Anzeige-Nr.: 463071
vom 04.12.2016
18 Besucher

Sheila - Notfall

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
NOTFALL 
Tierart:

Hund

Rasse:

k.A. (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
10 Jahre
Rubrik:
Tier sucht
Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Deutschland
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzKörbchen gesucht 
53909 Zülpich

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Sheila (Santiago)
Rasse: Mischling
Geschlecht: Hündin
Alter: bald 10 Jahre (11/2006)
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Herkunft: Tierheim bei Santiago de Compostela
Aufenthaltsort: Spanien
Kontakt: info@koerbchen-gesucht.de

Für Sheila einen Vermittlungstext zu schreiben lohnt sich eigentlich gar nicht. Die Hündin hat ohnehin keine Chance auf ein neues Zuhause.
Andererseits: Wunder gibt es immer wieder.
Also versuchen wir’s.
Sheila hat ein gesundheitliches Problem. Man sieht’s auf den ersten Blick. Sie leidet an der Autoimmunerkrankung „Lupus“.
Was das ist? Bitte gehen Sie mal googeln. Es gibt jede Menge Infos und Beschreibungen im Netz.
Tatsache ist, daß Sheila Medikamente braucht – möglicherweise lebenslang. Tatsache ist außerdem, daß sie möglichst keiner starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein sollte.
Sie braucht also verantwortungsvolle Besitzer, die bereit sind, ihr eine „Sonderbehandlung“ zukommen zu lassen.
Doch leider hat Sheila diese Besitzer nicht. Sie lebt in einem Tierheim in Spanien, in der Nähe von Santiago de Compostela. Gottseidank kann man sagen. Denn hier ist das Wetter oftmals schlecht. Die Sonneneinstrahlung hält sich (bis auf die Sommermonate) sehr in Grenzen, so daß noch kein Krebs entstanden ist. Dies kann jedoch schon im nächsten Sommer passieren. Zumal es nur bedingt möglich ist, Sheila im Tierheim mit den notwendigen Medikamenten zu versorgen.
Die Hündin braucht also dringend ein neues Zuhause.
Doch wer will sie nehmen?
Sheila ist etwa im November 2006 geboren, also nicht mehr die Jüngste.
Sie hat lange, lange, lange Zeit hinter Gittern zugebracht und weiß dementsprechend, daß sie ohne den Menschen zurecht kommt.
Zwar läßt sie sich anfassen. Aber sie schätzt die Nähe zum Menschen nicht (mehr). Das hat sie einfach verlernt.
Sheila hat kein Kuschelbedürfnis. Das kennt sie nicht. Man muß ihr erst beibringen, daß Streicheleinheiten genossen werden können.
Sheila hat keine Angst vor dem Menschen. Sie weicht nicht zurück oder verkriecht sich. Aber sie sucht die Nähe auch nicht. Das wird sich ändern. Ganz schnell wird sie die Annehmlichkeiten der Zivilisation zu schätzen wissen.
Aber sie wird nicht auf ihre Körbchengeber zurennen und sagen: Danke, daß du mich gerettet hat. Jetzt bin ich für immer dein.
Nein, Sheila steht mit allen vier Pfoten mitten im Leben. Sie weiß wie selbiges funktioniert und wie der Hase läuft. Mit dieser Unabhängigkeit und Selbständigkeit muß man erst mal klar kommen.
Jetzt könnte man meinen, es hat auch Vorteile, so lange im Tierheim zu leben. Man sollte meinen, Sheila sei super sozialisiert.
Ist sie auch.
Allerdings hat sie das Sagen. Die Rüden, die bei ihr im Zwinger leben, kommandiert sie manchmal ganz schön herum.................

Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Sheila - Notfall"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück