Anzeige-Nr. 641785
vom 15.11.2017
34 Besucher

TARIK SUCHT BESONDERE MENSCHEN TB

Facebook Google+ Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund

Rasse:

Malinois (reinrassig)

Geschlecht:
männlich
Alter:
6 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Deutschland
Bundesland:
Sachsen-Anhalt
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzLesika-Hundehilfe Varazdin e.V. 
63179 Obertshausen

Telefon: 03921 985032


Beschreibung
Tarik kann ab Mitte Dezember im Tierheim Burg besucht werden.

Kontakt:
Astrid Finger
39288 Burg OT Schartau
Telefon (03921) 98 50 32
E-Mail info@tierheim-burg.de

Sein Tagebuch:
http://www.freunde-fuer-tiere-in-not-forum.de/t649f22-TARIK-Malinois-sucht-erfahrene-geduldige-und-LIEBEVOLLE-Menschen.html#msg2433

männlich – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren 20.10.2010
65 cm groß

Tarik ist ein reinrassiger belgischer Schäferhund und als typischer Vertreter seiner Rasse sehr sensibel und aktiv. In seinem bisherigen Leben hatte er noch nicht das Glück, ein liebevolles Zuhause und die sichere Geborgenheit durch einfühlsame Menschen kennenlernen zu dürfen.
Goga, die Leiterin des Asyls Spas in Varazdin/Kroatien erzählt seine traurige Geschichte:
„Von seinem Besitzer massiv vernachlässigt, wurde Tarik im März 2013 im Asyl aufgenommen. Damals war der empfindsame Hundemann verwahrlost, stark abgemagert und völlig verängstigt. Im Asyl erholte sich Tarik allmählich und nach einigen Monaten kam der Vater des Vorbesitzers zu uns und erkundigte sich nach seinem Befinden. Er war bestürzt über das Verhalten seines Sohnes, sorgte sich um Tarik und nahm ihn schließlich bei sich auf. Alles schien gut!
Nach einigen Wochen begann Tarik beim Spazierengehen andere Hunde anzubellen – wahrscheinlich als Folge von Unterforderung und Frustration, unter der er gelitten haben muss. Seinem Besitzer wurde Tarik aber lästig und so „verschenkte“ dieser ihn, ohne uns zu informieren einfach an einen Bekannten in Zagreb weiter. Wieder musste Tarik auf ein neues, glücklicheres Leben hoffen.
Aber auch diese Hoffnung erfüllte sich nicht. Auch sein neuer Besitzer wusste Tarik nicht zu schätzen und machte sich nicht die Mühe, den Freund in ihm kennenzulernen. Stattdessen wurde er an einen Parkbaum gebunden und allein zurückgelassen. Nun endlich erhielten wir Nachricht von seinem Schicksal. Man hatte Tarik gefunden und in das örtliche Tierheim gebracht, das uns verständigte. Im Tierheim wurde er in eine kleine Transportbox gesperrt, in der er mehrere Tage verbringen musste. Er sei aggressiv, man könne ihn daher nicht hinauslassen, wurde uns gesagt.
Als wir davon erfuhren, haben wir Tarik sofort zu uns ins Asyl geholt. Das war am 21. März 2014. Nach einem Jahr der Odyssee war Tarik wieder angekommen – ein unglücklicher Hundemann, zutiefst verunsichert und in Aufruhr. Zunächst fühlte er sich durch uns bedroht, knurrte uns aus der kleinen Box heraus an. Aber mit Geduld und Verständnis ließ er sich von uns beruhigen und so konnten wir ihn aus der Box herauslassen. Wir haben Tarik in einem Einzelgehege untergebracht, in dem er nun zur Ruhe kommen und sein Vertrauen in uns Menschen wieder erlangen kann.
Viel Arbeit liegt vor uns!
Im Asyl mit seinen vielen, so unterschiedlichen Hunden ist das nicht möglich. Tarik ist dort nur einer von ihnen und in keiner Weise ausgelastet. Dort hat er keine Chance, zu gesunden und ein zufriedener und glücklicher Hund zu werden.
Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"TARIK SUCHT BESONDERE MENSCHEN TB"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
20 - 10 + 1 =

*Pflichtfelder

<< Zurück