Anzeige-Nr. 636797
vom 06.11.2017
85 Besucher

Tano - kennt nix vom Leben

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling evt. Basset (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
5,5 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzKörbchen gesucht 
53909 Zülpich

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Tano (Santiago)
Rasse: Mischling (Basset?)
Geschlecht: Rüde
Alter: gut 5,5 Jahre (01/2012)
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 35 – 40 cm
Herkunft: Tierheim bei Santiago de Compostela
Aufenthaltsort: Spanien
Kontakt: info@koerbchen-gesucht.de

Guten Tag, ich bin der Tano.
Ja, Sie haben Recht. Ich sehe total lustig aus.
Riesige Ohren.
Viel zu kurze, krumme Beine.
Im Verhältnis dazu einen viel zu langen, schweren Körper.
Ja, ich bin ein bißchen extravagant.
Stellen Sie sich einen Basset vor, der bei zu heißem Waschen eingelaufen ist. Dann haben Sie ungefähr meine Figur.
Lustig, gell?
Genau das gefällt Ihnen an mir, daß ich so lustig und fröhlich und unbeschwert aussehe?
Das bin ich auch.
Allerdings, da will ich ehrlich sein, nur in meiner gewohnten Umgebung. Wo ich mich auskenne und sicher fühle.
Fremde Orte sind mir ein bißchen unheimlich.
Das liegt vermutlich daran, daß ich noch nicht allzu viel von der Welt gesehen habe.
Sollte man nicht meinen. Schließlich bin ich Anfang 2012 geboren, wie mein Tierarzt schätzt. Aber trotzdem bin ich Lebens-unerfahren.
Wie das sein kann?
Nun, ich denke, ich habe recht abgeschieden gelebt, bevor ich ins Tierheim bei Santiago eingeliefert worden bin.
Vielleicht habe ich auf eine Flachdach oder auf einem Balkon gewohnt und kenne die Welt nur vom Runter gucken.
Vielleicht habe ich irgendwo in einem Hinterhof gelebt und bin nie raus gekommen?
Wir können leider nur spekulieren.
Sicher ist, daß ich ein kaputtes Hinterbein hatte, als der Hundefänger mich auf der Straße eingesammelt hat.
Vermutlich ist das auch der Grund, aus dem ich mein Zuhause verloren habe. Die Leute hatten keine Lust (oder kein Geld?) sich um meine Verletzung zu kümmern. Da ist es doch viel einfacher, man wirft einen Hund einfach auf die Straße.
So was passiert nicht nur bei Ihnen in Deutschland, sondern auch bei uns in Spanien.
Die Wegwerf-Mentalität macht auch vor uns Vierbeinern nicht halt.
Aber genug philosophiert.
Mein Bein ist repariert worden. Da ist jetzt eine Platte drin, die die Knochen unterstützt. So lange die keinen Ärger macht, kann die da drin bleiben, bis ich hundert Jahre bin.
Mein Tierarzt sagt, ich gelte als geheilt.
Deshalb suche ich nach einem neuen Zuhause.
Ohne Probleme kann ich dieses mit einem anderen Hund meines Kalibers teilen. Hier im Tierheim lebe ich ja auch im gemischten Rudel. Da gibt’s von meiner Seite überhaupt keine Probleme. Führungsansprüche stelle ich keine. Wenn einer Ärger macht, gehe ich dem aus dem Weg. Also alles „easy going“, wie man heute so schön sagt.
Mit Kindern ist es ein bißchen schwieriger.
Nein, nicht falsch verstehen. Nicht, daß ich was gegen kleine Menschen hätte. Im Gegenteil, sie sind mir ein bißchen unheimlich. Weil sie so wuselig sind und manchmal so laut und sich so schnell bewegen.
Deshalb möchte ich nicht unbedingt in eine Familie mit kleinen Kindern ziehen.
Größere Kinder, die Rücksicht auf meine Vorgeschichte nehmen können, sind hingegen überhaupt kein Problem.
Überhaupt komme ich prima mit den Menschen klar. Zwar habe ich die eine oder andere negative Erfahrung gemacht, aber ich fürchte mich nicht.
Das ist eine gute Basis, auf der man ein neues Leben aufbauen kann.
Hoffentlich klingt Ihnen das jetzt nicht zu mühsam.
Denn das bin ich nicht. Ich bin kein mühsamer Hund. Und kein komplizierter Hund. Ich brauche einfach nur ein bißchen Zeit, mich im neuen Leben einzugewöhnen.
Ist das für Sie okay?
Dann melden Sie sich doch bei Steffi Ackermann aus Zülpich (30 Minuten südlich von Köln). Sie kennt mich persönlich und kann noch mehr von mir erzählen. Außerdem organisiert sie meine Reise.
Am besten schreiben Sie eine Mail und stellen sich, Ihr Rudel und mein neues Leben schon mal vor. Die Rudelbeschreibung schicken Sie dann an die: info@koerbchen-gesucht.de
Natürlich hat Steffi auch ein Telefon. 02252 / 834 456 ist die Nummer. Allerdings geht da oft der AB dran, weil Steffi „tierisch“ beschäftigt ist oder auf der anderen Leitung telefoniert.
Deshalb ist es wirklich eine große Hilfe, wenn Sie erst mal per Mail Kontakt aufnehmen.
Danke für Ihr Verständnis.

Bitte machen Sie sich die Mühe und klicken Sie sich auf unsere Homepage www.koerbchen-gesucht.de durch.
Hier finden Sie weitere Fotos, Videos, All
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Tano - kennt nix vom Leben"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
11 - 5 + 3 =

*Pflichtfelder

<< Zurück