Anzeige-Nr. 1078119
vom 28.10.2019
41 Besucher

Beso

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Bardino (reinrassig)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
11 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Niedersachsen
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Fuerteventura e.V. 
Fuerteventura

Telefon: (0 27 38) 3 58 98 51


Beschreibung
PS FL, geb: 10/08, Hündin.

Die beiden Bardinos Beso und Ancor hatten bereits 2012 das Glück und wurden aus einer Tötungsstation gerettet und durften bei einer Familie einziehen. Als die Familie aus privaten Gründen die Insel verlassen musste, wurden Beso und Ancor von einer unserer Inselpflegestellen aufgenommen.So konnten wir den beiden Senioren einen erneuten Aufenthalt in einer der Perreras ersparen.Beso kam mit Übergewicht zu uns,aufgrund einer Spondylose musste sie ihr Gewicht verringern.

Beso und Ancor konnten vor einiger Zeit die Insel verlassen und sind in 2 unterschiedlichen deutschen Pflegestellen eingezogen. Beso lebt in ihrer Pflegefamilie mit einem älteren Bardinorüden zusammen,der ebenfalls aus unserer Obhut stammt und dort im letzten Jahr ein Zuhause fand.Beso hat sich dort sehr gut eingelebt und die beiden Hunde verstehen sich prima.Beso ist eine angenehme, freundliche und ruhige Hündin, einfach ein Schatz den man gernhaben muss.Beso läuft gut an der Leine und kann einige Stunden alleine bleiben. Auch konnte sie schon etwas „abspecken“ was ihrem Bewegungsapparat zugute kommt.

Aufgrund der Spondylose und einer Umfangsvermehrung im Bauchbereich haben wir Beso dem Tierarzt vorgestellt, der dann zu einem CT geraten hat. Der Befund hat ergeben, das zusätzlich zu der Spondylose, Bandscheibenprobleme vorliegen, ebenso eine leichte Hüftgelenksdysplasie. Ausserdem wurde beidseitig ein Kreuzbandriss diagnostiziert. Derzeit ist Beso mit einem Depot-Schmerzmittel sehr gut eingestellt. Bevor über eine mögliche Kreuzband-OP in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt entschieden wird, wurde nun zunächst ein OP-Termin vereinbart wo die Umfangsvermehrung entfernt wird. Da diese gewachsen ist und man nicht sagen kann ob es sich evtl um einen bösartigen Tumor handelt, hat dies nun Priorität. Beso wird hier von Ihrer Pflegefamilie begleitet und liebevoll umsorgt.Dafür sagen wir ganz herzlichen Dank!!

Unsere Beso wurde zwischenzeitlich operiert.Neben Lipomen, wurde auch ein bösartiger Tumor vollständig entfernt. Beso hat sich mittlerweile wunderbar erholt und freut sich ihres Lebens. Kontrolluntersuchungen sind aber in regelmäßigen Abständen erforderlich.In Absprache mit den behandelnden Tierärzten haben wir uns gegen eine erneute OP hinsichtlich Kreuzband entschieden, da es für die Hündin ein zu große Belastung wäre.Nach wie vor ist sie mit dem Schmerzmittel sehr gut eingestellt, Leber-und Nierenwerte werden alle 3 Monate kontrolliert auf Anraten des Tierarztes.

Wir sind sehr froh, das es Beso den Umständen entsprechend gutgeht und hoffen das sie ihr neues Leben noch lange genießen kann.

Aufgrund ihrer Handicaps benötigt Beso weiterhin intensive tierärztliche Betreuung, die sehr kostenaufwendig ist.Wir würden uns daher sehr freuen, wenn uns tierliebe Paten bei der Finanzierung der Unterhaltskosten für Beso unterstützen würden.Wir danken Ihnen von Herzen dafür.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Beso"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
30 - 3 - 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück