Anzeige-Nr. 1091367
vom 17.11.2019
84 Besucher

Ines ... endlich leben ...

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Maremmano-Jagdhund-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
6 Monate

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Niedersachsen
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzStreunerherzen e.V. 
50321 Brühl

Telefon: (0177) 32 68 50 9


Beschreibung
Endlich leben!

Eine Geschichte, die schon tausendfach erzählt wurde, liegt hinter den acht Welpen und ihrer Mutter Iris. Auf einem verlassenen Fabrikgelände fand eine Kollegin rein zufällig eine Truppe verwahrloster Hunde. Sie begann sie zu füttern und versuchte die Gruppe zu zählen und festzustellen, wie viele Männchen und wie viele Weibchen hier leben. Nachdem ungefähr feststand, welche Hunde permanent dort waren, trafen wir einen Sarden, dem ein Grundstück gegenüber des Fabrikgeländes gehört. Er besitzt einen stolzen und großen Maremmano, der sich gerne dazugesellt, wenn es Futter gibt. Die Kollegin musste immer erst ihn versorgen und dann konnte sie die anderen Tiere füttern. Gemeinsam mit unserem Kooperationstierheim begannen wir die Tiere in Lebendfallen zu fangen, um sie dann zu kastrieren. Der eigentliche Plan war, sie dort auch wieder frei zu lassen, bis wir erfuhren, dass regelmäßig Jäger an diesen Ort kommen und gerne auch mal den einen oder anderen Hund mit erschießen. Zudem ist dort eine regelmäßige Fütterung nicht möglich.

So wurden die Tiere in unser Kooperationstierheim gebracht. Die Mutter fast aller dieser Hunde ist die Hündin Iris, die sich vermutlich mit dem Nachbarsrüden zweimal im Jahr paart. Sie ist eine Jagdhund-Mischlingshündin und er, wie schon geschrieben, ein Maremmano (Herdenschutzhund). Nach einiger Zeit präsentierte sie uns ihren Wurf und natürlich begannen wir, die Mutter mit allen Welpen einzufangen. Es gelang uns endlich, nach zahlreichen erfolglosen Versuchen, tatsächlich alle einzufangen und ins Tierheim zu bringen.

Im Oktober durfte Iris gemeinsam mit ihren Welpen auf eine Pflegestelle ausreisen. Hier wurde extra auf dem Grundstück eine Scheune umgebaut und mit Sofa, Körbchen und Spielzeug ausgestattet. Ein großes Grundstück wurde zusätzlich abgezäunt, auf dem die Welpen spielen können. Hier wachsen und gedeihen sie prächtig. Sie sind grundverschieden - es gibt verspielte Clowns, zurückhaltende und abwartende Welpen und die Haudegen dürfen auch nicht fehlen. Eine bunte Mischung verschiedener Charaktereigenschaften. Natürlich sind sie zu jung, um Aussagen zur Wachsamkeit oder zum Jagdtrieb machen zu können. Alle Junghunde werden groß und liegen in der Endgröße sicherlich zwischen 55-65 cm.

Wir suchen nun für alle jeweils eine Familie, die sie an das Leben im Haus gewöhnt und ihnen mit Zeit und Geduld wichtige Dinge beibringt. Bei den unsicheren Hunden wünschen wir uns einen souveränen Ersthund, manche können auch als Einzelhund vermittelt werden. Gerne nehmen wir auch Pflegestellenangebote an, damit die Hunde möglichst schnell in einem Haushalt aufwachsen dürfen. Sie werden jetzt schon mit Kindern und vielen unterschiedlichen Spielzeugen in Kontakt gebracht. Sie bekommen auch mal einzeln die Aufmerksamkeit, mit zu den vorhandenen Tieren der Pflegestelle zu dürfen. Aber natürlich wird man einem Wurf mit acht Junghunden nicht vollständig gerecht und kann eine komplette „Erziehung“ verfolgen.

Daher würden wir uns sehr über Ihren Kontakt freuen, wenn Sie ggf. einen Hund adoptieren oder in Pflege nehmen möchten, um ihn auf die Zukunft vorzubereiten. Grundsätzlich wünschen wir uns ein Haus oder eine große Wohnung mit Garten, der sicher und hoch umzäunt ist. Sie sollten sich in die Eigenschaften eines Herdenschutzhundes einlesen und auch das Grundwesen eines Jagdhundes kennen. Gerne beraten wir Sie aber zu den Tieren.

In Kürze wird es auch zu den einzelnen Tieren kurze Beschreibungen geben.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, den Welpen auf der Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com

Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Ines ... endlich leben ..."
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
30 - 3 - 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück