Anzeige-Nr.: 479697
vom 07.01.2017
58 Besucher

Arielle - scheue Freigängermiez

Facebook Google+ Twitter Linkedin
Drucken

Profil
Paten gesucht 
Tierart:

Katze

Rasse:

Hauskatze

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Deutschland
Bundesland:
Sachsen
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierheim *Hoffnung für Tiere* 
01900 Großröhrsdorf

Telefon: 035955 72604


Beschreibung
Eine Freundin unseres Tierheims rettete die scheue Arielle vor dem sicheren Tod. Um für die menschenscheue Katze eine Bleibe zu finden, schrieb sie deutschlandweit Gnadenhöfe und Tierheime an. Wie sie uns berichtete, waren wir nahezu die einzigen, die auf ihren Hilferuf irgendwie reagiert haben. Da wir zu diesem Zeitpunkt etwas Platz in der Scheune hatten, sagten wir zu Arielle bei uns aufzunehmen. Bedauerlichweise stellte sich schnell heraus, dass unsere Scheunenkatze Formina in der Scheune mit eisernem Pfötchen regiert und von Arielle nicht besonders viel hielt. Die arme Arielle zog sich in den dunklen Keller der Scheune zurück. So zu Leben hat wirklich keine Katze verdient und so haben wir uns entschlossen, sie trotz ihrer Angst vorm Menschen, in unser großes Katzenhaus umzusiedeln. Mehrfach hat die clevere Katze sich das ihr angebotene Futter aus der Katzenfalle geangelt ohne selbst hineinzugehen, bis sie endlich gefangen werden konnte.
Nun lebt die zierliche Miez im großen Katzenhaus und genießt den großen Auslauf mit seinen vielen Verstecken. Mit all den Artgenossen kommt sie prima klar, auch sonst scheint sie ihren Frieden gemacht zu haben. Nie mehr Hunger leiden, warm, trocken und in Sicherheit zu leben, damit ist Arielle zufrieden. Von Menschen will sie nichts wissen, daher wird es sehr schwer für Arielle ein passendes Heim zu finden. Wenn Sie Arielle helfen möchten, wäre eine Patenschaft eine ganz feine Sache.
Eigenschaften
Freigängerkatze, verträglich mit anderen Katzen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Arielle - scheue Freigängermiez"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
9 - 4 + 2 =

*Pflichtfelder

<< Zurück