eingehend untersucht und werden ihn einer Osteotomie des Femurkopfs unterziehen. Dabei wird der obere Teil des Oberschenkelknochens durchtrennt, um eine saubere Heilung des Knochens zu provozieren. Oft entsteht dabei eine funktionelle Pseudarthrose, ein Scheingelenk, der Hund kann schmerzfrei laufen. Sollte bei der OP auffallen, dass Tinos Vorschädigung dafür zu groß ist, wird er eine Plattung oder ein künstliches Hüftgelenk bekommen. So oder so, es ist gar nicht so schwierig, aus dem schwarzen Kuschelmonster einen glücklichen Springinsfeld zu machen, der endlich – entsprechend seinem Charakter – mit Artgenossen spielen und toben wird.
Tino würde sich enorm freuen, wenn er nach seiner Genesung bald ein schönes Zuhause finden würde, mit Menschen, die sich ggf. nicht daran stören, wenn ihr neuer Alleinunterhalter vielleicht nicht ganz „rund“ läuft (aber dafür mit umso mehr Lebensfreude und Spaß). Tino ist ein aufgeweckter, verspielter und zärtlicher Zeitgenosse, der sich nichts mehr wünscht, als endlich ein normales und schönes Hundeleben führen zu dürfen!
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Tino - dem Todestrakt entkommen"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
2 + 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück