Anzeige-Nr. 1063519
vom 06.10.2019
78 Besucher

Zabaione – die Hoffnung stirbt zuletzt…

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
4,5 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetzsaving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: 0172 - 2655238 oder 02173 - 8549790


Beschreibung
Zabaione

Geb.: 01.01.2015
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 44 cm, ca. 19,5 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC: Leishmaniose positiv (1:4000), alle anderen Werte negativ

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ab Teenageralter

Vermittlung: bundesweit

Aufenthaltsort: 84317 Vilsbiburg

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Nicole Bertram
Fon 02173 -8549790
Mobil 0172 -2655238
eMail: n.bertram@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


Update September 2019:

Zabaione lebt nun seit Anfang Mai auf seiner Pflegestelle und hat sich sehr positiv entwickelt und unheimlich viel gelernt.

Als er ankam, kannte er nichts und war entsprechend unsicher bis ängstlich. Inzwischen marschiert er gut gelaunt mit hoch erhobener, wedelnder Rute durch die Gegend und schreckt auch vor vorbeifahrenden Autos und Motorrädern nicht mehr zurück, sondern geht unbeeindruckt weiter.

Er lebt bei der Pflegestelle mit zwei Rüden (einer doppelt so groß wie Zabaione, einer gleich groß) und einer Hündin völlig problemlos ohne jegliche Konflikte zusammen. Ein Zweithund ist allerdings nicht unbedingt notwendig, da er sich in unbekannten Alltagssituationen mehr an seiner Pflegemama, als an seinen Artgenossen, orientiert und auch nur selten mit diesen spielt. Da Zabaione ein eher ruhiger Hunde ist, der gerne in seinem Körbchen döst, wäre er auch für nicht ganz so sportliche Personen oder als Bürohund ( bitte Max. 1/2 Tag!!!) geeignet. Er bleibt zusammen mit den Hunden der Pflegestelle mehrere Stunden alleine und würde sich sicherlich auch ohne Hundegesellschaft ruhig verhalten.

Der Pflegemama gegenüber und anderen Menschen, die er kennt, ist er unheimlich verschmust und lässt sich stundenlang durchknuddeln. Vor Fremden, insbesondere Männern, weicht er zuerst zurück, doch dann siegt seine Neugierde und er lässt sich auch von Unbekannten streicheln. Kleine Kinder sollten nicht im Haushalt leben, da er vor diesen Angst hat, Teenager wären sicher kein Problem, für diese wäre er ein super Kumpel.

Zabaione liebt es, im Wasser zu plantschen und zu schwimmen, sein Fell trocknet extrem schnell, zweimal schütteln und das Haar sitzt wieder :-)).

Autofahrten - auch längere - sind überhaupt kein Problem, er schaut die ganze Zeit interessiert aus dem Fenster, bleibt brav sitzen und macht während der ganzen Fahrt keinen Mucks. Sollten Sie ihn ganz! kurz im geparkten Auto zurücklassen, können Sie sicher sein, dass dieses nicht gestohlen wird, da er Passanten darauf hinweist, dass das SEIN Auto ist und ein Mindestabstand eingehalten werden muss ;-).

Zabaione ist ein sehr liebenswerter, angenehmer Begleiter, der immer gut gelaunt ist - ein Hund an dem man viel Freude hat.


Er wurde positiv auf Leishmaniose getestet, zeigt aber keinerlei Krankheitssymptome, sondern ist fit und munter und hat ein schönes, glänzendes Fell.

--

Zabaione – die Hoffnung stirbt zuletzt

Haben sie schonmal vergeblich auf jemanden gewartet? Kennen sie das Gefühl, wenn die sehnsüchtig erwartete Person nicht kommt?

Wie ist es diesen Hunden ergangen mit dem Gefühl des Wartens?
Wann haben sie verstanden, dass sie verlassen wurden von „ihren“ Menschen?

Lesen Sie hier die traurige Geschichte dieser Hunde:
https://www.saving-dogs.com/news/starke-nerven/

Wir können es nur ahnen…und jetzt, wo wir in unserer Auffangstation erleben, wie sehr sie sich nach Zuneigung sehnen und wie sehr sie die Zuwendung genießen, können wir ermessen, wie sehr sie gelitten haben…

Zabaione, Zoe und Zucchini sind extrem menschenbezogen. Sie scheinen keinen seelischen Schaden genommen zu haben. Lustig und fröhlich rennen sie auf unsere Kollegin vor Ort zu und freuen sich über jede Form der Ansprache und Zuwendung.
Alle drei sind super sozial und auch mit anderen Hunden kontaktfreudig. Das sind wunderbare Grundvoraussetzungen für die Vermittlung, denn es sind keine Hunde, deren Vertrauen zum Menschen erst auf den Weg gebracht werden müsste.

Sicherlich müssen sie aber z.B. lernen, an der Leine zu laufen, denn gemeinsame Spaziergänge mit seinem Hund zu unternehmen, ist in Italien eher unüblich. Sie werden es gerne lernen …und auch viele andere Dinge dazu, denn sie möchten alle Drei, dass man sich mit ihnen beschäftigt.

Da die Hunde es gewohnt sind, sich auch draußen aufhalten zu können, sehen wir sie nicht in einer Stadtwohnung, in einer Fußgängerzone und da sie immer zusammengelebt haben, wäre ein vorhandener Hund ebenfalls wünschenswert.

Jetzt müssen Sie sich nur noch in eines dieser wunderschönen braunen Augenpaare verlieben, dann hat sich das Warten und Hoffen für diese tollen Hunde gelohnt.


Weitere allgemeine Angaben:

Sofern -unbekannt- angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Zabaione – die Hoffnung stirbt zuletzt…"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
47 - 7 + 8 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück