Anzeige-Nr. 699187
vom 27.02.2018
204 Besucher

Felipe

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Flugpaten gesucht 
Tierart:

Hund

Rasse:

Bardino (reinrassig)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
9 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Fuerteventura e.V. 
Fuerteventura

Telefon: 01573-8437964


Beschreibung
PS FE, geb: 01/09, Rüde. Auf der Finca seit 10/17

Wir gehen davon aus, das Felipe in der Tötungsstation abgegeben wurde weil er für seinen Besitzer zu alt geworden ist. Dabei gehört Felipe mit seinen acht Jahren noch lange nicht zum alten Eisen, ganz im Gegenteil!

Felipe ist ein sehr angenehmer, freundlicher, schmusiger und zärtlicher Rüde, der sich mit allen Hunden auf der Finca-Pflegestelle wunderbar versteht. Er zeigt sich interessiert und lernfähig. Es ist glücklich endlich nette Menschen um sich herum zu haben.

Da Felipe voraussichtlich immer nur draußen gelebt hat, schläft er nachts zwar gerne auf seiner Decke in der Box und verlässt diese auch sauber, aber Morgens freut er sich dann, die Menschen zu sehen und macht sich dann mit Bellen aufmerksam, damit er ja nicht übersehen wird.

Felipe hat noch nicht wirklich viel gelernt in seinem Leben und hat großen Nachholbedarf. Anständig an der Leine laufen kennt er (noch) nicht. Da er noch vollkommen überwältigt ist von all den neuen Eindrücken und Gerüchen um ihn herum, zieht er noch sehr in alle Richtungen. Da er aber sehr lernfähig ist, wird er bestimmt bald verstehen, wie man richtig an der Leine geht.
Hier wird bereits intensiv mit ihm gearbeitet.

Da Felipe sehr dünn ist, haben wir ein großes Blutbild machen lassen, dass aber zum Glück unauffällig ist. Das heisst, der arme Kerl ist untergewichtig, weil er einfach nichts, oder viel zu wenig bzw. unregelmäßig zu essen bekam.

Es ist an der Zeit, dass Felipe lernt, was ein wirkliches, glückliches und erfülltes Hundeleben bedeutet. Das Hände nur positives und keine Schläge mehr bedeuten. Das Gassigehen mit SEINER Familie ein absolutes Highlight jeden Tag bedeutet, Futter eine Regelmäßigkeit und Selbstverständlichkeit ist und vor allem, dass er nicht mehr abgeschoben wird, nur weil er kein
Junghund mehr ist. Welche Familie schließt unseren Felipe ins Herz?

Bardinos gehören zu den Hütehunden der Kanaren und werden dort als Hüte-, Wach- und Begleithunde eingesetzt. Dies sollte bei der Adoption berücksichtigt werden. Ein Zuhause bei Menschen mit Hundeerfahrung - gerne bei Liebhabern/Kennern der Rasse Bardino wäre großartig. Kinder sollten mindestens 12 Jahre alt sein. Ein Haus mit eingezäuntem Garten bzw. Grundstück wäre ideal.

Hat man einmal das Vertrauen und die Liebe eines Bardinos gewonnen, so hat man einen treuen und loyalen Freund fürs Leben gefunden!
Update 03/18

Felipe hat sich zu einem „Schmusepeter“ verwandelt und freut sich über Menschenkontakt, den er bisher nie so richtig genießen konnte. Mit viel Aufmerksamkeit versucht er seinem Menschen einfach nur zu gefallen. Sei es indem er ihm nicht von der Seite weicht, die Hände leckt, oder seinen Kopf in den Schoss legt. Er bewacht aber auch sehr gerne das Grundstück. Vorbeifahrende Autos werden gemeldet, fremde Menschen oder Hunde empfängt er aber freundlich. Felipe hat das Ballspielen entdeckt und es macht ihm viel Spaß. An der Leine zieht er noch immer da er nie genug von den neuen Gerüchen seiner Umgebung bekommen kann. Optimal wäre für ihn eine Familie mit einem Grundstück, das er bewachen darf.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt noch einen Flugpaten für folgende Flugroute(n): Ausreise ist ab November 2017 möglich.
Für dieses Tier können Sie eine Flugpatenschaft übernehmen. Tiere, welche sich im Ausland in Notsituationen befinden, benötigen einen Flugpaten, damit diese in Deutschland u.a. Ländern ein besseres Zuhause erhalten können. Sei es vorübergehend in Pflegestellen oder dauerhaft in bereits wartenden Familien. Beispielsweise können Sie bei Beendigung ihres Urlaubs ein Tier als "Sondergepäck" einchecken lassen. Die Tierschutzorganisation bringt das Tier mit allen notwendigen Papieren (Impfpass bzw. EU-Heimtierpass, Gesundheitszeugnis, Flugmeldebestätigung) zum Abflughafen und macht mit Ihnen gemeinsam den Check-In. Sie müssen nach der Landung lediglich die Tier-Box vom Gepäckband in die Flughafen-Halle mitnehmen, wo bereits Tierschützer warten und das Tier abholen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Wege. Die evtl. Kosten für das Sondergepäck übernimmt in der Regel die jeweilige Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.

Es suchen auch noch viele andere Tiere Flugpaten auf nachfolgenden Flugroute(n):
von Fuerteventura nach Hannover
von Fuerteventura nach Frankfurt
von Fuerteventura nach Düsseldorf
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Felipe"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Flugpatenschaft übernehmen.
Ihr Abflughafen:
Abflug am:
: Uhr
Ihr Zielflughafen:
Ankunft am:
: Uhr
Fluggesellschaft:

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
9 - 4 + 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder

<< Zurück