Anzeige-Nr. 1045129
vom 09.09.2019
125 Besucher

Edo ... ein ganz toller Kerl ...

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
2,9 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Berlin
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzStreunerherzen e.V. 
50321 Brühl

Telefon: (06625) 81 05 oder (01520) 85 40 36 1 ab 16h


Beschreibung
Ein ganzer Kerl trotz Handicaps und nur unglaublich toll!

Als wäre es nicht in den meisten Fällen schon hart genug, ein Leben als Jagdhund auf Sardinien zu führen, hat das Schicksal bei Edo doppelt zugeschlagen. Zwei Spaziergänger schlenderten entlang einer Straße und trauten ihren Augen nicht, als sie plötzlich einen Hund in einem Graben liegen sahen – der arme Tropf war am Ende seiner Kräfte, dehydriert und hatte sich seinem Schicksal bereits ergeben. Edo war offenbar von einem Auto überfahren, in den Straßengraben geschleudert und einfach liegen gelassen worden - er wäre an diesem Ort qualvoll verendet, wenn man ihn nicht gefunden hätte.

Edo hatte Glück im Unglück, denn seine Retter brachten ihn sofort in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia, wo man sich umgehend um ihn kümmerte. Seine Verletzungen waren so schwer, dass man den jungen Rüden zunächst in eine Klinik transportierte. Erste Röntgenaufnahmen zeigten, dass sein Rückgrat gebrochen war. Vermutlich hatte Edo bereits etwa drei bis vier Tage hilflos in diesem Straßengraben gelegen und um sein Leben gekämpft – allein der Gedanke daran, wie er glitten haben muss, treibt einem die Tränen in die Augen.

Viele Menschen haben Edos Schicksal verfolgt!
Und auch eine liebe Pflegestelle ließ Edos Schicksal nicht in Ruhe und sie entschloss sich zu dem vermeintlichen Wagnis „Rollihund“. Im August konnte Edo ausreisen und was uns seitdem an Rückmeldungen erreicht, ist einfach nur unglaublich.

Aber lesen Sie selber:
„Edo ist schon seit geraumer Zeit in der Vermittlung, und sein Schicksal hat mich besonders berührt. Als recht großer Hund mit gelähmten Hinterbeinen – nicht nur, dass man seinen Bedürfnissen in einem Tierheim kaum gerecht werden kann, sind auch die Vermittlungschancen für so einen Hund sehr gering. Immer wieder rief ich seine Seite auf – nie standen dort die erlösenden Worte, dass er in Pflege kommt oder vermittelt ist. Als wir uns daher entschlossen, einen Pflegehund aufzunehmen, fiel unsere Wahl auf Edo. Er sollte endlich eine Chance haben!

Mir war klar, dass wir uns auf ein großes Abenteuer einlassen, und ich war innerlich auf eine schwierige Anfangszeit eingestellt. Schließlich hatten wir noch nie einen teilgelähmten Hund, und auch wenn ich mich im Vorfeld umfassend informierte, wusste ich nicht, wie es in der Praxis sein würde.

Doch, wie so oft, es kam alles ganz anders, als man denkt. Edo ist ein absoluter Schatz, der einem alles so leicht wie möglich zu machen versucht. Aufgrund seiner Lähmung muss ihm zwei- bis dreimal täglich die Blase ausgedrückt werden, und er hat meine anfängliche Nervosität geduldig über sich ergehen lassen, bis es jetzt reine Routine ist und gar nicht mehr groß auffällt. Klar ist auch was daneben gegangen, aber das tut es ja bei Welpen oder nicht stubenreinen Hunden auch. Im Haus trägt Edo eine Windel, sodass in dieser Hinsicht nichts zu befürchten ist Und ja, Edo kann nicht gezielt Stuhl absetzen, aber er winselt dann und ich setze ihn in den Garten, wo er sein Geschäft verrichtet.

Im Grund muss man nur umdenken und sich seine eigene Routine schaffen, dann macht Edo sogar weniger Mühe als manch anderer Hund. Und es lohnt sich, denn Edo ist ein absoluter Gewinn. Er kam hier mit seinem – von sehr engagierten Tierschützern gespendeten – Rolli an, mit dem er seitdem die Gegend unsicher macht. Mit diesem Rolli kann er, solange der Weg breit genug ist, in jedem Gelände laufen wie jeder andere Hund auch.

Edo ist ein herrlicher Begleiter auf Spaziergängen. Er läuft ohne Leine mit den anderen Hunden mit, hört auf seinen Namen und kann gar nicht genug davon kriegen. Ich finde immer, es sieht aus, als würde er die ganze Zeit lachen.

Edo ist ein sehr wesensfester, souveräner Hund, der vor nichts Angst zeigt (auch Staubsauger oder Straßenverkehr schocken ihn nicht), er ist ein toller Begleiter beim Autofahren, kann stundenweise alleine bleiben, ist im Haus sehr ruhig und hat sich nach kurzen Unsicherheiten problemlos in unser aus vier charakterlich sehr unterschiedlichen Hunden (Rüden und Hündinnen) integriert. Auch dass es bei uns manchmal sehr turbulent zugeht, kann ihn nicht aus der Ruhe bringen.

Was Edo zu seinem allergrößten Glück noch fehlt, ist ein Zuhause, in dem maximal noch ein anderer Hund lebt. Einfach, weil er unheimlich verschmust ist und sich über eine eigene Kuschelecke auf dem Sofa wahnsinnig freuen würde. Edo hat bislang auf so vieles verzichten müssen, dass er es einfach verdient hat, alles hundertfach zurückzukriegen. Edo jedenfalls ist bereit, alles dafür zu tun.“


Wenn diese Zeilen Sie zu dem Schritt auf Edo zu bewegen und Sie ihm ein liebevolles Zuhause bieten möchten, dann nehmen Sie bitte telefonisch oder per Mail Kontakt zu mir auf.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Edo auf seiner Pflegestelle kennenzulernen und abzuholen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Marion Riesenberger
Telefon: (06625) 81 05 oder mobil 01520 854036
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Edo ... ein ganz toller Kerl ..."

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
84 - 10 + 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück